Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

Technische Fragen und Probleme...

Re: Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

von volker » 14. Dez 2015, 22:05

Toaster hat geschrieben:ein radlager sollte man bei aufgebocktem wagen wechseln können. (so hab ich es jedenfalls früher bei meine autos auch gemacht). würde mich wundern, wenn das bei lotus/tesla anders wäre...


Bitte eine Werkstatt mit Lotus/Tesla Erfahrung aufsuchen. Die Dinger sind hecklastig!
Bild
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9354
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

von Toaster » 14. Dez 2015, 23:33

schnick-schnack! wagenheber unter den vorgeschriebenen lastpunkt (blau) und anlupfen!

2 cm bodenfreiheit unter dem jeweiligen rad reicht zum abnehmen eines rades völlig aus.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

von jtoernig » 12. Okt 2017, 13:13

@Toaster: das würde ich gerne machen, wo bekomme ich das Lager her?
Tesla Model S P85D Bj. 2015
Dethleffs I6501, Ducato 36, 2,3L
A5 3,2 FSI quattro, Tiptronic Bj. 2009,
Volvo V70 III D5 Momentum
Saab 9-3 I 2,0t Anni Bj. 2002, Hirsch Step 1
Saab 900 II 2,0i Bj. 1998
Ford Mondeo II, Ford Mondeo I, Fiat 128 3P
Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Registriert: 8. Okt 2015, 09:38

Re: Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

von jtoernig » 12. Okt 2017, 13:16

@Gizmo: wie ging es weiter? Bei mir seien die Antriebswellen, der Frontmotor und die Lager gewechselt worden - ohne Effekt. Bin skeptisch.
Tesla Model S P85D Bj. 2015
Dethleffs I6501, Ducato 36, 2,3L
A5 3,2 FSI quattro, Tiptronic Bj. 2009,
Volvo V70 III D5 Momentum
Saab 9-3 I 2,0t Anni Bj. 2002, Hirsch Step 1
Saab 900 II 2,0i Bj. 1998
Ford Mondeo II, Ford Mondeo I, Fiat 128 3P
Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Registriert: 8. Okt 2015, 09:38

Re: Dröhnen bei langsamer Geschwindigkeit

von Gizmo » 12. Okt 2017, 13:50

jtoernig hat geschrieben:@Gizmo: wie ging es weiter? Bei mir seien die Antriebswellen, der Frontmotor und die Lager gewechselt worden - ohne Effekt. Bin skeptisch.


Nach Tausch von Motor und Getriebe war das Geräusch weg. An welchem von beiden es wirklich lag weiss ich nicht.

Aber da du von Frontmotor redest hast du dich wohl im Forum geirrt, hier gehts um den Roadster.
 
Beiträge: 315
Registriert: 17. Okt 2014, 14:49

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast