PEM - Aktion

Technische Fragen und Probleme...

Re: PEM - Aktion

von nikwest » 1. Mär 2018, 11:30

Ja, ich denk drüber nach. Allerdings würde ich es nicht alleine machen.
 
Beiträge: 1671
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08

Re: PEM - Aktion

von JeanSho » 1. Mär 2018, 12:24

Ich würde es auch nur in einer Gruppe machen.
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3281
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: PEM - Aktion

von nibana » 1. Mär 2018, 19:07

Ich bin auf jeden Fall stark interessiert und fände es gut wenn sich Roadster Fahrer da als Initiative zussammen schließen würden.
Gruss Marco
 
Beiträge: 29
Registriert: 29. Apr 2014, 07:42

Re: PEM - Aktion

von warden_clyffe » 2. Mär 2018, 11:01

JeanSho hat geschrieben:
Toaster hat geschrieben:ich werde über meine ansaugöffnungen einen damenstrumpf ziehen! dieser simple aber geniale tipp stammt von warden_clyffe selbst und sollte völlig ausreichend sein. :!:


Haben die SeC solche, oder muss man die mitbringen?



...würde ich nicht unbedingt da holen, im "1-Euro-Shop" sind sie ungefähr € 174,- günstiger (incl. Steuer) ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 568
Registriert: 22. Feb 2014, 00:05

Re: PEM - Aktion

von kleinst » 3. Mär 2018, 16:34

Ich würde auch gerne im März/April die Isolierung erneuern.
Ich hatte mal bei GS angerufen, diese wollten jedoch ihre Isolationsfolie nicht weiterverkaufen oder weitere Anagben dazu machen. Tendiere momentan dazu, es selber zu machen, da ich noch keine Probleme habe ...

Folgende Spezifikationen hatte ich mir rausgeschrieben:
- Temperatur -20 bis 180 Grad (TO-247 hat eine Betriebstemperatur von 150-175 Grad)
- Dicke der Isolierung: ca. 0,3-0,8mm (original ca. 0,5 mm)
- Anpressdruck der Verschraubung: ca. 0,6 - 1 Nm
- Wärmeleitfähigkeit: besser als 7 W/mK

Und folgende Anbieter in Deutschland habe ich gefunden:
Kerafol Keratherm:
http://www.kerafol.com/
Katalog:
http://www.kerafol.com/fileadmin/user_u ... _FINAL.pdf

CMC:
https://www.cmc.de/
https://www.kapton-klebeband.de/kapton- ... ation.html

Da jedoch eine Vielzahl von Produkten angeboten werden, ist es nicht so einfach das genau passende zu finden ...
Werde da mal anrufen (ging bisher davon aus, die Keramikoxidplatten hätten sich bewährt ...)
 
Beiträge: 5
Registriert: 20. Mai 2016, 16:20

Re: PEM - Aktion

von Mae_She » 3. Mär 2018, 19:15

Hervorragend! Da es hier sicher viele hat, die so etwas auch nachbauen möchten, wäre es super, wenn du nach erfolgreicher Tat eine step-by-step Beschreibung für Dummies einstellen könntest! Noch besser: Du baust deine Modifikationen für uns Untalentierte auf Bestellung? Ich hätte auf jeden Fall schon mal Interesse! Vielen Dank im Voraus!

Gruss!

Mae-She
Sonne: Im Tank. Auf der Haut. Im Herzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 40
Registriert: 1. Nov 2017, 19:55
Wohnort: Gossau SG

Re: PEM - Aktion

von Ludicrous » 3. Mär 2018, 22:25

eine Anleitung gibts bereits bei "teslamotorsclub" unter
https://teslamotorsclub.com/tmc/threads ... 28/page-11
Es ist nicht einfach den richtigen "Ersatz" für die zerbröselte Tesla-Paste zu finden.
Die oft verwendete Keramik werde ich nicht einbauen!
Bin noch auf der Suche im www nach etwas passendem was vertrauenswürdig für mind. 200.000 km ist.
Zuletzt geändert von Ludicrous am 3. Mär 2018, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
[size=85] Einen Tesla bestellen und dazu kostenloses, unlimitiertes Superchargen? Einfach über meinen Link bestellen http://ts.la/karin2744
Benutzeravatar
 
Beiträge: 88
Registriert: 25. Jul 2015, 19:38
Wohnort: Marburg

Re: PEM - Aktion

von Toaster » 3. Mär 2018, 22:52

nichts für ungut aber ich glaube, innerhalb der folgenden 200tkm nach folienerneuerung rauchen im PEM dann ganz andere sachen ab. immerhin haben die übrigen bauteile darin mittlerweile ja auch einige 10tsd km auf dem konto...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: PEM - Aktion

von OS Electric Drive » 3. Mär 2018, 23:53

Ist es denn unmöglich die PEM mit Flüssigkeit zu kühlen?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8410
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: PEM - Aktion

von warden_clyffe » 4. Mär 2018, 09:38

...für den Fall, den Toaster meint, würde da im besten Fall ein Eimer Wasser - im schlimmsten Fall der C-Schlauch der örtlichen Freiwilligen zum Einsatz kommen :mrgreen:


Mal im Ernst: Hab' ich ernsthaft drüber nachgedacht, ist auch prinzipiell einfach realsierbar, da es Hersteller für Flüssigkeitsgekühlte Kühlkörper gibt, die auch bei Bestellung kleinerer Mengen vertretbare Preise machen, da hab' ich auch schon mal Kontakt mit einer Bude aufgenommen die auf Kühlung von Hochleistungs- Endstufen spezialisiert ist. In unserem Fall, bei Bestellung von ca. 30 Kühlkörper, also für 10 Fahrzeuge, würde das ca. € 300,- pro Kühlkörper also unter 1000,- Euronen pro Auto kosten. Ein einziger, großer Kühlkörper wäre denkbar, aber zu aufwendig und vom Hersteller nicht empfohlen.

Aber wo willst du das Ganze anschließen - am Kühlkreislauf der Batterie ?
Die Transistoren haben eine Arbeitstemperatur von knapp 180°, da würde permanent die Klimaanlage anspringen

Ein Extra-Kreislauf ?
Tja, den mußt du auch wieder mit Kühler/Luft kühlen, da kannst du es lassen wie es ist.

Besser wäre aus meiner Sicht eine bessere und saubere Frischluftzufuhr für PEM und Motor, ich bin da noch am Grübeln...

Ich will allerdings auch nicht zuviel umbauen, die Bimmel soll möglichst original bleiben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 568
Registriert: 22. Feb 2014, 00:05

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast