Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

Zufällige und geplante Treffen mit anderen Elektroautofahrern...

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Ombre2k6 » 8. Mai 2012, 11:18

Talkredius hat geschrieben:ich kann leider nicht zum Ring fahren, ich kann Dir aber versprechen, wenn Du keinen findest, der Dich mitnehmen kann komme ich mal vorbei, ich muss meine Eifeltour so wie so noch mal optimieren ;-)


Darauf würde ich gerne zurück kommen. Vielleicht kann ich dir ja ein paar tolle Ecken in der Eifel zeigen. ;)
Reich sind die, die wahre Freunde haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 28. Apr 2012, 23:19
Wohnort: Mechernich / Obergartzem

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Thorsten » 12. Mai 2012, 21:01

Falls Du noch Interesse hast, kann ich Dich als Beifahrer für die Runde auf der Nordschleife am 19.05. anmelden.

Bitte schick mir in dem Fall eine PN mit Deinen Kontaktdaten.

Grüße
Thorsten
100 € Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3400
Registriert: 22. Apr 2011, 18:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Ombre2k6 » 22. Mai 2012, 19:51

Hallo zusammen,

trotz vieler Angebote oder viel mehr vielen Anfragen meiner Seits, war es mir leider nicht möglich bei jemandem mitzufahren. Leider hat das mit der Mitfahrt auf dem Nürburgring auch nicht funktioniert, weil ich arbeitstechnisch verhindert war. Was mir auch ziemlich dick getan hat. Das einzig positive bisher ist, das ich ein paar Leute, aus dem Forum persönlich, kennen lernen konnte. Da mich aber das Fahrgefühl immer noch wahnsinnig interessiert, möchte ich hier doch noch mal einen Aufruf starten und fragen ob jemand mal die Zeit investieren kann und mich mal mitnimmt.

Viele Grüße

Ombre
Reich sind die, die wahre Freunde haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 28. Apr 2012, 23:19
Wohnort: Mechernich / Obergartzem

AW: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Chris » 5. Jun 2012, 17:56

Hallo Tesla Besitzer und E-Mobilität Begeisterte

Ich bin Chris und wollte mich mal eben vorstellen. Da ich keinen extra Vorstellungsthread gefunden hab erschien mir dieser Thread am passenden.

Bin 26 Jahre jung und fast fertiger KFZ-Mechatroniker (schon die zweite Ausbildung).
Für den ein oder anderen mag es vielleicht ungewöhnlich erscheinen, aber ich bin ein großer Fan und Befürworter der E-Mobilität.

Ihr befasse mich nun schon etwas länger mit dem Thema und das erstaunliche ist. Je länger ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe desto wichtiger und notwendiger wurde es für mich.

Noch besitze ich einen alten Verbrenner aber möchte viel lieber ein E-Auto fahren sobald es finanziell passt.

Aber warum nun gerade das Tesla Forum?
Ich sehe in Tesla Motors DIE E-Pioniere der aktuellen Automobilbranche. Tesla hat gezeigt das die E-Mobilität funktioniert auch über mehr als 100 bis 150km.
Aber gefahren bin ich in einem Tesla leider noch nicht hab nur schon mal einen aus der Nähe gesehen. Um mal wieder auf das Thread-Thema zurück zukommen.^^

Mensch ist aber lang geworden, mein erster Beitrag.^^

Elektrische Grüße
Chris
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von UdoW » 5. Jun 2012, 20:34

Hallo Chris,

auch wenn Du derzeit noch kein EV dein eigen nennst, herzlich willkommen hier im Forum. KFZ Fachleute können sich hier auch gern einbringen.
Freut uns das Du so pro EV´s bist.
Das was Tesla in Form des Roadsters bisher geleistet hat, ist sicher schon ein kleiner Meilenstein.

Wo bist Du denn ansässig?
Über das Forum hier läßt sich ganz sicher ein Kontakt zu einem Fahrer in deiner Nähe herstellen oder Du kommst einfach mal zu einer Veranstaltung dazu.

Elektrische Grüße

Udo
24h = 1.016 km - ein Tesla Roadster kann das ;-)
 
Beiträge: 398
Registriert: 6. Jul 2011, 23:50
Wohnort: Osnabrück / Bielefeld

Re: AW: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Talkredius » 5. Jun 2012, 21:50

Chris hat geschrieben:Hallo Tesla Besitzer und E-Mobilität Begeisterte

.... Da ich keinen extra Vorstellungsthread gefunden hab erschien mir dieser Thread am passenden.....

Elektrische Grüße
Chris


Hallo Chris,

Du hast recht, da fehlt uns noch was, lässt sich aber ändern
Erstmal willkommen im Club :D
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Chris » 5. Jun 2012, 22:08

Hi Talkredius, Hi UdoW

Danke euch.
Ich hatte schon meine Postleitzahl im Profil eingetragen, aber habe jetzt noch mal meinen Wohnort hinzu gefügt.
Wohne am Niederrhein - NRW^^

Gruß Chris

PS: Werde mich nun erstmal durchs Forum lesen ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Ombre2k6 » 6. Jun 2012, 22:19

Hallo Chris,

du sprichst mir mit Deinem Beitrag echt aus der Seele. Mir ging es genauso. Zuerst dachte ich auch Elektrofahrzeuge braucht man gar nicht so zu beachten aber wenn man sich erst mal richtig in die Materie eingelesen hat, dann merkt man wie interessant die Technik eigentlich ist und das man doch gerne auch ein Auto mit Elektroantrieb fahren möchte. Es stimmt Tesla hat in diesem Bereich einen Meilenstein gesetzt obwohl es die Technik in dieser Form schon vor 16 Jahren gab. Damals hat General Motors (GM) das erste Elektroauto den EV1 entwickelt. Leider ist dieses Auto der Öl-Lobby zum Opfer gefallen obwohl es technisch sehr gut war und auch die Nachfrage stimmte. GM stellte nach einer kurzen Anlaufphase fest, dass man über die Wartungskosten von Elektrofahrzeugen kein Geld verdienen kann. Somit musste das erste Elektroauto "sterben".

Wenn man sich mitlerweile die Internetseite von Renault so anschaut dann könnten die Franzosen in nächster Zeit auch ein interessantes Auto für "normalos" auf den Markt bringen. Dies wird der Renault ZOE sein. Wenn dieses Elektroauto an den Start geht, werde ich auch einer der ersten sein, der bei Renault eine Probefahrt vereinbaren wird. Des Weiteren denke ich das die Entwicklung der Akkus auch schon viel vorgeschrittener ist als der normale Verbraucher sich das vorstellen kann. Meines erachtens sind dort ganz viele Entwicklungen unter Verschluss und werden nur sehr langsam preis gegeben. Wie gesagt ich denke das man bei einem Elektroauto mit den Wartungskosten nicht mehr reich werden kann. Außer ein paar Schrauben nachziehen und hier und da mal ein Softwareupdate ist da nicht mehr viel mit Wartung. Klar gibt es dort immer noch Verschleißteile aber wenn man sich so manche Beiträge im Forum durchliest, erkennt man das das Auto an manchen Stellen wie zum Beispiel den Bremsen nicht mehr zu stark beansprucht wird, weil es ja die Energierückgewinnung durch das wegnehmen des Gaspedals gibt. Es gibt dafür auch einen Fachbegriff aber der fällt mir jetzt nicht ein.

Alles in allem bin ich auf jeden Fall gespannt was die Zukunft so bringen wird. Spätestens wenn keiner mehr Öl bezahlen kann, werden die Automobilhersteller die Technik, die wie ich denke heute schon ausgereift ist, der breiten Masse zur Verfügung stellen.

Grüße Ombré
Reich sind die, die wahre Freunde haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 28. Apr 2012, 23:19
Wohnort: Mechernich / Obergartzem

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von ManuaX » 6. Jun 2012, 22:47

Hi Ombre2k6,

ich denke das die Lobby immernoch auf jahre hinweg sehr stark sein wird, unterdrücken werden sie es nicht mehr können aber behinden und verzögern ...
Die Geschichte mit dem Öl ist so eine sache, im mom deutet alles auf einen kommenden Abschwung inklusive fallender rohstofpreise hin. Dazu kommt das mit höherem preis neie lagerstätten rentabel werden und der Verbauch auch noch effizienter wird auch wen er weltweit am steigen ist.
Mann kann die Zukunft in die Hand nehmen in dem man für sich entscheidet damit zu beginnen egal was die anderen sagen, denken, machen ;)
Auf den ZOE bin ich auch sehr gespannt, giebt es den auch in verschienen motorisierungen? :mrgreen:
Und Apropo, hattest deine fahr jetzt schon?
Weil ich ende juni nach köln komme villeicht ergiebt sich was...

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tesla Roadster Mitfahrgelegenheit

von Chris » 7. Jun 2012, 14:26

Hallo Ombre

Ja wir sitzen irgendwie beide im selben Boot^^ (Wollen elektrisch unterwegs sein aber können es NOCH nicht, aus welchen Gründen auch immer).
Den Fachbegriff für die Bremsenergierückgewinnung, den du gesucht hast, lautet "Rekuperation". Dann wird der E-Motor zum Generator und läd den Akku. Je höher die Rekuperation desto stärker die Bremswirkung. (Aber was rede ich^^ du beschäftigst dich ja auch schon mit dem Thema, dann ist dir das sicher nicht unbekannt)

Probefahrten mit E-Autos hatte ich schon zwei: im April bin ich den Opel Ampera gefahren (und habe ihn im Juli nochmal für einen ganzen Tag gemietet), und im Mai bin ich den Renault Twizy gefahren.

@ManuaX: Auf den Zoe bin ich auch sehr gespannt, und werde ganz sicher auch eine Probefahrt machen.
Ob es ihn in unterschiedlichen Motorisierungen gibt kann ich dir jetzt gerade auch nicht sagen. Ich denke allerdings nicht, dass das der Fall ist. Vielleicht gibts bei gutem Absatz später stärkere Motorisierungen.
Wobei ich viel lieber statt eines stärkeren Motors einen größeren Akku als "Tuning-Option" wählen würde, da ich eher mehr der entspannte als der sportliche Autofahrer bin.

Gruß Chris
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CarlosTT und 3 Gäste