Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von sustain » 1. Okt 2018, 19:24

OS Electric Drive hat geschrieben:Gefühlt sehe ich immer mehr Audi Fernsehwerbung... Die geben zumindest im Marketing gas.


Klar weil auch seeehr gut ums Stinkerimage los zu werden.
S100D - FW 2020.20.1 552e77693750 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3941
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von chr20 » 1. Okt 2018, 19:47

Am Freitag hab ich meinen ersten Audi E-tron gesehen. Am Brenner neben dem Suc hat er geladen.
Leider bin ich zuerst aufs WC und dann erst wollte ich hin schauen gehen (war nicht mit meinem TESLA unterwegs aber wir haben trotzdem am Suc Pause ohne das ich den Platz vorgeschlagen habe :lol: )
Der E-tron fuhr dann gerade raus, gefolgt von Q7, ich glaub noch ein Q3 und ein A6 und ein VW Transporter auch noch... :o
Eine schöne Mannschaft die da mit dabei ist.
Dateianhänge
Kopie von Audi E-tron.jpg
Schnappschuss E-tron Brenner
Zuletzt geändert von chr20 am 2. Okt 2018, 07:41, insgesamt 1-mal geändert.
Model S Besitzer seit 02/2016
S 85, EZ 12/2014, km Stand ca. 197.000 km (Vorbesitzer 88.000 km), weiss, Pano, AP, tech. Paket, Smart Air, Doppellader und UHF Sound
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 880
Registriert: 5. Okt 2015, 09:58
Wohnort: St. Andrä i. L.
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 2. Okt 2018, 07:27

ChrEgger hat geschrieben:Die Ionity Ladestationen scheinen wesentlich aufwendiger gestaltet zu sein als die Supercharger von Tesla. Tesla hat die Supercharger auf Kosten optimiert und das resultiert dann im kWh Preis den man zahlt. In der Schweiz kostet der Strom am Supercharger gemäss Servicecenter Fr -.20 pro kWh was meiner Meinung nach ein wirklich guter Preis ist. Ich bezweifle mal, dass Ionity mit ihren aufwändigen Ladestationen einen ähnlich guten Preis anbieten wird.


Aktuell lade ich mit Maingau Energie für 1 Cent pro kWh am IONITY-Lader. Bei Tesla zahle ich laut deren Homepage 24 Cent, mit meinem S75 würde ich 27 Cent zahlen, da er langsamer als ein S100 lädt und Tesla nach Ladeleistung und Zeit berechnet.

Da Audi, VW und Co. die E-Mobilität pushen wollen kann ich mir eher vorstellen, dass sie hier in den ersten Jahren so wie Tesla nicht auf Gewinn orientiert sind, sondern Anreize schaffen wollen.
Dazu könnte auch gehören, dass Fahrzeuge mit langsamer Ladeleistung mehr zahlen müssen als die mit hoher Ladeleistung. Denn das Schlimmste was IONITY passieren kann ist, dass die Ladestationen dauerhaft von Langsamladern mit 50 kW blockiert sind und die Autos für die sie gebaut worden sind, warten müssten.

Ich gehe davon aus - und das sagt IONITY auch bei jeder Gelegenheit - die 400 Ladeorte für Europa bis Ende 2019 nur der allererste Anfang sind. Danach und vielleicht auch schon davor wird weiter Gas gegeben bzw. wird es noch andere Mitspieler wie Super-E, Mega-E, Fast-E usw. geben die auch Gas geben.

Natürlich müssen diese dann für mehr als 7.500 Teslas und Durchreisende eine Ladeinfrastruktur bauen, aber sie sind ja auch nicht alleine und bauen im Einklang mit der Ladesäulenverordnung. Da sollte dann deutlich mehr Schwung drin sein und die Infrastruktur für den e-tron und co. parat stehen.

Denn eines dürfen wir nicht vergessen. Zumindest aktuell laden über 80% alle E-Auto-Fahrer zu Hause und wir reden hier von 20% die unterwegs auf der Autobahn eine Lademöglichkeit brauchen.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.16.2.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 699
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 2. Okt 2018, 07:38

Die Werbung die Audi schaltet ist eher als Imagewerbung zu verstehen denn als Absatzförderungsmassnahme. Vom e-tron Quattro sind ja nur ca. 50K Wagen pro Jahr geplant resp. die Fertigung ist darauf ausgelegt (400 Motoren/Tag geteilt durch 2 (2 pro Fz) * 5 Tage die Woche * 52 Wochen).
Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015 / Model Y bestellt / We will work harder
Audi-Ingenieur: "Ohne Bescheissen werden wir es nicht schaffen." - Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1102
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 2. Okt 2018, 08:51

tescroft hat geschrieben:Die Werbung die Audi schaltet ist eher als Imagewerbung zu verstehen denn als Absatzförderungsmassnahme. Vom e-tron Quattro sind ja nur ca. 50K Wagen pro Jahr geplant resp. die Fertigung ist darauf ausgelegt (400 Motoren/Tag geteilt durch 2 (2 pro Fz) * 5 Tage die Woche * 52 Wochen).


Auch hier die berühmte Blase, der Audi ist ein sehr teueres Auto, die großen Produktonszahlen, sollen dann mit dem NEO ID kommen, ist doch gleich wie bei Tesla, die großen Zahlen sehen wir beim Model 3, das einfach erschwinglicher ist.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2166
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Audi-Tesla » 3. Okt 2018, 13:18

Sollten hier im Forum Personen (aus der Schweiz) Interesse an einem exklusiven Preview Abend in Zürich haben hier folgendes Angebot:

2 Serienfahrzeuge vor Ort (statisch erlebbar)
Fahrzeugpräsentation

11.10. & 17.10. jeweils von 18:30 bis 20:30

Bei Interesse mir bitte eine Nachricht mit Vorname/Nachname/Email zukommen lassen!
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Sep 2018, 22:34
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Audi-Tesla » 3. Okt 2018, 22:57

Auch hier die berühmte Blase, der Audi ist ein sehr teueres Auto, die großen Produktonszahlen, sollen dann mit dem NEO ID kommen, ist doch gleich wie bei Tesla, die großen Zahlen sehen wir beim Model 3, das einfach erschwinglicher ist.


Das Fahrzeug bewegt sich definitiv in der Oberklasse. Bei uns ist das „Massenprodukt“ - obwohl man meiner Meinung nach bei einem Premium Fahrzeug nie von Massenprodukt sprechen kann - ist das 4. Fahrzeug in der e-tron Baureihe nach e-tron (2018), e-tron Sportback (2019) & e-tron GT (2020).

Auch der NEO ID von VW wird sicherlich in grösserer Stückzahl produziert werden.

Bin jedoch überzeugt, dass die Produktion vom e-tron skaliert werden kann.
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Sep 2018, 22:34
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stekueh » 4. Okt 2018, 08:06

Eckhard hat geschrieben:
Aktuell lade ich mit Maingau Energie für 1 Cent pro kWh am IONITY-Lader. Bei Tesla zahle ich laut deren Homepage 24 Cent, mit meinem S75 würde ich 27 Cent zahlen, da er langsamer als ein S100 lädt und Tesla nach Ladeleistung und Zeit berechnet.



Laut Maingau Homepage fallen Kosten von 2 Cent / Minute an - wenn man Maingau Kunde ist.
Lädst Du am IONITY-Lader tatsächlich mit 120 kW?

seit 08/2018: MS85 (CPO aus NL, BJ 2013), Metallic Grau, Pano, Doppellader, Ultra HiFi, 2020.12.5
TCO:

2001-2011 Golf Diesel 205tkm@0,21€/km
2014-2018 Leaf Visia 92tkm@0,20€/km
2004-2020* Touran Diesel 215tkm@0,34€/km*
2018-2033* MS85 290tkm@0,25€/km*
*Prognose

Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Registriert: 9. Jun 2016, 15:18
Wohnort: Nordbayern
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 4. Okt 2018, 08:13

Dazu muss man aber Maingau Kunde sein, ohne Kunde sind es 5Ct /min und somit 3€, bei 17kW wären das 17,6 ct /kWh was mir dennoch etwas günstig vorkommt. Bei 11kW wären es 27 ct was schon eher passt.

Klar müssen sich die Firmen gerade neu sortieren und erstmal Praxis Erfahrungen sammeln. Es gab auch Zeiten da haben SW Strom verschenkt.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14670
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 5. Okt 2018, 07:59

stekueh hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:
Aktuell lade ich mit Maingau Energie für 1 Cent pro kWh am IONITY-Lader. Bei Tesla zahle ich laut deren Homepage 24 Cent, mit meinem S75 würde ich 27 Cent zahlen, da er langsamer als ein S100 lädt und Tesla nach Ladeleistung und Zeit berechnet.



Laut Maingau Homepage fallen Kosten von 2 Cent / Minute an - wenn man Maingau Kunde ist.
Lädst Du am IONITY-Lader tatsächlich mit 120 kW?


Das war vielleicht etwas ungünstig ausgedrückt. Ich meinte natürlich die 150kW-Ladung mit dem e-tron via Maingau Energie am HPC-Lader.

Mehr als 83kW mit dem gedrosselten I-Pace habe ich noch nicht am IONITY-Lader laden können. Das kommt dann nächstes Jahr beim e-tron-Test.

Maingau macht ganz klar eine Quersubventionierung.
Als Haustromkunde zahle ich für die meisten E-Auto-Ladungen zu Hause 28 Cent die kWh. Nur unterwegs ist es wirklich günstig.
D.h. ich zahle 200 Euro Abschlag für den Hausstrom und vielleicht 2 Euro pro Monat für die E-Auto-Ladungen unterwegs.
Da kann man deutlich sehen warum sich das Angebot für Maingau Energie lohnt.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.16.2.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 699
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste