BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden !

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 07:13

Ich kann mir das nach meiner Erfahrung schon ganz gut vorstellen. Nichtmal der Dieselskandal oder das Kartell bringt die Menschen zum großflächigen Umdenken. Zudem gibt es aktuell keine Ladeinfrastruktur. Und wenn die weiter so schnell wächst dann gute Nacht :-)

Wenn der BMW drei Preisschilder bekommt

Verbrenner
PHEV
BEV

und das BEV min. 15.000 € mehr kostet als der Verbrenner, dann kann man sich überlegen was da passiert. Von den CO2 Werten her ist das PHEV mit rund 50g eh schon super (auf dem Papier) aber das reicht ja!

https://www.mercedes-benz.de/content/ge ... ssion.html

Dann baut man in den PHEV noch 2kWh mehr ein und der Verbrauch geht auf 30g runter.

Bevor BMW große Stückzahlen von der Cash Cow 3er als BEV verkauft wachsen wird Tesla drei neue GF fertig haben und meine Tochter (heute 5) Autofahren!

Unser Passivhaus hat vielleicht 15.000€ mehr gekostet als ein EnEV Haus und rechnet sich auch nur über die geringeren Energiekosten. So ein Haus kostet aber nicht 40.000€ sondern mit Platz eher 500-800T€ und dennoch spielen die 15t€ angeblich eine so große Rolle dass es heute noch immer 98% der Bauherren gibt, die sich NICHT für Energieeinsparung stark genug interessieren. Die meisten unserer Kunden im Neubau haben absolut NULL AHNUNG was die WP mal später verbrauchen wird. NULL! Und das war beim Kauf des Hauses auch NULL von Belang! Da geht es um Bodenbeläge, um Wände, um Küchen, und Hauseingang...

Wer hier keine 15t€ setzt wird die beim Auto mit großen Einbußen bei der Mobilität schon zweimal nicht machen.
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 8. Aug 2017, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8096
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Snuups » 8. Aug 2017, 07:15

Siehe Bolt in USA. Das Ding ist dort schon auf Halde und geht nur weg wenn man enorme Preisnachlässe gibt.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2235
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von redvienna » 8. Aug 2017, 07:29

3 Argumente dagegen.

1.) Preis. Der 3er BEV soll rund 50k € kosten. Sagen wir mal 59k. ;)
Dafür hat man aber vermutlich Fahrleistungen auf dem Niveau vom 340i. (53k) Vielleicht sogar später wie der BMW M3.

2.) BMW ist eine Premiummarke. Schon beim i3 war der recht hohe Preis nicht wirklich ein Problem.

3.) Der neue 3er wird auch beim Design endlich wieder glänzen.


Bolt: Die Verkäufe in den USA gehen schon langsam hinauf. Vielleicht wird der wegen Opel Verkauf einfach bald eingestellt.
In Europa hätte sich der Ampera E vermutlich gut verkauft, wenn er lieferbar gewesen wäre.


Off Topic:

Ja, das beim Hausbau ist schlimm. Ähnlich ist es beim Ökostrom. Kaum einer bestellt ihn. Wie sollen dann schneller saubere Kraftwerke entstehen ?
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5907
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von hiTCH-HiKER » 8. Aug 2017, 09:03

Snuups hat geschrieben:Siehe Bolt in USA. Das Ding ist dort schon auf Halde und geht nur weg wenn man enorme Preisnachlässe gibt.


Würde mich nicht wundern, die Existenz des Fahrzeugs wird ja geradezu verschwiegen. Ein weiterer Beweis, dass es sich nur um ein Alibi-Fahrzeug handelt und nicht um den ernstgemeinten Einstieg in die EV-Branche.
 
Beiträge: 2918
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von OS Electric Drive » 8. Aug 2017, 09:07

Was mich noch etwas wundert ist, was das Design mit dem Antrieb zu tun hat. Und die Performance eines 340i hat ja nicht nur was mit der Beschleunigung von 0 auf 100 zu tun, sondern auch, dass man kurz an den Garadasee ballern kann.

Ich stelle weiterhin die Behauptung auf, dass BEVs mit weniger Fahrkomfort als ein MS100D nur angenommen wird, wenn es MAXIMAL die gleichen Anschaffungskosten hat als ein Benziner eher sogar 5-10% weniger.

Da heute schon die TCO eines MS günstiger sind als die eines 5er BMW glaube ich nicht an die TCO Betrachtung.

Wenn man sich überlegt, dass unser PH keine 400kWh Strom im Jahr braucht zum heizen und das OHNE EV der PV oder ST und ein vergleichbares Haus rund 3.500kWh zum Heizen braucht so spart man in 20 Jahren locker die höhere Investition ein und das ohne Preissteigerung. Bezüglich höherem Widerverkaufswert, höherem Wohnkomfort etc will ich gar nicht reden...

Mein halbes Leben kämpfe ich gegen den Klimawandel, für Transfair Produkte, habe Brunnen in Afrika gebaut, am Ende juckt es keine Sau und auf der Autobahn fahre ich dem X5 mit 140 dennoch zu langsam dass ich eine Lichthuppe bekomme!

Das Rennen ist verloren... Leider...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8096
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von redvienna » 8. Aug 2017, 09:15

Think positive - this is the only way to go

https://de.wiktionary.org/wiki/huppe :lol:

Also ein elektrischer 3er BMW (Oder auch X3) wäre ein Zeichen.

Das interessiert dann sofort viele Menschen.

Die Ladeinfrastruktur ist sicherlich das Hauptproblem aller Tesla-Konkurrenten. :?




OS Electric Drive hat geschrieben:Was mich noch etwas wundert ist, was das Design mit dem Antrieb zu tun hat. Und die Performance eines 340i hat ja nicht nur was mit der Beschleunigung von 0 auf 100 zu tun, sondern auch, dass man kurz an den Garadasee ballern kann.

Ich stelle weiterhin die Behauptung auf, dass BEVs mit weniger Fahrkomfort als ein MS100D nur angenommen wird, wenn es MAXIMAL die gleichen Anschaffungskosten hat als ein Benziner eher sogar 5-10% weniger.

Da heute schon die TCO eines MS günstiger sind als die eines 5er BMW glaube ich nicht an die TCO Betrachtung.

Wenn man sich überlegt, dass unser PH keine 400kWh Strom im Jahr braucht zum heizen und das OHNE EV der PV oder ST und ein vergleichbares Haus rund 3.500kWh zum Heizen braucht so spart man in 20 Jahren locker die höhere Investition ein und das ohne Preissteigerung. Bezüglich höherem Widerverkaufswert, höherem Wohnkomfort etc will ich gar nicht reden...

Mein halbes Leben kämpfe ich gegen den Klimawandel, für Transfair Produkte, habe Brunnen in Afrika gebaut, am Ende juckt es keine Sau und auf der Autobahn fahre ich dem X5 mit 140 dennoch zu langsam dass ich eine Lichthuppe bekomme!

Das Rennen ist verloren... Leider...
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5907
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von holli » 8. Aug 2017, 10:27

Sei nicht so pessimistisch, solange es solche Menschen gibt wie Dich, wird es voran gehen!
Vielleicht rettet sich BMW ja auch in ein paar Jahren durch eine Beteilung an Tesla :D

Schönen Tag
ER: Model S 100D Pearl White Multi-Coast 11/2017 | Firmware 8.1 Build 2018.18 - 4c72e69
SIE: BMW i3 12/2015 - Model ≡ reserviert
EMPFEHLUNGSLINK: http://ts.la/holger5036
 
Beiträge: 234
Registriert: 20. Jun 2015, 10:42
Wohnort: Bremen

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von redvienna » 8. Aug 2017, 10:32

Leute entspannt Euch.

Bin als Erster beim BMW Stand auf der IAA 2017 und werde live berichten. :D

(Pressetage - akkreditierter Journalist)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5907
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von Naheris » 8. Aug 2017, 15:33

Nur zur Erinnerung: Elektroautos sind gemeinhin alle EVs, die mit einem Stecker an der Steckdose aufgeladen werden können (sog. PEV, also Plug-In Electric Vehicles). BMW peilt 100k EVs an, also BEV und PHEV. Ob man das jetzt schön findet oder nicht ist irrelevant: das ist der allgemein gültige Sprachgebrauch außerhalb von BEV-Foren. ;)

Bei vielen Pressemeldungen meint man sogar auch HEV. So geschehen bei Volvo...

Letztes Jahr war BMW die Nr. 3 bei PEV mit ca. 62.148 Einheiten. Da sind 100k nicht allzu unmöglich, v.A. da es dieses Jahr min. ein weiteren PHEV von BMW gibt (den 530e).

Diese Post ist keine Bewertung von irgend etwas.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3739
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: BMW 3er Elektro soll bei der IAA 2017 vorgestellt werden

von hiTCH-HiKER » 8. Aug 2017, 15:47

OS Electric Drive hat geschrieben:Was mich noch etwas wundert ist, was das Design mit dem Antrieb zu tun hat. Und die Performance eines 340i hat ja nicht nur was mit der Beschleunigung von 0 auf 100 zu tun, sondern auch, dass man kurz an den Garadasee ballern kann.

Ich stelle weiterhin die Behauptung auf, dass BEVs mit weniger Fahrkomfort als ein MS100D nur angenommen wird, wenn es MAXIMAL die gleichen Anschaffungskosten hat als ein Benziner eher sogar 5-10% weniger.


Versteh ich jetzt nicht, inwiefern kann man mit einem Model 3 dann nicht komfortabel zum Gardasee ballern oder auf was hattest du das bezogen?
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand der einen Tesla gewöhnt ist wieder in ein ruckeliges, stinkendes Abgasmobil aus der Steinzeit zurück möchte.

Ich sehe es aber grundsätzlich schon wie du, bevor die Schnarchnasen bei BMW den 3xx BEV in nennenswerten Stückzahlen verkaufen sind Tesla & BYD längst nicht mehr einholbar. Wahrscheinlich ist es fast gar nicht möglich ein solch gewachsenes, unflexibles Unternehmen derart radikal umzustrukturieren, wie es jetzt zwingend nötig wäre.
Natürlich bekommt auch BMW wohl noch ein Stück vom Kuchen ab um in abgespeckter Form als Marke zu überleben, allerdings wird man in keinem Gebiet mehr der technologische Taktgeber sein. Vielleicht wird die Marke dann auch von BYD übernommen, damit die Deutschen ein besseres Gefühl haben beim Kauf chinesischer Technologie :)
 
Beiträge: 2918
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Pitterausdemtal und 2 Gäste