Renault ZOE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Renault ZOE

von Adastramos » 19. Nov 2018, 12:28

Man könnte anstatt Mule auch Erprobungsträger sagen.

Ich müsste mal den Artikel nochmal suchen, aber in Erinnerung habe ich, dass die neue Zoe mit Schnellladefähigkeit (CCS) ausgestattet werden soll, um die Langstreckentauglichkeit zu verbessern. Ich glaube auch, dass die Sprache von einem größeren Akku war. Ich such mal danach, vielleicht finde ich den Bericht wieder.

Alles Gute!
The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1118
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von UTs » 19. Nov 2018, 14:33

Cliffideo hat geschrieben:Mule, übersetzt Maultier, ist in der Sprache der Autobranche eine schon bekannte Karosserie, unter der jedoch neu entwickelte Teile wie Fahrwerk, Motor oder ähnliches eingebaut sind und durch die Unauffälligkeit besser in der Öffentlichkeit praxisgetestet werden können. Sozusagen die Vorstufe zum Erlkönig, ein getarntes Testfahrzeug, das schon so gut wie der Serie entspricht.

Oh, vielen Dank! Da hat sich das Nachfragen richtig gelohnt :-) .
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5425
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von volker » 19. Nov 2018, 17:31

DC-Ladung ist nicht nur für Langstrecke interessant, sondern auch für Laternenparker!
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10825
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Renault ZOE

von Melanippion » 19. Nov 2018, 18:02

Bin gespannt, wie das mit den Renault-Elektroautos ohne Ghosn weitergeht. Die einen nehmen den Mund voll, die anderen hauen sich die Taschen voll. Naja, besser als die Hose und die Schnauze voll zu haben :)
Heutzutage fährt der alte Lord mit einem Tesla fort.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1408
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von McFly3 » 19. Nov 2018, 18:33

k11 hat geschrieben:
McFly3 hat geschrieben:Es ist halt ein Unterschied ob AC oder DC geaden wird!


Die Ladeleistung bei kleinen Akkus wird meist durch den Akku limitiert nicht durch AC oder DC, er Akku bekommt immer DC!

Das der Akku DC kriegt ist schon klar!

Aber wenn der Lader AC ist, muss das Auto daraus DC machen. Ist der Lader DC, wird das einfach durchgejagt zum Akku.

Und Umwandeln im Auto ist nun mal nicht so eben gemacht. Es ist ja nicht aus Langeweile der Autobauer so, das die meisten nur 11kW oder weniger haben und wenn es mal gut läuft 16kW AC Lader im Auto verbauen.

Da ist die Zoe mit 43kW bzw 22kW AC Lader schon eine Ausnahme!
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2095
Registriert: 22. Jun 2016, 11:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von Adastramos » 19. Nov 2018, 18:48

Den Artikel, an den ich dachte fand ich so nicht, dafür hab ich einen französischen Artikel gefunden, vom Juli, der von einer NEFZ Reichweite von 600km spricht und 230km innerhalb von 15min. geladen werden können:

http://www.auto-moto.com/nouveautes/sco ... tml#item=1

Klingt sehr vielversprechend, im kommenden Fühjahr wird sie vermutlich vorgestellt werden.

Alles Gute!
The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1118
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von Mittelhesse » 19. Nov 2018, 19:20

McFly3 hat geschrieben:
k11 hat geschrieben:
McFly3 hat geschrieben:Es ist halt ein Unterschied ob AC oder DC geaden wird!


Die Ladeleistung bei kleinen Akkus wird meist durch den Akku limitiert nicht durch AC oder DC, er Akku bekommt immer DC!

Das der Akku DC kriegt ist schon klar!

......

Da ist die Zoe mit 43kW bzw 22kW AC Lader schon eine Ausnahme!


Ich habe den direkten vergleich, früher mit dem 22kWh Akku waren >40kW bis Mitte 70% möglich,
mit dem 41kWh Akku im gleichen Auto sind es max 37kW und das nur bis ca. 60%
Da nützen auch 50-100kW CCS nichts, wenn das BMS nicht mehr als 37kW rein lässt ;)

btw. mit 147.500km sollte ich mein Auto kennen :mrgreen:
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.32.12.2
32.799 km (12.10.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2373
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Renault ZOE

von Pitterausdemtal » 23. Nov 2018, 22:25

Heute erhielt ich einen Brief der Renault Bank mit einer Werbung für den RCI Versicherungsservice, ein Tochterunternehmen von Renault. Darin wird über eine Verti-Website (mit Renault am Ende) für eine Versicherungslösung für die Zoe geworben. Demnach erfüllt sie alle Anforderungen der Renault Bank. Sie tun ein bisschen so, als ob sie die einzigen wären ... Warum macht Renault das? Weil sie damit natürlich auch Geld verdienen wollen.

Fakt ist, dass in den allg. Bedingungen der Verti der Begriff" Akku" nicht vorkommt. Sicherlich wird es stimmen, dass bei allen über diese besondere Website entstandenen Versicherungsverträgen die Akkuversicherung so greift wie Renault das beschreibt.

Der Angebotsprozess ist so, dass man sich kein Angebot inkl. Bedingungen downloaden oder ausdrucken kann. Man kann nur unter Angabe seiner Mailadresse speichern oder sofort abschließen.

Preislich liegt der Premium-Tarif der Verti mit meinen SF-Klassen auf dem Niveau der Pangea Life Prestige Deckung, der aktuell hochwertigsten Lösung für ein Elektroauto. Das wird in anderen Konstellationen sicherlich anders sein.

Fazit: Wer auf die Schnelle eine Versicherungslösung finden will, ohne darüber weiter nachzudenken, wird dort etwas finden, was den Anforderungen der Renault-Bank entspricht.

Allerdings gibt es auch individuelle Voraussetzungen (niedrige SF-Klasse, Wunsch nach mehr als 24 Monaten Neuwertentschädigung, jüngere oder ältere Fahrer, gewerbliche Nutzung, etc.) bei denen eine Verti-Lösung nicht funktioniert oder deutlich teurer ist als andere.
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: https://versicherungen-emobil.de/tesla-spezial
Leistungsservice für den Ernstfall: https://versicherungen-emobil.de/leistu ... -ernstfall
Benutzeravatar
 
Beiträge: 499
Registriert: 21. Sep 2016, 01:10
Wohnort: Recklinghausen
Land: Deutschland

Re: Renault ZOE

von Mittelhesse » 24. Nov 2018, 14:14

Ich habe den Brief auch bekommen, und nach kurzer Ansicht direkt der Rundablage übergeben.
Ich nutze den E-Auto Tarif der Ergo, da sind ebenfalls Mietakku, Hochvolttechnik und Ladesäule
mitversichert.
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.32.12.2
32.799 km (12.10.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2373
Registriert: 8. Apr 2014, 20:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Renault ZOE

von Bones » 6. Dez 2018, 12:55

Total in (01. - 11 / 2018) in D zugelassen: 5.418

Rekordmonat für die Zoe.
Im November sind erstmals in Deutschland mehr als 1.000 Zoe zugelassen worden.

Das nenne ich mal ne Hausnummer.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4072
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Eberhard, GoElec, just_cruise, Niev, NortonF1, wolfk und 12 Gäste