Renault ZOE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Renault ZOE

von Guillaume » 13. Jul 2018, 07:53

Kann man beim Leasing die 2.000 EUR Bafa-Prämie noch abziehen bzw. als Sonderzahlung leisten?
 
Beiträge: 2935
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10

Re: Renault ZOE

von NortonF1 » 13. Jul 2018, 08:42

Karthago hat geschrieben:
Wie bitte kommst du auf 23,5kWh im Tesla? Das hab ich im Winter mit viel "Gewalt". Verbrauch over all bei 21,x kWh bei uns.



Ist bei mir halt so, Autobahn 130-150KM/h je nach Verkehrslage, und sonst immer so schnell wie legal erlaubt.

Mittlerer Verbrauch über Winter und Sommer, und ja, im Sommer 21 Zoll.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1284
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Renault ZOE

von Pitterausdemtal » 13. Jul 2018, 10:03

Karthago hat geschrieben:Hyundai haut im Moment Autos in dieser Klasse für 99 Euro raus, i30 für 199,- Euro. Bei aller Liebe für Strom und elektrisch fahren, aber 160 Euro für 7.500 KM? Da lass ich mir lieber ein Taxi kommen. Und als Stadtwagen werden solche Angebote langfristig mehr schaden, als die Dinge vor Ort, in der Innenstadt, zu verbessern.


Ich habe auch Teslas versichert, die p. a. nicht mehr als 10.000 km gefahren werden. Das rechnet sich genauso wenig wie vieles andere ... z. B. Urlaub rechnet sich überhaupt nicht, ebenso wenig wie ein Besuch eines Fußballspiels, eines Formel-1 Rennens oder ein Theaterbesuch - man macht es einfach, weil es einem etwas gibt .... :mrgreen:
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: http://shortlinks.de/h0e4
Reichweitenzuwachs ohne größeren Akku: http://shortlinks.de/2i14
 
Beiträge: 307
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen

Re: Renault ZOE

von Pitterausdemtal » 13. Jul 2018, 10:06

Guillaume hat geschrieben:Kann man beim Leasing die 2.000 EUR Bafa-Prämie noch abziehen bzw. als Sonderzahlung leisten?

Die Leasingrate orientiert sich immer am Kaufpreis und der wird nur durch den Renault Elektrobonus niedriger. Die 2.000 € BAFA-Prämie bekommt man einige Wochen später auf sein Girokonto - so war es wenigstens vor zwei Jahren bei meiner Zoe.
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: http://shortlinks.de/h0e4
Reichweitenzuwachs ohne größeren Akku: http://shortlinks.de/2i14
 
Beiträge: 307
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen

Re: Renault ZOE

von smartgrid » 13. Jul 2018, 16:12

Das aktuelle 99 Euro Leasing Angebot für den Zoe life bedingt eine Sonderzahlung von 1.500 Euro. Damit bleibt es weiterhin ein super Schnäppchen! Würde sofort zuschlagen...wer weiß wie groß das Kontingent ist.
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: V9 2018.46.2
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)

Empfehlungslink
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2826
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42

Re: Renault ZOE

von Karthago » 13. Jul 2018, 16:22

Pitterausdemtal hat geschrieben:Ich habe auch Teslas versichert, die p. a. nicht mehr als 10.000 km gefahren werden. Das rechnet sich genauso wenig wie vieles andere ... z. B. Urlaub rechnet sich überhaupt nicht, ebenso wenig wie ein Besuch eines Fußballspiels, eines Formel-1 Rennens oder ein Theaterbesuch - man macht es einfach, weil es einem etwas gibt .... :mrgreen:

Die Beispiele gehen in eine völlig andere Richtung. Ein User meinte, das sei der perfekte Stadtwagen... das mag stimmen, aber ich meide Innenstädte mittlerweilen wie die Pest, eben weil jeder rumgurkt und in den allermeisten Fällen ohne einen ersichtlichen Grund. Zweite Reihe parken inkl. - Letztens kam einer aus einer Hauseinfahrt raus, hat mich genötigt zur Vollbremsung und ist dann 400 Meter weiter in die nächste Hauseinfahrt eingeschert - womöglich seine eigene, die davor war die Mutter. Genau das sind die Stadtfahrer...

Mit der ZOE sind wir schon weiß Gott hin gefahren, als Brötchen holen Ersatz hab ich die Kiste noch nie angesehen. Vermutlich liegt hier unser kleiner Disput. Wenn ich ins Auto einsteige, sind dann etliche KG an Sachen dabei, die ich brauche um Kunden zu besuchen und zu arbeiten, wenn Hans Günther aus Esslingen nach Stuttgart city mit dem Diesel fährt um dann 8 Std. im Büro zu hocken, ist das genau der Punkt der verändert werden sollte. Thema Stadtwagen. Letztlich kann aber jeder machen was er möchte, dann aber auch mit den Konsequenzen leben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27

Re: Renault ZOE

von Bones » 26. Jul 2018, 14:25

Bevor wir es im e-Golf Thread diskutieren, setz ich den Artikel auch hier noch mit rein:

electrive.net:
Und auch Renault hatte kürzlich angekündigt, die Produktionskapazitäten für den Zoe am Standort Flins zu verdoppeln und überdies die Fertigungskapazitäten für Elektromotoren in Cléon zu verdreifachen. Die Rede ist nun konkret von 440 (statt 220) Zoe-Fahrzeugen, die ab Herbst täglich gebaut werden sollen. Insgesamt sind die Franzosen bereit, rund eine Milliarde Euro in den Ausbau der Entwicklung und Produktion von E-Fahrzeugen in Frankreich zu pumpen.


440 x 5 Tage wären 2.200 Einheiten/Woche

Jetzt, nachdem Frankreich/Paris sein Bonu-Malus-System für die Kfz-Steuer (mit Dank aus dem Parteien Thread) für 2019 ändern will, könnte das auch nochmal einen schub geben.

Im Gegenzug wird der Besitz von sauberen, allen voran E-Autos belohnt. In welcher Höhe, ist für 2019 allerdings noch nicht publik gemacht worden. Schätzungen zufolge profitieren allerdings erst 1,3 Prozent des Autobestands vom positiven finanziellen Anreiz, den das Bonus-Malus-System setzt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2834
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07

Re: Renault ZOE

von Karthago » 26. Jul 2018, 14:35

Komisch das Renault an so viele 22kW Ladegeräte ran kommen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27

Re: Renault ZOE

von Hein Mück » 26. Jul 2018, 16:24

Karthago hat geschrieben:Komisch das Renault an so viele 22kW Ladegeräte ran kommen.

Das 22kW Ladegerät der ZOE kannst Du natürlich auch versuchen in einem Model S einbauen - leider ist es so groß, dass dann von Deinem Kofferraum nicht mehr viel übrig ist :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 501
Registriert: 7. Apr 2016, 07:40

Re: Renault ZOE

von Pitterausdemtal » 26. Jul 2018, 19:06

Karthago hat geschrieben:Komisch das Renault an so viele 22kW Ladegeräte ran kommen.


In D haben ca. 56% der ca. 12.500 Ladesäulen Typ 2 Anschlüsse - gegenüber 430 Supercharger-Säulen. Ist auch klar, denn das Aufstellen einer AC-Säule kostet soooo viel weniger Geld als der Bau einer Supercharger-Säule .... Von daher wird sich an dem Verhältnis wohl auch in Zukunft nicht sooo viel ändern ...

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... utschland/
Kfz-Versicherungen für Tesla und andere Elektroautos: http://shortlinks.de/h0e4
Reichweitenzuwachs ohne größeren Akku: http://shortlinks.de/2i14
 
Beiträge: 307
Registriert: 21. Sep 2016, 00:10
Wohnort: Recklinghausen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Adastramos, B-Gregor, FRI, Mark LT und 3 Gäste