BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von mkmodels » 9. Okt 2015, 10:40

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Aber ich glaube daran, dass BMW bald nachlegt und zum härtesten Konkurrenten für Tesla wird. Die ganzen anderen Elektrofahrzeuge von den Franzosen und Japanern kann man sich schon der Optik wegen nicht geben.

Den i3 kann ich mir vor allem wegen der Optik nicht vorstellen, selbst wenn er irgendwann eine vernünftige Reichweite schaffen sollte.

Ich finde, dass BMW sehr schöne Autos baut und habe den Verdacht, dass der i3 absichtlich häßlich gemacht wurde, damit man bei der Regierung weinen kann, weil sich das Elektrofahrzeug trotz der tollen Technik einfach nicht gut verkauft!

Aber über Geschmack lässt sich ja immer streiten :)
Model S 70D • seit 18.09.2015 • keine Extras • 10200 Liter Diesel / 26925 kg CO2 eingespart (Stand 11/2018)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 86
Registriert: 15. Aug 2015, 12:32
Wohnort: Obertraubling (LK Regensburg, Bayern)
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von redvienna » 9. Okt 2015, 10:59

Sehe ich auch so.

Bin ein großer BMW-Fan.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von Naheris » 9. Okt 2015, 12:01

Finde ich nicht so. Ich bin kein BMW-Fan. Es könnte sich also eine Tendenz abzeichnen. ;)

Ich fand übrigens schon den A2 schnuckelig. Und der i3 ist nicht gaaaaanz so unähnlich. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von chris_bonn.de » 9. Okt 2015, 12:11

mkmodels hat geschrieben:Ich finde, dass BMW sehr schöne Autos baut und habe den Verdacht, dass der i3 absichtlich häßlich gemacht wurde, damit man bei der Regierung weinen kann, weil sich das Elektrofahrzeug trotz der tollen Technik einfach nicht gut verkauft!

Jain. Der "etwas andere Stil" soll eine neue, ZUSÄTZLICHE Käufergruppe ansprechen - man will auf keinen Fall einen BMW Bestands-Kunden zum i3 hinkanibalisieren. Zielgruppe sind vielmehr diejenigen, die mit .....ähm, weniger hübschen Autos eh kein Problem haben (Prius, A2, Leaf etc).
First they ignore you, then they laugh at you, and then they attack you and want to burn you, and then you win. M Gandhi (disputed).
Ein Hecht im Karpfenteich sorgt dafür, daß alle Karpfen um so schneller schwimmen. M. Wissmann, VDA, DLF 4.7.17
 
Beiträge: 1011
Registriert: 18. Dez 2013, 20:27
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von tvdonop » 9. Okt 2015, 15:48

interessanter Erfahrungsbericht zweier i3 Besitzer in der FAZ http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/auto-verkehr/erfahrungsbericht-zweier-trendsetter-ueber-den-alltag-im-bmw-i3-13838737.html

Reichweite unter 100km / Durchschnittsverbrauch 16,4 und 17,3 kwh
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2207
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von volker » 9. Okt 2015, 15:58

Nicht gerade das, was man euphorisch nennen würde :?

Mehr Reichweite soll der i3 ja bekommen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11146
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von Spürmeise » 9. Okt 2015, 16:15

Je nachdem, wie man halt BMW fährt. 212 km gehen auch.
http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-batterie-reichweite/reichweite-212-km-t5089.html

Hat aber nichts mit der Eingangsfrage zu tun.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von tvdonop » 9. Okt 2015, 16:28

Klar - mit dem MS gehen auch 800+km - hat aber nix mit dem Alltagsbetrieb zu tun. Im Schnitt brauchen die i3's wohl 15,x kwh und liegen damit im Alltag so um die 100-120 km Reichweite...
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2207
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von April2014 » 9. Okt 2015, 16:34

Der Artikel in der FAZ ist meines Erachtens nach folgenden Vorgaben (von wem auch immer) erstellt worden:
Die negativen Klischees müssen bedient werden
- teuere Ladetechnik
- permanente Reichweitenangst
- kaltes Auto im Winter (mit Handschuhen am Steuer)


Wir haben auch einen i3. Die Reichweitenangaben in der FAZ sind soweit korrekt aber:
- Eine Schukosteckdose reicht für den i3 (der ist bekanntlich als Schnarchlader konzipiert) vollkommen aus. 0 Euro in die Ladetechnik investiert.
- Die Reichweitenanzeige ist sehr genau. Reichweitenängste gibt es nicht. Mit dem "Strompedal" hat man direkten großen Einfluss auf die Reichweite
- Die Heizung im i3 ist hervorragend
- Für alle denen 100 Kilometer Aktionsradius zu gering sind oder viel und schnell Autobahn gefahren wird kann man den REX empfehlen. Dann bleiben die Handschuhe im Kofferraum.

Fazit: Super Auto, jederzeit empfehlenswert. Wer mehr als 100 Kilometer pro Tag fahren möchte sollte auf eine größere Batterie warten oder gleich einen Tesla anschaffen
 
Beiträge: 411
Registriert: 11. Nov 2013, 23:52
Land: Deutschland

Re: BMW i3: Technische Daten inkorrekt?

von Elektroniker » 9. Okt 2015, 16:38

Reichweite-Angaben nach einem Durchschnittsverbrauch (Testzyklus) sind doch absolut unbrauchbare Zahlen.
Der Stadtverkehr ist bzgl. Reichweite völlig uninteressant, da man sowieso nach viel kürzeren Fahrten wieder das Fahrzeug irgendwo abstellt und somit laden kann. Somit sind auch "Drittelmix" und dergleichen völlig uninteressant bzgl. Reichweite - bzgl. Verbauch natürlich schon.

Was mich bei "Reichweite" allein interessiert: wie weit komme ich mit einer Ladung auf der Autobahn bei z.B. 130 km/h "Richtgeschwindigkeit".
Nur mit so einer Zahl kann der Verbraucher etwas anfangen, weil er damit einen echten Aktionsradius des Fahrzeugs abschätzen kann.

Sinnvol wäre es also, neben dem Verbrauch nach NEFZ oder was auch immer, eine Reichweite mit einer konstanten Geschwindigkeit anzugeben (oder auch für mehrere Geschwindigkeiten).
Damit wäre den Verbrauchern geholfen.

Die heutzutage angegebenen Reichweiten sind doch reine Verarschung des Verbrauchers.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste