BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden !

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:05

Ich glaube eher, dass da gar nichts mehr passieren wird. Tesla und BYD haben ihren Markt und der wird bedient. EVs sind in der breiten Masse so weit weg wie eine Professur von einem Hauptschüler.

Ich glaube nicht daran dass BMW überhaupt ernst zunehmende Mengen E Autos bauen wird. Die werden das ins Angebot nehmen und dann bei Seehofer anrufen und sagen, hey Horst... den Scheissdreck will keiner helft uns mal...

Porsche denke ich wird ein ernst zunehmender Konkurrent von Tesla, BMW hat überhaupt keine Kundschaft für solche Autos.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9425
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 16:13

Spätestens wenn BEV günstiger herzustellen sind (alleine schon wegen der aufwändigen Abgasnachbehandlung und der empfindlichen CO2-Strafen), dann wird das Marketing der deutschen Premium-Hersteller schon ein entsprechendes Bedürfnis beim Kunden schaffen, da bin ich überzeugt :)
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:23

Und wann soll das sein? 2040? Dass ein BEV günstiger herzustellen ist als ein Verbrenner wird so schnell nicht passieren. Selbst wenn der Akku in der HERSTELLUNG 100 €/kWh kostet wären das für einen 3er alleine rund 8000-9000€ für den Akku, vom E-Antrieb und Co gar nicht zu sprechen. Wie da ein 30.000€ Auto zustande kommen soll ist mir ein Rätsel.
Schau doch mal was ein Getrieb und ein 2.0 Diesel in der Herstellung kostet, da kommt eine Batterie samt E-Motor und Ladetechnik nicht so schnell vorbei!

Man darf sicher träumen aber das wird so schnell nicht passieren.

BMW steckt in einem Dilemma, wie soll der 3er denn aussehen?

BMW 3er mit 90kWh Akku für 41.000€? 0-100 in 5,5s und 150kW Schnellladefunktion? Das ganze dann mit den üblichen Rabatten von 12-15%? Und da soll der Händler und BMW noch was daran verdienen?

Da wird nichts kommen, leider... Selbst Tesla hat sich vom billigen M3 verabschiedet, welches ebenso aussterben wird wie das 40er MS für $57,400. Das M3 wird (wie von mir schon mal angemerkt) locker bei 55-65T€ liegen. Und da werden auch in Deutschland die Stückzahlen niedrig bleiben.

Es kann ja jeder gerne eine Vorstellung der Zulassungen von reinen BEV im Januar 2020 abgeben und wieviele davon aus dem Hause BMW kommen.

Ich denke, dass im Januar 2020 ca. 4.000 rein elektrische Autos zugelassen werden und die Marke von 1% der Neuzulassungen wird vermutlich irgendwann 2019 fallen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9425
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 16:31

Ich sehe das nicht so pessimistisch.
Ohne jetzt ein Experte auf diesem Gebiet zu sein, aber offenbar ist auch die Herstellung eines BEV wesentlich einfacher, das ist ein Faktor den du nicht unterschätzen solltest. Es ist ja nicht nur der Motor und das Getriebe, die an Bauteilen wegfallen. Dazu eben noch die aufwändige Abgasnachbehandlung und die hohen Strafen bei Überschreitung der CO2-Grenzwerte. Das wird sich definitiv schon bald auswirken. Der Verbrenner wird immer teurer, das Elektroauto immer billiger in der Herstellung.

Übrigens meinte Musk im letzten Call, dass der einzige Grund warum die Long-Range-Version vom Model 3 um 9000 $ teurer ist (also wesentlich mehr als die 25 zusätzlichen kWh kosten) an einem Engpass bei der Zellenproduktion liegt. Offenbar befürchtet er, dass die Gigafactory gar nicht genügend Akkupacks für 500.000 LR-Modelle liefern kann. Zudem produzieren die ja nicht nur Akkupacks, sondern auch Powerwalls und andere Stromspeicher.

Ich lege jetzt sicher nicht meine Hand dafür ins Feuer, dass alles aus Elons Mund für bare Münze zu nehmen ist, aber nach allem was man so liest, auch abseits von Tesla, schaut es für die Produktion von vergleichsweise günstigen BEV in naher Zukunft gar nicht so schlecht aus.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:38

Ich hatte das Thema bereits, ein PHEV hat 40g CO2 ein BEV 0g... Wenn die dem PHEV noch einen größeren Akku verpassen geht das locker auf 10-30g runter.

Die Abgasnachbehandlung ist doch nicht teuer im Vergleich zu einer Batterie. Der Ganze Antriebsstrang kostet nicht so viel wie die Batterie. Bis ein BEV mit ordentlich Reichweite billiger herzustellen sein wird als ein Verbrenner fließt noch viel Wasser den Berg runter.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9425
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von segwayi2 » 8. Aug 2017, 16:45

Alle die Hybrid fahren hätten gerne einen doppelt bis 4fach so großen Akku. Wenn das mal kommt und die Leute merken wie schön das zu fahren ist könnte auch das einen Boom auslösen. Es fehlt nur das Angebot
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7658
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 16:50

segwayi2 hat geschrieben:Alle die Hybrid fahren hätten gerne einen doppelt bis 4fach so großen Akku. Wenn das mal kommt und die Leute merken wie schön das zu fahren ist könnte auch das einen Boom auslösen. Es fehlt nur das Angebot


Klar fehlt es am Angebot und Selbst Tesla hat nichts... Da wird vor 2019 auch nicht viel aufschlagen in Deutschland...

Ich habe meine Vorstellungen mal genannt und jeder kann seine Zahlen gerne mal hier rein posten... Dann werden wir ja sehen wie weit die auseinander gehen.

BMW wird einen Teufel tun und sich selber Konkurrenz machen. Die hätten so viele Chancen gehabt ein einzigartiges Auto in der BMW i Familie zu platzieren wenn die wollten. Alleine dass es keinen i5 gibt zeigt mir dass wir von BMW maximal PHEVs erwarten können und bis 2025 keine nennenswerten Stückzahlen kommen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9425
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von sustain » 8. Aug 2017, 16:51

Für den chinesischen Markt kann Horst aber auch nicht mehr helfen, 8% Elektroautos ab nächstes Jahr mit steigender Quote. Auch die deutschen Hersteller müssen was tun, zumindest für den chinesischen Markt. Es ist also sowieso Handlungsbedarf sonst ist man in null Komma nix weg vom chinesischen Markt und das kann kein deutscher Hersteller mehr kompensieren geschweige denn seinen Anlegern erklären.
Jeder kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.32.4 040c866/AP2
 
Beiträge: 2199
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Leto » 8. Aug 2017, 16:53

Solange die ICE KFZ Hersteller und Nutzer nicht die Vollkosten des Klimawandels tragen müssen kann man evtl. noch ein paar Jahre Verbrenner schönrechnen. Sonst klappt das schon heute nicht mehr. Regenerative Energie bei Produktion können beide. Aber bei CO2 ist ein regenerativ geladenes EV eben nicht zu erreichen. In den Gesamtkosten sind schon längst EVs uneinholbar günstiger.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7140
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 16:54

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich hatte das Thema bereits, ein PHEV hat 40g CO2 ein BEV 0g... Wenn die dem PHEV noch einen größeren Akku verpassen geht das locker auf 10-30g runter.


Möglicherweise kommt es so, dass erst die Hybride nach und nach mehr Reichweite bekommen und sich dann erst die BEV im gesamten Markt durchsetzen.
Aber meinst du nicht, dass es dann relativ schnell für die Hersteller günstiger wird statt des ganzen komplexen Verbrenner-Antriebsstrang einfach den Akku vier Mal größer zu machen?
Ein Hybrid ist doch von der Komplexität und den Wartungskosten nicht das, was unsere technologische Zielmarke für die Zukunft sein sollte.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Paul und 5 Gäste