Nissan Leaf 2018

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Nissan Leaf 2018

von p.hase » 13. Mär 2018, 13:06

ihr müsst einfach blogger werden, dann kriegt ihr auch den flug + hotel gezahlt und dürft rumdüsen. ahnung von e-autos? wozu?
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 526
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Nissan Leaf 2018

von Südstromer MS85 » 13. Mär 2018, 13:11

naja, sogar Nissan hat davon abgeraten die Insel Umfahrung zu tätigen. Das die Tester "auf einmal" 80 KM Reichweite verloren haben, kennen wir als erprobte Fahrer ja schon. Manchmal kommen die KM aber wieder retour - einfach so. Ich fand den Report aber als absoluten Tiefpunkt ever an. Schon der Einspieler vor der Werbung hat nur das Ziel gehabt, den Wagen (nein, das Grundthema) schlecht zu machen. In der gleichen Sendung aber der Porsche und der Hinweiß in 10 Min. den Akku auf 80 Prozent zu bekommen... man man man. Das der Nissan Leaf mit 60 kWh und CCS und Typ2 22kW für knapp 40.000 Euro aber alles in Grund und Boden fahren würde - auf die Idee kann man als Journalist (eher Paradoist) ja nicht kommen..
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Nissan Leaf 2018

von evzone » 18. Mär 2018, 10:39

Nick1 hat geschrieben:Vielen Dank für den Artikel, evzone.
Die Medienlandschaft ist voll von den üblichen Tests, da finde ich, daß sich ein Artikel, der auch Hintergründe wie das Thermomanagement des Akkus bespricht, besonders gut hervorhebt.
Woher hast Du diese Informationen?


Einige Information stammen aus dem Betriebshandbuch des Nissan Leaf. Andere wiederum aus verschieden Quellen, Blogs, Analysen, Herstellerinformationen usw. Ich habe die zusammnegetragenen Informationen dann entsprechend aufbereitet.

Nick1 hat geschrieben:Daß diese Temperaturbereiche so stringent gehandhabt werden, ist allerdings nicht nachvollziehbar. Du schreibst, daß beim Fahren ab -20 Grad die Batteriewärmung aktiviert wird und diese dann einen Anstieg auf +10 Grad bewerkstelligt. Das würde ja faktisch bedeuten, daß ich bei -20 Grad nach einer Weile mit einer 10 Grad warmen Batterie unterwegs bin, bei -15 Grad der Akku aber sich selbst überlassen wäre und nie ernsthaft auf Temperatur kommen könnte. Dann wäre eine anstehende CHAdeMO Ladung im kälteren Fall durchaus möglich, andernfalls beinahe sinnlos.
Das klingt nicht sehr logisch oder einleuchtend?


Da hat sich ein Fehler eingeschlichen und wir haben die Textstelle entsprechend korrigiert. Der Batteriewärmer schaltet wieder ab wenn die Batterietemperatur auf -10°C angestiegen ist (nicht plus 10°C), vorausgesetzt das Fahrzeug ist am Netz angeschlossen. Fährt das Fahrzeug, so wird der Wärmer aktiv wenn die Batterietemperatur -20°C oder mehr hat. D.h. der Wärmer und das Fahren selber erwärmen dann die Batterie. Wird das Fahrzeug dann nach der Fahrt schnellgeladen und die Batterietemperatur ist immer noch kalt, so wird dies einen Einfluss auf die Ladeleistung haben. Speziell dann wenn die Temperaturanzeige sich in der "blauen" Zone befindet. Wo die genau beginnt bin ich noch am recherchieren. Dank "Leaf Spy" werden diese Informationen sicher schon bald verfügbar werden. Die kommenden kalten Tage wären eine gute Testumgebung :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Registriert: 24. Dez 2014, 17:57

Re: Nissan Leaf 2018

von p.hase » 18. Mär 2018, 10:41

im GE gibt es schon einen blog über die erste überführungsfahrt auf dem autoput komplett mit leaf spy aufgezeichnet und akku bis 55°C heissgerast mit anschliessender schildkröte. :mrgreen:
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 526
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Nissan Leaf 2018

von Südstromer MS85 » 18. Mär 2018, 20:59

Wie kann man im Winter einen Akku heiß fahren?
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Nissan Leaf 2018

von mp37c4 » 18. Mär 2018, 21:38

Südstromer MS85 hat geschrieben:Wie kann man im Winter einen Akku heiß fahren?

Der Leaf hat keine Akkukühlung. Durch normales Fahren auf der Autobahn wird der Akku deshalb warm, was ihm im Winter aber gut tut. Wenn man aber Chademo lädt, wird mangels Wärmeabfuhr der Akku schnell warm, nach 3-4 mal Schnell-Ladung zu warm (>50°). Während der Fahrt kühlt der Akku aber dann praktisch nicht mehr ab. Mit unserem 24er Leaf konnte man so aber durchaus 700 km am Tag fahren, ohne dass die Temp in den roten Bereich gerät. Der 30er und der neue 40er haben die gleiche äussere Akkugrösse bei höherer Dichte. Die fehlende Kühlung war der Grund, warum wir keinen neuen Leaf gekauft haben - und unsere Befürchtungen scheinen sich jetzt zu bestätigen. Der Leaf ist ein schönes Auto für die Kurzstrecken, aber im Sommer bei 35 Grad auf dem Asphalt und nach 2-3mal Chademo Ladung eigentlich durch die Akku-Temp begrenzt. Und beim neuen 40er scheint das schon nach 1x Autobahn plus 1x Chademo einzutreten, wenn man den ersten Berichten trauen darf.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 634
Registriert: 1. Feb 2015, 12:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nissan Leaf 2018

von Südstromer MS85 » 18. Mär 2018, 21:41

Wenn das wirklich so ist, ist das einfach nur ein Scheiss Auto - eben dann Nissan Stand 2018.
Hab heute 6x am SuC geladen, mit immer +95 kW. Heiss wurde da nur mein Fahrersitz auf Stufe 2.
Langsam wird mir wirklich Angst um die E-Mobilität!
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Nissan Leaf 2018

von mp37c4 » 18. Mär 2018, 21:53

Ja, speziell auf den "neuen" Leaf hatten wir unsere Hoffnungen gesetzt, auch schon sehr früh einen reserviert. Laut Aussage des Händlers sollte "erst ein 40er kommen und kurz danach der 64er". Als klar war, dass es nur einen 40er geben wird, ohne Akku-Kühlung und nur wieder mit AC 1-Phasig, haben wir sofort storniert und meine Frau fährt jetzt nach 4 Jahren elektrisch wieder Verbrenner. Jetzt hofft man ja, dass Nissan mit dem "Leaf+" mit 64er Akku und Kühlung und... irgendwann der grosse Wurf gelingen wird.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 634
Registriert: 1. Feb 2015, 12:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nissan Leaf 2018

von p.hase » 18. Mär 2018, 22:53

nissan interessiert sich nur fürs geld verdienen. wie bei ALLEN japanern wird auf die zehnte stelle nach dem komma ausgerechnet wieviele leute reklamieren wenn man KEINE akkukühlung einbaut und was daran alles kaputt gehen könnte oder wie in den 2000ern bei lexus wie klein man die bremse dimensionieren kann um den paar leuten kostenlos auf garantie eine neue einzubauen. das ist gewinnoptimierung vom feinsten! der gemeine fahrer fährt seine 40km am tag und mama-taxi, wen juckt eine komplexe akkukühlung die auch noch fahrstrom kostet? natürlich muss nissan aufpassen, denn es wird bald model s geben die nur einen kleinen aufpreis verursachen. wenn mir einer einen weissen mit beigem leder und sitzlüftung ohne schiebedach mit ewig garantie für 50000 hinstellen würde...
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 526
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Nissan Leaf 2018

von Südstromer MS85 » 19. Mär 2018, 10:15

mp37c4 hat geschrieben:Ja, speziell auf den "neuen" Leaf hatten wir unsere Hoffnungen gesetzt, auch schon sehr früh einen reserviert. Laut Aussage des Händlers sollte "erst ein 40er kommen und kurz danach der 64er". Als klar war, dass es nur einen 40er geben wird, ohne Akku-Kühlung und nur wieder mit AC 1-Phasig, haben wir sofort storniert und meine Frau fährt jetzt nach 4 Jahren elektrisch wieder Verbrenner. Jetzt hofft man ja, dass Nissan mit dem "Leaf+" mit 64er Akku und Kühlung und... irgendwann der grosse Wurf gelingen wird.

dito.

Dem crissy mussten wir 10 Min. nach Erhalt der tech. Daten leider absagen - unsere Prämise war: 60er direkt nach dem Anlauf und min. 11kW an AC. Wer so etwas für einen Markt mit ca. 400 Mio. westeuropäern nicht anbieten kann...
Aus Frust haben wir uns dann spontan den Tesla gekauft. Seit dem glückseelige Ruhe. Vom Platz her eigentlich viel zu groß für unsere Einsätze, aber siehe dazu meine Fusszeile. Ein Rückschritt zurück zu einem Verbrenner können wir uns nicht vorstellen. Die Autowelt sieht in zwei drei Jahren vom elektrischen Angebot anders aus.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: jojo und 3 Gäste