Ford Mustang Mach-E

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Ford SUV E

von Mr.Darcy » 18. Nov 2019, 13:24

hannesmodel-3 hat geschrieben:Bei Tesla kommt zirka es so hin.

Dollar auf Euro

Zoll, Transport, Mehrwertsteuer


Deemer hat geschrieben:
hannesmodel-3 hat geschrieben:$ 43k x 1,2 = 51,6k


Was ist das für eine Formel?

Geh doch einfach auf die Webseite ford.de. Da stehen die erwarteten Preise (zzgl. Überführungsgebühr und Anmeldung).
You can use my referral code to get 1500 free Supercharger kms: https://ts.la/dirk68874

=- Für bessere Lesbarkeit verwende ich keine Abkürzungen -=
 
Beiträge: 2695
Registriert: 22. Dez 2018, 12:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ford SUV E

von Model3SR » 18. Nov 2019, 15:11

Teatime hat geschrieben:Falls damit mein Beitrag gemeint ist:

Ich unterstelle Ford keinesfalls kein gutes E-Auto bauen zu können. Was mir anhand der bisherigen Informationen fehlt ist ein ganzheitliches Konzept bei Ford für BEV um Synergieeffekte ins Spiel zu bringen (als Beispiel siehe aktuelle und künftige: Tesla S/X, Model 3/Y, VAG MEB, PPE, J1, PSA CMP, Hyundai/Kia E-GMP, Nissan/Mitsu/Renault CMF-EV) und damit kosteneffizient produzieren und servicieren zu können.
Ansonsten besteht wohl für den Hersteller die Gefahr (siehe GM mit dem Ampera, ein beim Erscheinen meiner Ansicht nach durchaus gutes Auto-technisch auch heute noch einer ZoeII und einem Leaf1 voraus) draufzulegen und wenig (außer "Ansporn durch Strafe") motiviert zu sein BEV dauerhaft verstärkt zu promoten und eben gewinnbringend im Sinne von sich selbst tragend vermarkten zu können.


Der erste elektrische Mustang wird wohl auch der Letzte sein

Zudem bleibt der Mustang Mach-E wohl ein Solitär. Weitere Modelle auf dieser Plattform sind nicht geplant. Denn alle weiteren Elektroautos aus Dearborn werden in Kooperation mit Wolfsburg entstehen. Von Volkswagen kauft Ford nämlich künftig den Modularen Elektrikbaukasten MEB. Das ist deutlich günstiger, als abermals eine eigene Plattform zu entwickeln. "Skaleneffekte und hohe Stückzahlen sind wichtig, wenn das Projekt Gewinn abwerfen soll", erklärt Peter Fintl den ungewöhnlich anmutenden Schritt. Die ersten MEB-Modelle von Ford sind für 2023 avisiert. Und aller Voraussicht nach werden sie nicht den Namen Mustang tragen.

Und zu den technischen Daten


Ausliefern wird Ford den Mach-E In Deutschland zunächst mit dem 75-kWh-Paket, gut für eine Reichweite von 450 Kilometern. Es gibt aber auch eine 99 kWh-Batterie. Sie soll 600 Kilometer Reichweite ermöglichen. Bis zu 150 kW Ladeleistung sollen per Gleichstrom (CCS) möglich sein. In Europa arbeitet Ford mit Ionity zusammen, die entlang der Autobahnen bis Ende 2020 rund 400 Schnelllader aufstellen wollen, um auch das Reisen im Elektroauto zu beflügeln.

Der Mach-E lässt sich sowohl mit Zweirad-, als auch Allradantrieb bewegen. Nur heckangetrieben verfügt der Mach-E über 190 oder 210 kW (258/285 PS), bei Allrad kommt ein vorderer E-Motor mit 50 kW (68 PS) hinzu. Die Systemleistung beträgt 248 kW (338 PS) und 581 Newtonmeter. Anfang 2021 dann will Ford mit 342 kW (465 PS) und 830 Newtonmeter die Powerversion Mach-E GT hinterherschicken.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/mus ... 97012.html
 
Beiträge: 243
Registriert: 31. Mär 2019, 14:44
Land: Deutschland

Re: Ford SUV E

von krouebi » 18. Nov 2019, 15:22

Schade,

habe soeben sämtliche in Betracht kommende europäische Ford-Websites durchgecheckt.

Nur in Spanien und Schweden ist es möglich ein nicht-schwarzes Innenraum zu bekommen.

Sämtliche andere EU-Mitgliedsstaaten scheinen im Innenraum Dauer-Trauer verordnet zu haben.

Wirklich extrem ärgerlich!

Naja, zum Glück gibt's ja die EU, und mit Selbstimport habe ich die eine oder andere Erfahrung...

Übrigens, so:

Screenshot_20191118-122647_Chrome.jpg

sieht der Kofferraum aus.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Ford SUV E

von Oli_gibt_Gas » 18. Nov 2019, 15:52

Boa ein Mustang... ich fürchte den will meine Frau... die liebt den X, aber bei ihr geht nichts über Mustang, dass das eigentlich kein Mustang ist, wird die nicht stören, hauptsache Pferdchen... :mrgreen:

Kann also gut sein, dass wenn es einen EPU gibt, Model X und mein AmiPU, durch Mustang und EPU ersetzt werden... es bleibt spannend...

Für mich leider sehr enttäuschend, dass das mit einem gescheiten Geländewagen so zäh ist... und gerade da wäre ein EAuto doch ideal, weil man damit eh selten weit fährt...

Mir gefällt der "Mustang" sehr sehr gut... 8-)
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Ford SUV E

von krouebi » 18. Nov 2019, 15:57

Hi,
Oli_gibt_Gas hat geschrieben:Mir gefällt der "Mustang" sehr sehr gut... 8-)
normal, du liebst auch dunkle Innenräume.

Wir nicht.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Ford SUV E

von Oli_gibt_Gas » 18. Nov 2019, 16:15

Nee da bin ich neutral, mir gefällt hell und dunkel.. nur weiße Sitze will ich nicht... :mrgreen:
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Ford SUV E

von Helmut1 » 18. Nov 2019, 17:29

Was mir beim Ford auffällt ist, dass einerseits beim Akku nicht gespart wurde. Im Gegenteil! Für die Fahrzeuggröße wird sogar Tesla in Sachen Kapazität übertroffen. (Größe wie der Tesla Y aber Akku eher wie S/X)
Beim Karosseriedesign dagegen wird ... . :evil: Das ist wie Perlen vor die Säue geworfen. In dem Fall wertvolle Akkukapazität.
Aerodynamisch ist es ein Gruselobjekt! An der Front baut die Haube sehr hoch und geht Richtung Frontscheibe eher wieder runter worauf dann es an der Frontscheibe wieder sehr steil aufwärts geht. Aerodynamisch schlecht und nur zu erklären, dass da irgendwie zwanghaft unpassend Ford Mustang Design verwirklicht wurde.
Noch viel schlimmer ist aerodynamisch aber das Heck. Genau wie bei Kompaktwagen und SUV´s: Abreißkante nur knapp unter dem höchsten Punkt des Daches. Bei Kleinwagen und bewusst gewollten "Kastendesign" lässt sich das halt nicht besser machen. Aber warum wählt Ford bei diesem Auto so ein Heckdesign? Denn indem man die Formgebung so macht wie bei allen Teslas, nämlich die Luftströmung so weit es irgend geht beim Heck nach unten zu ziehen und dann eine Abreißkante auf untere Fensterhöhe zu machen, ist das allerwichtigste für einen guten cw Wert! :!:
Der Witz ist, dass die Seitenansicht im hinteren Bereich von dem Ford ja weitestgehend einer guten aerodynamischen Form entspricht.
Warum aber dann so ein kleinwagenmäßiger Dachspoiler der die Strömung weit oben abreißen lässt? Das ist zum Heulen!
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Ford SUV E

von Model3SR » 18. Nov 2019, 18:08

Endlich ein dunkler Innenraum!


und der Frunk
09C1A60E-702A-4885-8AC0-FA7439EFA6EC.jpeg
09C1A60E-702A-4885-8AC0-FA7439EFA6EC.jpeg (25.02 KiB) 260-mal betrachtet
 
Beiträge: 243
Registriert: 31. Mär 2019, 14:44
Land: Deutschland

Re: Ford SUV E

von FFF » 18. Nov 2019, 19:00

Helmut1 hat geschrieben:Der Witz ist, dass die Seitenansicht im hinteren Bereich von dem Ford ja weitestgehend einer guten aerodynamischen Form entspricht.
Warum aber dann so ein kleinwagenmäßiger Dachspoiler der die Strömung weit oben abreißen lässt? Das ist zum Heulen!
Weil's nicht bloß ein Spoiler ist. Das ist ganz geschickt gelöst, durch die Farbgebung wirkt das Heck in der Seitenansicht coupemäßig, in Wirklichkeit ist es aber "hoch".
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2248
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Ford SUV E

von olbea » 18. Nov 2019, 22:04

Bei SPON steht der Mustang :lol: soll bei 160 km/h abgeregelt sein. Stimmt das? :o
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1152
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste