Seite 3 von 11

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:05
von Mathie
cer hat geschrieben:Elektrische /hybride Konzeptautos von Audi, jeweils mit der Ankündigung, dass "in ca.2 Jahren" etwas Kaufbares kommt:

Danke für die Auflistung! Da sind ja auch HEV wie der A8 hybrid drin und PHEV, von denen der a3 und der q7 derzeit als e-tron derzeit lieferbar sind.

Bleibt bei den BEVs das R8-Desaster und der "Audi-Twizy" Urban concept, der aber glaube ich nie als seriennah und in zwei Jahren verfügbar vorgestellt wurde oder übersehe ich da etwa?

Also an nicht umgesetzten Ankündigungen im BEV-Bereich bleibt da in meinen Augen nur das Desaster um die an- und abgekündigten R8-Derivate.

Für mich kein Grund die aktuellen Ankündigungen von Audi für prinzipiell unglaubwürdig zu halten.

Ich glaube sogar eher an den e-tron und den iPace (wieso haben die BEVs eigentlich oft so bescheuerte Namen?) als an den AmperaE nachdem Opel an PSA geht. Aber wie schon Mark Twain, äh Winston Churchill, äh Kurt Tucholsky gesagt haben soll, sind Prognosen schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. ;-)

Gruß Mathie

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:10
von Mathie
@Naheris, danke für die fundierte Replik zu cers Liste.

Allerdings habe ich nirgends gelesen, dass cer behauptet hat, dass die Produkte nicht geliefert wurden. Aber das liegt bestimmt wieder nur an meiner Lesekompetenz, da ja nicht nur Du sondern auch Healy und andere etwas ähnliches in der Liste zu lesen scheinen ;-)

Gruß Mathie

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:17
von Naheris
Nein, Du wolltest alle Konzepte. Ich habe die Liste aber genutzt um zu zeigen, dass da doch etwas kam (und etwas daran herum gemosert, dass HEVs hier als EVs gezählt werden). ;) Cer hat immerhin behauptet, es würde Marktmacht genutzt, um die Entwicklung zu bremsen, und dass Konzepte länger als zwei Jahre zur Umsetzung brauchen. Was ja dann in seiner Liste so nicht in allen Fällen ersichtlich war (in anderen schon). ;)

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:32
von Rockatanski
Gefühlt hat sich Audi aber trotzdem einfach "verbrannt".
Daher auch der Ruf als "Ankündigungsweltmeister".
Und als VW-Konzernmitglied direkt im Reigen der kriminellen deutschen Autohersteller.

Für mich damit ein NoGo, egal was zukünftig eventuell mal geliefert wird.

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:36
von cer
Prototyp vs Concept: Genau darum ging es. Es sind Konzeptstudien.

Niemand hat von einem Desaster gesprochen (jedenfalls nicht ich). Die Liste steht auch nicht unter der Überschrift "nicht geliefert", sie ist nur der Versuch zu erklären, warum der interessierte (Informations-)Konsument ein wenig müde ist, was Concept Cars betrifft. Das ist ja nur die Audi-Liste, dazu kommen noch ungezählte VW-Studien, sowie diverse schüchterne Versuche bei Seat und Skoda.

Kritik, die ich bereitwilig annehme: Ich hätte die Hybride aus dem kopierten ersten Teil der Liste löschen sollen.

Natürlich ist es legitim, den Markt mit solchen Concept Cars abzuklopfen und die Reaktionen der Kunden zu testen.
Aber es geht hier
a) immer nur um's Styling (ich schreibe absichtlich nicht Design), mir fehlen die technologischen Landmarken
b) zu selten darum, das Fahrzeug so, wie es da steht, auch wirklich zu bauen

Audi hat seinerzeit einen riesigen Vertrauensvorsprung gewonnen, als man den TT tatsächlich fast genau so gebaut hat wie die Studie es hoffen ließ.
Nun kann man natürlich jeweils fundiert erklären, warum aus e-tron Quattro, A2 und anderen nichts geworden ist. Trotzdem bleibt beim interessierten Laien das Gefühl der Enttäuschung, dass nichts von dem, was ja auch mit Begeisterung aufgenommen und erwartet wurde, je Realität geworden ist (die Urban Concepts hat eh keiner erwartet, aber alles andere…)

Und wir wissen alle, dass man nicht innerhalb von zwei Jahren ein konkurrenzfähiges Fahrzeug und eine nennenswerte Großserienfertigung hochziehen kann. Vor allem nicht, wenn man ein normales Unternehmen ist, und nicht einfach die Strukturen eines (leicht diktatorisch) inhabergeführten Mittelständlers skaliert hat.

So lange Audi Studien präsentiert und dabei für die Entwicklung und Präsentation von lustig blinkenden Lichtsystemen zehn mal soviel Zeit und Aufwand investiert wie für das Antriebskonzept, so lange diese Studien immer noch heimliche Verbrenner-Conversions sind (was völlig offensichtlich ist – siehe auch " Serienversion des Audi e-tron quattro Concept"), so lange bezweifle ich den ernsthaften Willen, in das Geschäft im großen Maßstab einzusteigen. Ist ja auch ok, muss man ja nicht zwingend machen.

Aber man muss dann eben auch mit einem gewissen Ermüdungseffekt beim Publikum rechnen, was Konzepte und Ankündigungen betrifft.

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 10:40
von tvdonop
@cer: dem oben Ausgeführten möchte ich jetzt mal vorbehaltlos zustimmen!

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 11:36
von Mathie
cer hat geschrieben: so lange diese Studien immer noch heimliche Verbrenner-Conversions sind (was völlig offensichtlich ist – siehe auch " Serienversion des Audi e-tron quattro Concept")


Du kennst Dich da ja besser aus als ich (ich baue Häuser und keine Autos) wieso ist die Verbrenner-Conversion für Dich völlig offensichtlich und welcher Verbrenner wurde da umgebaut?

https://www.audi-technology-portal.de/f ... _large.jpg

Ich dachte das "Skateboard-Design" mit dem Akku im Unterboden sei bei Tesla abgeschaut und käme nicht vom Verbrenner. Bin aber wie gesagt kein Autospezialist

Gruß Mathie

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 12:09
von BurgerMario
tvdonop hat geschrieben:@cer: dem oben Ausgeführten möchte ich jetzt mal vorbehaltlos zustimmen!



+100

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Grüße
Mario

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 12:22
von Chris King
Rockatanski hat geschrieben:Gefühlt hat sich Audi aber trotzdem einfach "verbrannt".
Daher auch der Ruf als "Ankündigungsweltmeister".
Und als VW-Konzernmitglied direkt im Reigen der kriminellen deutschen Autohersteller.

Für mich damit ein NoGo, egal was zukünftig eventuell mal geliefert wird.


Da bist du aber sehr hart! Jeder hat eine zweite Chance verdient. Auch der VW Konzern...

Besser sie machen es jetzt richtig und erkennen, dass sie auf Sicht nur noch mit eAutos Geld verdienen können, als dass sie die nächsten 20 Jahre weiter Verbrenner verkaufen, da ja niemand der EAuto Fahrer ihnen verzeiht und Tesla kauft. Gute Taktik...

Re: Audi e-tron sportback auf Shanghai automesse

BeitragVerfasst: 20. Apr 2017, 12:29
von George
BurgerMario hat geschrieben:
tvdonop hat geschrieben:@cer: dem oben Ausgeführten möchte ich jetzt mal vorbehaltlos zustimmen!

+100
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Grüße
Mario

Möchte auch meine Unterstützung für cer zum Ausdruck bringen.
Gruß,
George