TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

Zufällige und geplante Treffen mit anderen Elektroautofahrern...

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von past_petrol » 19. Apr 2017, 22:08

Mmm...

Das Schöne in unserem Land ist - meine Erfahrung - das es "die da oben" nicht gibt und die "Obrigkeit" DU sein kannst - ganz im Gegenteil zum ein oder anderen Ausland, was gern einmal herangezogen wird.

Man kann auf allem rumhacken - ich habe in den Staaten Dinge erlebt - nicht selten dachte ich mir "...gut dass wir unseren TÜV oder die DEKRA haben..." gerade im Strassenverkehr...

Man muss dann - neben den Aufenthalten im Ausland und ggf. schönen Eindrücken - auch immer sehen, wie es da so real aussieht. Die Zahl der Verkehrstoten in den USA ist schon sehr krass...

Auf dem Ring 2 in HH entgegen der Fahrtrichtung in der rush hour ausparken - ich denke dass das zu 90 % an bestimmten Stellen mit einem Unfall endet.

Das hat alles nichts mit Hörigkeit zu tun - wie ich finde. Manche Dinge gibt es aus gutem Grund - andere nicht. Gegen die unnützen Dinge kann man super vorgehen und das funktioniert auch.

Wir leben schon recht sicher und behütet in DE - das hat bestimmte Gründe.

Ich kann den Unmut des TE sehr gut verstehen, aber am Kabelziehen im öffentlichen Raum oder den Parkvorschriften wird sich nichts ändern und das muss es auch nicht - jedenfalls nicht für die E-Mobilität.

Die Leute vom Ordnungsamt bei uns kenne ich persönlich. Wirklich nette Menschen, die einen tollen Job machen. Andernorts mag es anders sein.

Überall gleich sind jedoch die Regel- und Gesetzesauslegungen. Und eines ist das Ordnungsamt ganz sicher nicht >> "OBEN". Die sind ganz unten...

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4198
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von Volker.Berlin » 19. Apr 2017, 22:31

past_petrol hat geschrieben:Und eines ist das Ordnungsamt ganz sicher nicht >> "OBEN". Die sind ganz unten...

Das stimmt.

past_petrol hat geschrieben:Überall gleich sind jedoch die Regel- und Gesetzesauslegungen.

Das nicht. Meiner inzwischen reichen Erfahrung nach kommt es ganz individuell auf den Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin an, ob das Parken entgegen der Fahrtrichtung an einer übersichtlichen und ungefährlichen Stelle (z.B. verkehrsberuhigte Wohnstraße) geahndet wird, oder nicht. Da wird zumindest in Berlin und zumindest für ladende Elektroautos eben doch tendenziell ein Auge zugedrückt. Nur garantieren tut Dir das keiner.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14607
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von George » 20. Apr 2017, 00:03

past_petrol hat geschrieben:Mmm...

Das Schöne in unserem Land ist - meine Erfahrung - das es "die da oben" nicht gibt und die "Obrigkeit" DU sein kannst - ganz im Gegenteil zum ein oder anderen Ausland, was gern einmal herangezogen wird.

Man kann auf allem rumhacken - ich habe in den Staaten Dinge erlebt - nicht selten dachte ich mir "...gut dass wir unseren TÜV oder die DEKRA haben..." gerade im Strassenverkehr...

Man muss dann - neben den Aufenthalten im Ausland und ggf. schönen Eindrücken - auch immer sehen, wie es da so real aussieht. Die Zahl der Verkehrstoten in den USA ist schon sehr krass...

Auf dem Ring 2 in HH entgegen der Fahrtrichtung in der rush hour ausparken - ich denke dass das zu 90 % an bestimmten Stellen mit einem Unfall endet.

Das hat alles nichts mit Hörigkeit zu tun - wie ich finde. Manche Dinge gibt es aus gutem Grund - andere nicht. Gegen die unnützen Dinge kann man super vorgehen und das funktioniert auch.

Wir leben schon recht sicher und behütet in DE - das hat bestimmte Gründe.

Ich kann den Unmut des TE sehr gut verstehen, aber am Kabelziehen im öffentlichen Raum oder den Parkvorschriften wird sich nichts ändern und das muss es auch nicht - jedenfalls nicht für die E-Mobilität.

Die Leute vom Ordnungsamt bei uns kenne ich persönlich. Wirklich nette Menschen, die einen tollen Job machen. Andernorts mag es anders sein.

Überall gleich sind jedoch die Regel- und Gesetzesauslegungen. Und eines ist das Ordnungsamt ganz sicher nicht >> "OBEN". Die sind ganz unten...

;)

Abgesehen von der rhetorischen Taktik unsinnige Extrembeispiele für das Parken gegen die Fahrtrichtung anzuführen - warum nicht gleich die Autobahn ? - kann ich doch mit Fug unf Recht sagen, dass ich nicht nur zum Urlaub oder zum Arbeiten im Ausland war. Ich bin Ausländer ;) Und werde mittelfristig Deutschland (wieder) verlassen. So schön ist das hier nicht (mehr). Und ohne jetzt weiter ins OT zu wollen: schöner wird's auch nicht mehr. Ansonsten bestätigen fast alle Äusserung im Wesentlichen eigentlich meine Meinung zur Denkweise der Verfechter des jeweiligen deutschen Status Quo ;) Aber das ist OK, ich kämpfe nicht gegen Windmühlen, ich geh eben. Vorher fahr ich noch ganz gemütlich mein MX und hoffe, dass ich es in 3 oder 4 Jahren noch zu einem vernünftigen Preis verkaufen kann.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1954
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von mephisto » 20. Apr 2017, 07:47

Au weia. Das ist hier ja kein thread sondern eine Diagnose.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
S90D
 
Beiträge: 711
Registriert: 21. Aug 2014, 22:39

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von George » 20. Apr 2017, 08:43

mephisto hat geschrieben:Au weia. Das ist hier ja kein thread sondern eine Diagnose.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

Haha, stimmt! :) Ein sarkastischer Brief ans Orrrrdnungsamt (das muss man jetzt mit schnarrender Stimme aussprechen, ihr wisst schon... ;) ) eignet sich aber auch hervorragend als Zündpunkt für meine "Hetze". :D

Ich lasse es aber jetzt gut sein. Ich bin die nächsten 3, 4 oder max. 5 Jahre hier noch beruflich und privat etwas gebunden und will in dieser Zeit mein MX mit Familie genießen und hier noch'n bisschen Spaß im gerade neuen Haus haben bevor ich mir mein "Haus am See" am anderen Ende der Welt gönne. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1954
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von Spark » 20. Apr 2017, 09:18

@Threadersteller
Da wirst du mit deinem Brief wenig erreichen - das Ordnungsamt sitzt am längeren Hebel. Wobei es keine Rolle spielt, wie sinnvoll eine Regelung ist, die, die beim Ordnungsamt arbeiten, zeichnen sich nicht durch Vernunft und Intelligenz aus ;-) Ich habe früher auch probiert denen die Unsinnigkeit ihrer Regelungen oder gar überhaupt ihre Regelungen zu erklären - Das Ergebnis war, dass die mich angeguckt haben, wie ein Teletubby. Heute hat sich Ernüchterung breit gemacht - Ich vergleiche die gerne mit so einer Teppichratte (kleiner Hund) - die bellen gerne alles an, weil sie eben klein und unwichtig sind ;-)

Es gäbe noch eine "Berliner-Methode" zur OA-Abschreckung - aber die wird in deinem kleinen Dorf nicht funktionieren, zu wenig Leute mit Gewaltpotenzial :evil:
Bild
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 597
Registriert: 4. Jan 2016, 15:08

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von ctr » 20. Apr 2017, 10:16

Volker.Berlin hat geschrieben:Da wird zumindest in Berlin und zumindest für ladende Elektroautos eben doch tendenziell ein Auge zugedrückt. Nur garantieren tut Dir das keiner.

Das kann ich bestätigen. Ich musste neulich in der Planckstr. laden. Die vorbildlich ausgeschilderte Ladestation (Zeichen 283 StVO, absolutes Haltverbot mit Ausnahme für Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs) war allerdings von einem Handwerker zugeparkt, der der Meinung war, sein Handwerker-Parkausweis würde ihm das erlauben. Während ich mein Auto um die Ecke abgestellte (Anwohnerparken bzw. mit Parkschein) habe um den Fahrzeugführer ausfindig zu machen (Handwerker haben freundlicherweise oft die Telefonnummer auf dem Fahrzeug), habe ich ein Knöllchen bekommen. Nach Hinweis auf den Sachverhalt, wurde das eingestellt.
S85D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 932
Registriert: 8. Okt 2014, 22:08

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von pollux » 20. Apr 2017, 12:47

Spark hat geschrieben:@Threadersteller
Da wirst du mit deinem Brief wenig erreichen - das Ordnungsamt sitzt am längeren Hebel. Wobei es keine Rolle spielt, wie sinnvoll eine Regelung ist, die, die beim Ordnungsamt arbeiten, zeichnen sich nicht durch Vernunft und Intelligenz aus ;-) Ich habe früher auch probiert denen die Unsinnigkeit ihrer Regelungen oder gar überhaupt ihre Regelungen zu erklären - Das Ergebnis war, dass die mich angeguckt haben, wie ein Teletubby. Heute hat sich Ernüchterung breit gemacht - Ich vergleiche die gerne mit so einer Teppichratte (kleiner Hund) - die bellen gerne alles an, weil sie eben klein und unwichtig sind ;-)

Es gäbe noch eine "Berliner-Methode" zur OA-Abschreckung - aber die wird in deinem kleinen Dorf nicht funktionieren, zu wenig Leute mit Gewaltpotenzial :evil:

Deine Einlassung ist aber auch nicht besser als die des Threaderstellers.
Wenn die Regelungen des Ordnungsamtes unsinnig sind, wonach soll dan gearbeitet werden? Nach Deinen Regelungen? Nach meinen? Oder jeweils eine Meinungsumfrage bei den nächsten 20 Passanten? Wie soll ich dann erkennen welche Regelung gerade gilt?
Deine Respektlose Äußerung zu den Mitarbeitern des Ordnungsamtes ist ebenfalls unangebracht. Die Leute machen (ordentlich) ihre Arbeit. Wir sind darauf angewiesen dass die Regeln überwacht und eingehalten werden. Oder willst Du Anarchie und Faustrecht wieder einführen?

Wenn Dir einzelne Regeln nicht gefallen, dann arbeite daran mit diese zu verbessern oder akzeptiere sie. Es muss auch nicht jede Regel jedem gefallen. Regeln sind immer ein gesellschaftlicher Kompromiss. Manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Befürwortern.
S85D seit Mai 2015
M3 LR seit Feb 2019
 
Beiträge: 2690
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von ThomasZH » 20. Apr 2017, 13:38

Spark hat geschrieben:...aber die wird in deinem kleinen Dorf nicht funktionieren...


Jetzt muss ich mal eine Lanze für Heidenheim brechen, das hat immerhin fast 50'000 Einwohner und ist definitiv kein Dorf mehr. Ich war dort vier Jahre sehr regelmässig vor Ort, schöne Stadt! Sorry für OT :D
 
Beiträge: 221
Registriert: 19. Mär 2014, 11:29
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: TESLA Momente mit dem Ordnungsamt

von mbrandhu » 20. Apr 2017, 14:22

ThomasZH hat geschrieben:
Spark hat geschrieben:...aber die wird in deinem kleinen Dorf nicht funktionieren...


Jetzt muss ich mal eine Lanze für Heidenheim brechen, das hat immerhin fast 50'000 Einwohner und ist definitiv kein Dorf mehr. Ich war dort vier Jahre sehr regelmässig vor Ort, schöne Stadt! Sorry für OT :D

Schnoida ist ein Dorf für sich ;-)
Mein Nachbar hatte sich gestern liebevoll über den "selbsternannten Sherriff von Schnaitheim" aufgeregt, wie er ihn nannte.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

http://www.teslawiki.de - das deutschsprachige Wiki für Tesla. Mitmachen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 453
Registriert: 23. Dez 2016, 16:15
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot] und 2 Gäste