Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von OS Electric Drive » 7. Jun 2018, 12:01

Meine Eltern haben mich heute mit dem Ampera e abgeholt den sie für eine Probefahrt bekamen. Ich muss sagen ein ganz tolles Auto. Zwei große Displays alles sehr übersichtlich gestaltet, Einpedal Bedienung. Verbrauch war mit 13,5kWh /100km für einen unerfahrenen BEV Fahrer überraschend niedrig.

Der Akku hat mit seinen rund 60kWh wirklich richtig gut Saft auch mal eine längere Strecke in Angriff zu nehmen. Das Auto soll nun noch in diesem Jahr ausgeliefert werden sollte man es jetzt bestellen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11184
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von Alexandra » 7. Jun 2018, 21:49

Was kostet er und wie ist die reale Reichweite. Ich suche für meine Mutter.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 796
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von OS Electric Drive » 7. Jun 2018, 22:37

Wir konnten nicht auf die BAB. Ich gehe davon aus, dass er bei normaler Fahrweise um die 20kWh brauchen wird und mit 60kWh und Reserve verlässliche 250km hat. Auf der Landstraße war er wie der i3 mit wenig zufrieden so um die 13kWh. Kosten soll er um die 40.000€
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11184
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von prodatron » 8. Jun 2018, 00:53

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass er bei normaler Fahrweise um die 20kWh brauchen wird

Das wäre mehr als ein aktuelles Model S im Frühling/Sommer/Herbst bei Stadt und Autobahnfahrt bis 120km/h. Ich denk eher, daß er weniger verbraucht.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1655
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von Energetix » 5. Jun 2019, 11:56

Hallo,
wir haben seit 10.2017 den Ampera-e als einer der ersten in Deutschland bekommen. Leider sind es bis heute nicht sehr viel mehr geworden.
Für ein Stadtauto ist das schon etwas tolles auch im Verbrauch. Auf der Autobahn ist der fordert er leider schnell über 20kWh/100km, ebenso bei Nutzung der Klimaanlage oder Heizung. In den bisher gefahrenen 23.709 km hatten wir einen Durchschnittsverbrauch von 21kWh/100km.
Trotzdem muss ich sagen das das ein Verkaufshit geworden währe wenn GM Opel nicht Verkauft hätte. Somit hatte leider niemand mehr Interesse am Verkauf des Autos. Wie aus Opel OnStar ersichtlich bei 49% noch eine effektive Reichweite von 236 km, momentan bei 20° AT.
Dateianhänge
IMG_7856.jpg
IMG_7855.jpg
IMG_7854.jpg
 
Beiträge: 3
Registriert: 5. Jun 2019, 10:45

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von uwet2277 » 5. Jun 2019, 13:55

Ich glaube es lag am sehr teuren Preis! 48000€ die er anfangs kam sind einfach viel zu viel Geld, dazu kein Navi mit drin und (verbessere mich gern) keinen Abstandsregeltempomat... dazu kommt das er schlicht nicht zu bekommen war.

Ich glaube wenn der für sagen wir mal 39000€ gekommen wäre, hätte die Geschichte vielleicht anders ausgesehen.
 
Beiträge: 197
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36

Re: Opel AMPERA-e: Erfahrungsbericht und Bildersammlung

von Energetix » 6. Jun 2019, 23:58

Ja das ist schon richtig.
Wir haben 42.000 € bezahlt, als First Edition oder jetzt Ultimate mit Leder Sitzen. 48.000 € kostete er danach als Opel verkauft war.
Navi ist über das Telefon drin via Apple Car Play, oder Google Maps. Das finde ich sogar viel besser als ein fest installiertes Navi.
Tempomat ja, aber Abstandstempomat nein, der fehlt wirklich sehr.
Ansonsten noch Spurhalteassistent, Parkassistent, Rückfahrkamera sowie Elektrische Sitzheizung vorne und hinten.
Mit der 60 kWh Batterie gab es 2017 glaube ich kein e-Auto für den Preis, sogar jetzt haben viele erst ihre Batterie von 20 auf 40 kWh vergrössert.
Nichts desto trotz haben wir nun das Model Y bestellt und freuen uns da viel mehr drauf. Als Ersatz für den Ampera hätten wir gerne das Model 3 Standard ohne Plus wenn es den denn hier gibt.
 
Beiträge: 3
Registriert: 5. Jun 2019, 10:45

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste