Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von Spidy » 7. Jun 2018, 07:26

Daimler Trucks etabliert globale E-Mobility Group und präsentiert zwei Elektro-Lkw für die USA

https://www.daimler.com/live4/en/

Walkaround: https://www.youtube.com/watch?v=uWSylGXoaxA
Innen: https://www.youtube.com/watch?v=Iprthu_UMX8

Der Freightliner eCascadia basiert auf dem Cascadia, dem erfolgreichsten Lkw für schwere Langstrecken-Transporte (Class 8) im nordamerikanischen Markt. 730 PS surren nahezu geräuschlos unter der für US-Trucks charakteristischen langen Haube. Die Batterien liefern mit 550 kWh genug Energie für eine Reichweite bis zu 400 km (250 Meilen) und lassen sich innerhalb von 90 Minuten auf rund 80 Prozent aufladen – um weitere 320 km (200 Meilen) zurückzulegen.

Der Freightliner eM2 106 kommt im lokalen Verteilerverkehr sowie im Zustellverkehr auf der letzten Meile zum Einsatz. Die Batterien der neuen e-Version stellen 325 KWh für bis zu 480 PS bereit. Die Reichweite des eM2 beträgt rund 370 km (230 Meilen). Die Batterien des Fahrzeugs lassen sich innerhalb von 60 Minuten auf rund 80 Prozent aufladen, ausreichend für eine Reichweite von rund 300 km (184 Meilen).


18A0460.jpg
 
Beiträge: 1331
Registriert: 7. Feb 2015, 12:12
Land: Deutschland

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von volker » 7. Jun 2018, 08:08

Schon mal ein Anfang. Wir werden in den nächsten Jahren sehen, wie die vom Verbrenner-Antrieb geerbten Design-Elemente wie etwa der Kühlergrill mit jedem Modellwechsel ein wenig schrumpfen. ;)
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10964
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von stealth_mode » 7. Jun 2018, 10:26

Und wo wollen sie mit 400 kW aufladen?
P85, 21" gray, pearl, gray leather, All IN , NO rear facing seats
Unbegrenzte Supercharger Nutzung bei Bestellung eines neuen Tesla z.B. über diesen Link:http://ts.la/thilo1743
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1931
Registriert: 25. Sep 2013, 11:10
Wohnort: Bern
Land: Schweiz

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von harlem24 » 7. Jun 2018, 12:57

Also die Zahlen oben zeigen eher auf die schon in Planung seienden 350kW-CCS-Lader, denn auf 400kW.
Und selbst in Deutschland gibt es solche Lader schon.
Meines Wissens muß VW amerikaweit solche Ladestationen aufbauen, aus dem Dieselskandalurteil.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1641
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50
Land: Deutschland

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von eject » 7. Jun 2018, 13:13

stealth_mode hat geschrieben:Und wo wollen sie mit 400 kW aufladen?

Die CCS Lader die man kaufen kann packen das locker.

CCS.jpeg
 
Beiträge: 4
Registriert: 9. Mai 2018, 12:38
Land: Deutschland

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von 1234567890 » 7. Jun 2018, 15:40

volker hat geschrieben:Wir werden in den nächsten Jahren sehen, wie die vom Verbrenner-Antrieb geerbten Design-Elemente wie etwa der Kühlergrill mit jedem Modellwechsel ein wenig schrumpfen. ;)
Dann kauft das Teil niemand. Es gab mal einen VW Passat ohne Kühlergrill, der war ein Ladenhüter. Die Luft für den Vergaser kam durch das VW-Emblem und die Kühlluft kam fast unsichtbar durch Öffnungen unter der Stoßstange. VW hat dann beim Facelift wieder Löcher in die Front geschnitten und mit schwarzen Plastiklamellen zu gemacht, schon hat man den wieder gekauft.
 
Beiträge: 329
Registriert: 20. Jun 2017, 08:22
Land: Deutschland

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von Snuups » 7. Jun 2018, 15:48

1234567890 hat geschrieben:Dann kauft das Teil niemand. Es gab mal einen VW Passat ohne Kühlergrill, der war ein Ladenhüter. Die Luft für den Vergaser kam durch das VW-Emblem und die Kühlluft kam fast unsichtbar durch Öffnungen unter der Stoßstange. VW hat dann beim Facelift wieder Löcher in die Front geschnitten und mit schwarzen Plastiklamellen zu gemacht, schon hat man den wieder gekauft.


Die achtziger und neunziger Jahren sind nun schon lange vorbei. Wie man an vielen Fahrzeugen erkennen kann, ist ein großer Kühler für eine gute Optik nicht erforderlich. Das mag bei Audi oder Volkswagen und ähnlichen Fahrzeugherstellern noch nicht angekommen sein aber in vielen anderen Bereichen sind die Kühler schon lange geschrumpft oder ganz verschwunden.

Hinzu kommt noch das dieser Passat von VW durchaus sehr erfolgreich war. Das neue Design hat am Anfang viele gestört. Nach einigen Jahren war das wieder vergessen. Heute würde so ein Design überhaupt nicht mehr Auffallen.

Daher gehe ich auch davon aus, dass zukünftige Lkw keine Kühler mehr haben. (Damit meine ich natürlich nicht real keine Kühler sondern Optik. (Troll Verhinderungssatz)) Schließlich gilt auch im Transportgewerbe, „Effizienz und Sparsamkeit ist alles“. Somit werden sich unsere Lastkraftwagen in den nächsten zehn Jahren optisch ändern.

Ein weiterer Punkt ist, dass Optik beim Kauf eines Lkw kaum eine Rolle spielt.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (Retrofit: Mittelkonsole, Doppellader, LTE, CCS)
58.000 km Batterie gewechselt
95.000 km alle Radlager getauscht.
110'000 km DU getauscht
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3878
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von CLG » 7. Jun 2018, 20:17

Snuups hat geschrieben:Ein weiterer Punkt ist, dass Optik beim Kauf eines Lkw kaum eine Rolle spielt.


Steile These. Quelle? Ich sehe hingegen, dass im Nutzfahrzeugbereich (wie seit 2 Jahrzehnten generell im Maschinenbau B2B) Design immer wichtiger wird - Gabelstapler, selbst Landmaschinen etc.
S85D seit 08/15, 160.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1024
Registriert: 10. Mär 2015, 11:10
Wohnort: Landau in der Pfalz
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von prodatron » 7. Jun 2018, 20:56

Ich habe letztens erfahren müssen, dass selbst bei Industrieanalagen Optik eine Rolle im Vertrieb spielt... :/
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" seit 04/2018
Tesla Model 3 LR AWD bestellt am 27.10.2019
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 2186
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler: Freightliner eCascadia Schwerlast-Truck

von Wim » 7. Jun 2018, 21:01

da bei den frachtführern die gut ausgebildeten, motivierten lkw-fahrer in langer schlange vor dem personalbüro stehen und um anstellung betteln, spielt die arbeitsplatzqualität (führerhaus) so garkeine rolle.

satire aus.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste