Nissan Leaf 2018

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Nissan Leaf 2018

von J2017 » 6. Sep 2017, 09:47

Keine Info zum DC-Laden ?!

Also sogar wenn 70 kW Chademo geht - wirklich flott ist das nicht.
Tesla S 100 D ab 7/18 + Tesla Model 3 sowie Roadster vorbestellt
UNSERE NACHRICHTENSEITE
ELECTRIC CARS World News

https://m.facebook.com/ELECTRIC-CARS-Wo ... 768868062/
Redvienna = J2017
 
Beiträge: 70
Registriert: 3. Sep 2017, 17:48

Re: Nissan Leaf 2018

von NortonF1 » 6. Sep 2017, 10:15

Vor allem sollte Nissan für den europäischen Markt CCS liefern, Chademo ist mMn hier ein Auslaufmodell.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung o.Kindersitze 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16 Ioniq Elektro, seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35

Re: Nissan Leaf 2018

von AQQU » 6. Sep 2017, 10:25

Wenn ich an deutschen Autobahnen laden müsste, würde ich kein CHAdeMO Fahrzeug kaufen. In anderen Ländern sieht es anders aus.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 714
Registriert: 1. Sep 2012, 20:13
Wohnort: Zug (Schweiz)

Re: Nissan Leaf 2018

von plock » 6. Sep 2017, 10:26

https://www.nissan.de/fahrzeuge/neuwagen/leaf-2018.html
Der mit 17kWh/100km angegebene kombinierte Verbrauch für den neuen Leaf ist wirklich ziemlich heftig. Das sind nur 5kWh weniger als beim Model S und ganze 5,5kWh mehr als beim Hyundai IONIQ ... :shock:
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Nissan Leaf 2018

von nevadabeige » 6. Sep 2017, 10:43

Der Verbrauch ist tatsächlich etwas hoch.
Allerdings ist der neue Leaf auch 10 cm höher als das Model 3, was auf eine höhere Sitzposition und genug Kopffreiheit hoffen läßt.
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 304
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Nissan Leaf 2018

von shunty » 6. Sep 2017, 10:44

AQQU hat geschrieben:Wenn ich an deutschen Autobahnen laden müsste, würde ich kein CHAdeMO Fahrzeug kaufen. In anderen Ländern sieht es anders aus.

Das ist doch der Punkt.
Der deutsche Markt ist, international betrachtet, für die meisten Autohersteller gar nicht mehr von großer Relevanz. Interessant sind die großen asiatischen Märkte, der amerikanische Markt. Da ist Chademo vielleicht verbreiteter (? keine Ahnung, weiß ich nicht).
Deutschland, mit bislang ca. 5000 zugelassenen Elektrofahrzeugen (oder so ähnlich) ist völlig uninteressant und muss sich schon lange hinten anstellen.
OT:
Tja und mit dem Laden:
Tesla hat bisher gut vorgelegt. Wenn tatsächlich aber einmal alle Model 3 auf der Straße sind, werden die Supercharger, die es bisher gibt, randvoll überquellen.
Elektromobilität funktioniert nur mit schnellem Laden, welches möglichst überall verfügbar ist. Auch Tesla reduziert auf lächerlich schnarchende 11 kW als Standard. Da helfen auch keine Supercharger. Denn wer hat schon Lust , zu *Tankstellen* :o fahren zu müssen (die meist noch 20 - 30 km entfernt sind, und bei denen das Tanken 30 - 50 min dauert)?
Die Diskussion hatten wir ja schon anderswo, ohne Ende :D
OT

IMHO sind alle "Schnarchladeeinrichtungen 1) ", die die Hersteller anbieten, Nix weiter als die Methode, zwar Elektroautos anzubieten, diese aber nirgends verkaufen zu wollen, um dann am Ende wieder Vebrenner verkaufen zu müssen und dies bei der Politik mit dem Käuferwillen /-verhalten zu begründen. siehe der neue E-Smart, siehe i3 usw. etc.p.p.

1)Schnarchladeeinrichtung: Ladetechnik, die weniger als 22 kW AC oder weniger als 100 kW DC anbietet.
 
Beiträge: 612
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19

Re: Nissan Leaf 2018

von mp37c4 » 6. Sep 2017, 10:47

@shunty: ++++ volle Zustimmung !!! für uns wird es kein E-Auto mehr geben, dass nicht mindestens mit 22 kW AC laden kann.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 566
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nissan Leaf 2018

von OS Electric Drive » 6. Sep 2017, 11:13

Dann wird die Luft dünn :-) Ich denke 22kW wird vom Markt verschwinden, komplett! Vermutlich sogar 11kW... Ich gehe fest davon aus, dass es in 5 Jahren maximal eine Notladung 3,7kW geben wird.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8849
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Nissan Leaf 2018

von dago » 6. Sep 2017, 11:33

DAS hat doch der kunde in der hand, selbst der smart soll 2018 wieder ein 11/22kw ladegerät bekommen
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - 2013 MS 85 grau (161Wh/km), 2017er MS 90D blau (153Wh/km), Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: M3 + Sion - PV 12kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Registriert: 24. Apr 2013, 21:48
Wohnort: Mannem

Re: Nissan Leaf 2018

von OS Electric Drive » 6. Sep 2017, 11:38

Der Smart ist ja auch eine Katastrophe und nicht repräsentativ für E-Fahrzeuge. Hier geht es um den Leaf, Welche DC Leistung kann er denn abbilden?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8849
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Elektroniker und 5 Gäste