Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

Zufällige und geplante Treffen mit anderen Elektroautofahrern...

Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

von Harry Burns » 8. Jul 2019, 22:57

Hallo zusammen,

wir haben seit noch nicht mal einer Woche unser Model 3, planen aber bereits unsere erste große Fahrt nach Zürich, da meine Frau beim Ironman a, 21.07. starten wird. Neben Tipps für die Langstrecke (an Supercharger geht da wohl kein Weg vorbei...) würde mich interessieren, ob es z.B. wie in unserer Heimat Hamburg auch kostenloses Parken für Elektroautos in der City gibt. Außerdem suchen wir noch eine Unterkunft, Tipps über Stadteile, die gut zum See gelegen sind (in dem das Schwimmen stattfindet) und alle anderen Tipps sind willkommen.

Beste Grüße
Harry
Tesla Fahrer(in) aus Buxtehude bei Hamburg - 1500km Supercharger Guthaben für dich und mich..., https://ts.la/tanja31250.
 
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Buxtehude
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

von SpiritofTesla » 11. Jul 2019, 22:02

Hallo Harry

Als Zürcher versuche ich zu antworten :geek:

Gratis Parkplätze für längere Zeiten sind mir nicht bekannt. Es gibt vereinzelt Ladestationen bei denen während des Ladevorgangs das Parken gratis ist.

Zürich ist für deutsche Verhältnisse sehr klein, grundsätzlich bist Du von jedem
Stadtteil in max. 15 Minuten am See.

Ich kann Dir bei Bedarf übers Wochenende ein Parkplatz mit Ladestation (11kw) in Zürich Nord anbieten (so wäre die Park- und Ladeproblematik evtl. erledigt).

Tipps & Tricks gerne per PN.

Greets SoT
MS100D 12/17

M3P 06/19

BMW i3 94Ah 5/18

Renault ZOE R240 9/16 - 05/19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 161
Registriert: 28. Nov 2017, 16:40
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

von ArndH » 11. Jul 2019, 23:42

Ich war vor Ostern von Hannover nach Zürich gefahren und habe dort ein paar Tage um das Sechseläuten verbracht. Privilegien für BEVs konnte ich nicht erkennen. Einen SUC gibt es am Stadtrand, ca 1O-15min von der City.
Ich kann unser Hotel in direkter Nähe am Zürichsee, das Ladys First, empfehlen. Nettes charmantes und schickes Privathotel mit für Züricher Verhältnisse moderaten Preis und liegt in einem Stadtteil, den man wie Rotherbaum und Harvestehude eingruppieren kann.
Laufen und Biking am Ironman kommt auch hier vorbei. Der Hotelname würde ja auch sehr gut zu eurem Vorhaben passen ;)
Viel Erfolg
Arnd
MS 75D 2/2019 black, beige Premium
zuvor: MS 85 12/2014 black, stoff, 65tkm
 
Beiträge: 96
Registriert: 16. Jul 2017, 15:55
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

Re: Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

von Harry Burns » 12. Jul 2019, 08:32

Danke für die Tipps zum Laden und den Hoteltipp (sieht gut aus und gute Lage). Wir haben uns aber gestern Abend zusammengesetzt und ein Hotel gebucht, Parken ist da aber nicht möglich, da müssen wir noch was suchen. Vielleicht kommen wir auf das Angebot des Parkens/Ladens zurück, wir sondieren noch die Lage. Ein SuperCharger in 10-15min Entfernung ist aber schon mal gut.

Beste Grüße
Harry
Tesla Fahrer(in) aus Buxtehude bei Hamburg - 1500km Supercharger Guthaben für dich und mich..., https://ts.la/tanja31250.
 
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jun 2019, 11:23
Wohnort: Buxtehude
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Mit dem Tesla nach Zürich (Laden, Parken, Wohnen)

von swissb00m » 21. Jul 2019, 13:30

Ist zwar heute und somit zu spät, aber kleiner Bericht zum Hotel Hyatt. Die haben im U2 2x Ladeplatz (allgemein und gegen Gebühr). Grundsätzlich hat es funktioniert, entsprechend "empfehlen" könnte man es. 2 Dinge die mich doch störten:

1. Warum sind Tiefgaragen für Smarts und Minis konzipiert? Ich hab Blut und Wasser geschwitzt, weil es die schönen "um die Kurve und dabei links und rechts 30cm Randstein" Fahrbahnen waren. Und im U2 standen unter anderem ein McLaren und ein Ferrari F12... Respekt an die Fahrer sich da runter zu wagen.
2. Warum in drei Teufels Namen kann man nicht einstellen, wie lange man laden möchte? War ein Charger von Intercharge. Positiv ist, dass einfach Kreditkarte (NFC) ranhalten kannst. Das ist gut. Aber dann musst du einen Betrag bzw. Strommenge nehmen. Also fängt das komplizierte rechnen an. Wie lange möchte ich stehen? Wieviel Strom wird also demnach getankt? Oh ist ja 22kW aber effektiv bekommt man ja nur 17kW ... äääh grübel... ach nehmen wir mal einfach irgendwas. Wird schon passen. So klappt das echt nicht mit Elektroautos. Mir fehlt einfach ne Option "ich möchte eine Stunde laden" und das Ding rechnet es selbst aus. Man kann ja noch mitgeben, mit wieviel Power man laden kann. *nerv*
 
Beiträge: 105
Registriert: 11. Feb 2019, 13:37
Wohnort: Aargau, Schweiz
Land: Schweiz


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ALBA, pEAkfrEAk und 1 Gast