Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbeten.

Technische Fragen und Probleme...

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von Niev » 15. Okt 2018, 12:52

Sorry. In der Tat. Das hatte ich übersehen.
 
Beiträge: 1361
Registriert: 22. Nov 2014, 14:13

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von eMG » 31. Okt 2018, 21:40

warden_clyffe hat geschrieben:Der Drive-Train ist im Wesentlichen an drei Punkten aufgehängt, alle drei sind im (leider rostanfälligen) Heckrahmen.

Oben rechts und links, jeweils unter dem PEM und unten mittig.
Die oberen Aufhängungen könnte man relativ einfach wechseln, würde ich mir sogar ohne PEM- Komplettausbau zu-
trauen.
Die untere, mittige Aufnahme ist eine eingepresste Silentbuchse. Sollte diese hinüber sein, wird's ein bischen umständ-
licher. Man kommt da zwar relativ gut dran (Bühne vorausgesetzt), das Ding ist aber mit Sicherheit eingepresst, wird
wohl eher schwierig diese Buchse "mal eben" auszutauschen, bevor ich da weiter was zu sagen kann, werde ich mal
versuchen, aus einem Drive-Train die Buchse entweder mit Abzieher rauszuziehen, oder mit Hülse rauszuschlagen, oder
bei Tesla mal nachfragen, ob die untere Buchse mit Grundkörper lieferbar (das Teil ist wie man sieht angeschraubt) und
wenn ja bezahlbar ist. Sollte dem so sein, geht der Austausch dann auch relativ einfach - muß halt das komplette Boden-
blech runter.

Generell kann ich mir sehr gut vorstellen, daß speziell bei einer ausgenudelten Silentbuchse unten mittig der komplette
Drive-Train ganzschön rumwackelt - das dürfte wahrscheinlich bei dir der Fall sein...



**** Das ist die Drehmomentstütze *** ;-) Silentbuchsen braucht man beim Verbrenner

VG eMG
 
Beiträge: 36
Registriert: 27. Aug 2015, 20:58

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von eMG » 31. Okt 2018, 21:49

..unglaublich wie wenig Deutschland über e-Autos weiss. Das wir hier in der Schweiz mehr wissen ist eine Tragödie.
Tragödie weil ich ein ursprüngliches -Schwaben Daimler Kind- bin.

VG eMG
 
Beiträge: 36
Registriert: 27. Aug 2015, 20:58

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von warden_clyffe » 1. Nov 2018, 08:44

...nenn' es wegen mir "Gummi-Prennöpel" oder wie auch immer - ich hab' wohl keine Ahnung, aber wir reden ja zum Glück vom gleichen Bauteil :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 608
Registriert: 21. Feb 2014, 23:05

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von philipp » 2. Nov 2018, 19:56

eMG hat geschrieben:
warden_clyffe hat geschrieben:Der Drive-Train ist im Wesentlichen an drei Punkten aufgehängt, alle drei sind im (leider rostanfälligen) Heckrahmen.

Oben rechts und links, jeweils unter dem PEM und unten mittig.
Die oberen Aufhängungen könnte man relativ einfach wechseln, würde ich mir sogar ohne PEM- Komplettausbau zu-
trauen.
Die untere, mittige Aufnahme ist eine eingepresste Silentbuchse. Sollte diese hinüber sein, wird's ein bischen umständ-
licher. Man kommt da zwar relativ gut dran (Bühne vorausgesetzt), das Ding ist aber mit Sicherheit eingepresst, wird
wohl eher schwierig diese Buchse "mal eben" auszutauschen, bevor ich da weiter was zu sagen kann, werde ich mal
versuchen, aus einem Drive-Train die Buchse entweder mit Abzieher rauszuziehen, oder mit Hülse rauszuschlagen, oder
bei Tesla mal nachfragen, ob die untere Buchse mit Grundkörper lieferbar (das Teil ist wie man sieht angeschraubt) und
wenn ja bezahlbar ist. Sollte dem so sein, geht der Austausch dann auch relativ einfach - muß halt das komplette Boden-
blech runter.

Generell kann ich mir sehr gut vorstellen, daß speziell bei einer ausgenudelten Silentbuchse unten mittig der komplette
Drive-Train ganzschön rumwackelt - das dürfte wahrscheinlich bei dir der Fall sein...



**** Das ist die Drehmomentstütze *** ;-) Silentbuchsen braucht man beim Verbrenner

VG eMG


Das Geräusch habe ich auch, ein Klacken an der Hinterachse. Ist das wichtig zum ersetzt?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 375
Registriert: 6. Jun 2012, 14:26
Wohnort: Ermatingen

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von eMG » 3. Nov 2018, 22:28

Die Drehmomentstütze ist es eher nicht.
Bei unserem silbernen Roadster ist es auch zu hören.. klacken hinten links.. gute Frage was es ist. :?:
Als wir die Batterie rausgenommen haben, sind uns die Stossdämpfer und deren Aufhängung aufgefallen.
Dort gibt's optisch Spuren von Metall auf Metall.. Muss aber nicht die Ursache sein.

VG eMG
 
Beiträge: 36
Registriert: 27. Aug 2015, 20:58

Re: Deutliche Lastwechselreaktion im drive train - Rat erbet

von Toaster » 4. Nov 2018, 16:10

federbeine hinten rechts u. links ab ich schon gecheckt. die augen der federbeine incl. gummimuffen darin und die besfestigungsösen sind alle ok. kein schlackern feststellbar.
Kein Patient hat ein Recht auf Nebenwirkungen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1306
Registriert: 30. Sep 2014, 08:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast