E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von micky4 » 2. Okt 2014, 12:11

Darf ich das (aus eigener Erfahrung) ergänzen ....
Der Ampera wird wie ein Elektroauto gefahren (Batterie, Elektromotor) und in den gaaaanz seltenen Fällen, wo Batterie leer, Ladestation defekt, Fahrer müde, oder so .... kann man mit dem zweiten Motor "meist seriell unterwegs, aber unter bestimmten Bedingungen auch parallel" unterwegs sein.
:-)
Lieber Grüße, Michael ! (begeisterter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Registriert: 15. Nov 2013, 12:48
Wohnort: Wien, A

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Yellow » 2. Okt 2014, 13:12

SO ist es richtig ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (41.000 km, 253 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8835
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von EcoCarer » 2. Okt 2014, 22:03

Und gerade wegen dieser gaaanz bestimmten Bedingungen verbraucht der Ampera im RE-Modus mit leerer Batterie auch nur ca. 5,5 l/100 km und nicht 18 wie der große Bruder Karma.

Hier wurde geniale Technik ausgemustert. :-(
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1432
Registriert: 29. Jul 2012, 17:47

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Yellow » 2. Okt 2014, 22:05

... und zudem deutlich weniger als der i3 mit REX ;-)
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (41.000 km, 253 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8835
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Hiperdino » 2. Okt 2014, 23:01

Yellow hat geschrieben:... und zudem deutlich weniger als der i3 mit REX ;-)

ich Fahre noch meinen Volt, (Ende Nov. Kommt mein Model S85 ) :lol: und habe einen Durchschnitt aufs ganze leben 49 000 Km von 2.3 L auf 100 Km. :lol:
Würde ich nur so im Alltag Fahren ginge es sogar ganz ohne Benzin :!:
Der grösste Verbrauch sind die Langen Weekend Ausflüge :oops:
Gratis Super Charger Nutzung, und 500 Fr Gutschein sichern Link: http://ts.la/beat6864
 
Beiträge: 534
Registriert: 25. Sep 2014, 21:31
Wohnort: 8953 Dietikon Zürich

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von EcoCarer » 3. Okt 2014, 11:02

Bei mir waren es nach 48.000 km Ampera 0,6 l Lebensdauerverbrauch. - Intensiv-Pendler halt, mit Laden @home und an der Firma.
Seit MS ist @home dann passé. :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1432
Registriert: 29. Jul 2012, 17:47

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Markus I. » 3. Okt 2014, 11:49

micky4 hat geschrieben:Darf ich das (aus eigener Erfahrung) ergänzen ....
Der Ampera wird wie ein Elektroauto gefahren (Batterie, Elektromotor) und in den gaaaanz seltenen Fällen, wo Batterie leer, Ladestation defekt, Fahrer müde, oder so .... kann man mit dem zweiten Motor "meist seriell unterwegs, aber unter bestimmten Bedingungen auch parallel" unterwegs sein.
:-)


Diese Beschreibung - und NUR diese - bringt es auf den Punkt.

Wenn man an diese Funktionsweise die Etikette "Hybrid" dranklatschen möchte, dann kann man das tun. Vorausgesetzt, man betrachtet "Hybrid" als Oberbegriff, der nicht mehr aussagt als "Der Wagen hat zwei Antriebsquellen". Mich hat das nie befriedigt, da die Realität der Antriebsweisen bei zwei Antriebsquellen einfach komplexer ist und - im Falle von Voltec - eben auch nicht mit Attributen wie "seriell", "parallel", "leistungsverzweigt" vollumfänglich erfasst werden kann.

Als Gretchenfrage, die ergründet, ob man von einem "Range Extender" oder von einem wie auch immer gearteten "Hybrid" sprechen sollte, habe ich für mich die folgende formuliert:

Kann der Wagen bei (ausreichend) geladener Batterie
a) alle denkbaren (auch missbräuchlichen) Fahrmanöver rein elektrisch absolvieren?
b) die komplette Heiz- und Klimatisierungsleistung rein elektrisch bewerkstelligen?

Wenn in beiden Fällen JA > Range Extender
Wenn in mindestens einem der Fälle (v.a. bezügl. a)) NEIN > Hybrid

Von hier aus könnte man weiterdiskutieren, z.B. über den Sinn oder Unsinn willkürlicher Programmierungen bezüglich b). Im Ampera z.B. springt der Verbrenner neuerer Jahrgänge ab -10 Grad von Zeit zu Zeit an, um die Innenraumheizung mit erwärmtem Kühlwasser zu unterstützen. Die Entwickler wollten so vermeiden, dass bei extremer Kälte die E-Reichweite entsprechend einbricht. Wenn der Nutzer aber z.B. gar nicht weiter als 20 km bis zur nächsten Lademöglichkeit pendelt, so könnte er auch bei -20 Grad Saunaeinstellungen wählen und trotzdem alles aus der Batterie bestreiten. Aber das hat m.E. nichts mehr mit der o.g. Terminologiefrage zu tun...

Grüße!

Markus
Benutzeravatar
 
Beiträge: 129
Registriert: 28. Sep 2013, 10:45

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Tachy » 3. Okt 2014, 12:05

+1000!
Tesla Model S 85 #57442 steel grey/Pano/Luft/Tech/Autopilot seit 9.12.2014
Mitsubishi i-MiEV grau-metallic, Bj. 2012
PV 6,88 kWp mit Überschussladesteuerung
WAVE-Team 2015: http://www.mission-e-possible.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 2. Jul 2012, 09:36
Wohnort: Sulzburg-Laufen

Re: AW: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von Volker.Berlin » 3. Okt 2014, 12:12

Liege ich vielleicht mit dieser Einschätzung richtig: Der Ampera war zu seiner Zeit das einzige Elektroauto auf dem Markt, das weder Tesla-Roadster noch Joghurtbecher war, und insofern die einzige verfügbare Erstwagen-Option. Dass Opel da statt mehr Batterie-Reichweite einen Range-Extender eingebaut hat, muss man vielleicht als Irrtum der Geschichte verbuchen. Wer elektrisch fahren wollte, musste halt den Ampera nehmen, wohl oder übel auch mit Range-Extender. So wie es heute zum Model S keine Alternative gibt: Nicht als Kombi, nicht als Kleinwagen, man muss ihn eben nehmen, wie er ist, und in die Zukunft schauen.

Was sagen die Ampera-Fahrer zu dieser Interpretation?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13048
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: E-Mobile mit Range Extender (z.b. Ampera)

von EcoCarer » 3. Okt 2014, 12:41

Da liegst Du m.e. vollkommen richtig Volker.Berlin. Er ist einfach immer noch das zweitbeste Auto der Welt und war vor dem MS das einzige Elektroauto, das uneingeschränkt als alleiniges (Erst-) Fahrzeug nutzbar war. Sehr viele Ex-Amperisten hier im Forum wünschten sich eigentlich "Verbrenner raus, zus. Batterie rein" von Opel/GM. Da dieser Wunsch nicht erkannt werden wollte, finden sich die Jungs jetzt zu Hauf hier wieder. - Beim erstbesten Auto der Welt...

Ich frage mich, ob der Voltec-Antrieb mit den zwei Elektromotoren und Planetengetriebe ohne Verbrenner dran, nicht auch für reine E-Mobile einen niedrigeren Verbrauch und höhere Geschwindigkeiten begünstigen könnte? - Was meint ihr?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1432
Registriert: 29. Jul 2012, 17:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste