Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tripleP » 29. Sep 2018, 19:48

Ich sehe nun vor allem eines: VAG wird ganz viele BEVs bringen in den kommenden Jahren und eben mit dem etron SUV startend.

Die Technik und die Optik scheint auch zu passen.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Gut so.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4414
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 29. Sep 2018, 19:52

Jepp, es soll ja nächstes Jahr ja schon der Sportback dazukommen
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1880
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 29. Sep 2018, 22:06

prodatron hat geschrieben:
jonn68 hat geschrieben:und da man bei Audi noch skeptisch muss, warten bestimmt einige auf die ersten Tests.

Danke für Deine Einschätzung, dass die Welt Tesla mehr Kompetenz bei BEVs zutraut als irgendeinem deutschen Hersteller.
Seh ich auch so.

Genau, Tesla hat gezeigt, daß sie BEV können.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2105
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 30. Sep 2018, 06:57

jonn68 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Auber Audi rührt die Trommel auch schon lange! Zudem ist Audi Audi und nicht Newcomer Tesla!

Ich bin über 10.000 Reservierungen enttäuscht um Ehrlich zu sein für mich sogar ein echter Flopp, vor allem wenn man davon ausgeht dass die eMobilität an Dynamic gewonnen hätte.

Lebt ihr so in eurer eigenen Blase? Der E-tron kostet zwischen 80-120k € , das ist eine Menge Geld für viele und da man bei Audi noch skeptisch muss, warten bestimmt einige auf die ersten Tests.


Ja da muss ich Dir Recht geben. Man kommt da manchmal schon etwas von der Bahn ab. Auf der anderen Seite ist dies ein Tesla Forum und Teslas kosten halt einfach ne Stange Geld.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14315
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 30. Sep 2018, 10:03

Laut Ams sollen es schon 25k Reservierungen sein

https://www.auto-motor-und-sport.de/fah ... oauto-suv/
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1880
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 30. Sep 2018, 10:23

Hoffentlich werden die vom Erfolg überrannt. Je mehr E-Fahrzeuge umso besser.

Das dürfte vielen dann immer und immer mehr die Augen öffnen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 30. Sep 2018, 21:43

stelen hat geschrieben:Laut Ams sollen es schon 25k Reservierungen sein

https://www.auto-motor-und-sport.de/fah ... oauto-suv/


Der Artikel ist vom 18.09. und somit schon etwas abgehangen. Ich dachte die letze Meldung über die 10.000 war etwas frischer.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14315
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 30. Sep 2018, 21:45

Da laufen wohl diverse Zahlen umher, heute soll wohl der kommissarische CEO von 15k gesprochen gaben.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1880
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Audi-Tesla » 30. Sep 2018, 23:37

Hallo zusammen,

Mich freut es, dass Audi beim e-tron einiges richtig gemacht zu haben scheint. Es scheint auch hier doch eine breite Akzeptanz für / Vorfreude einiger auf das Fahrzeug zu geben.

Kurz zu meinem Hintergrund - von Audi zu Tesla und zurück.

Bei Tesla über 300 Neuwagen verkauft und 3 Jahre täglich BEV gefahren.

Die Diskussion zur Anzahl Reservierungen in Zeit X ist für mich total nichtsaussagend bzw irrelevant. Relevant ist doch wie der Zeitraum von Vorstellung zu Markteinführung aussieht und wie schnell die Fahrzeuge tatsächlich verfügbar sein werden?

Dazu - voraussichtliche Markteinführung Januar 2019. Die im kommenden Jahr verfügbaren Stückzahlen hängen dann stark vom jeweiligen Forecast des Volumens an benötigten Produktionsplätzen pro Markt ab.

Es ist jedem selbst überlassen, welchem Unternehmen er mehr Kompetenz in der Fahrzeugproduktion / Skalierung von Produktion einräumt. Für mich gibt es hier aber keinerlei Zweifel, dass Audi die angegebenen Zeitfenster einhalten wird.

Preview Events (statisch) finden bereits kommenden Monat in wichtigen Städten mit dem Serienfahrzeug statt.

Generell bin ich immernoch (auch nie davon abgerückt) davon überzeugt, dass die grossen Automobilunternehmen nichts verschlafen sondern kalkuliert mit einer entsprechenden Zeitachse auf die E Mobilität hin arbeiten (mag durch Themen wie VW Abgasskandal beschleunigt worden sein). Das beinhaltet natürlich auch eine Aufrechterhaltung der Wertschöpfungskette des Verbrennungsfahrzeug bis eine entsprechende neue Wertschöpfungskette etabliert ist.

Ein weiterer Punkt ist das Schnellladenetz. Auch hier - sobald die grossen Konzerne wollen gehts voran. Ionity hat die Bude voll mit Kohle von BMW, Daimler, Audi, Porsche, VW & Ford und kann es sich daher leisten die Ladesäulen auf den Raststätten & Tankstellen zu bauen anstelle von etwas Abseits ohne gross Licht und Toilette.

Ladeleistungsdrosslung am SuC? Wird kein Thema sein da 1 Stall = 1 Traffo. Ebenfalls wird eine Ionity mit 6 Stalls im Schnitt mit 1200kW versorgt. Sprich eine Drosslung ist erst zu erwarten wenn 6 Fahrzeuge mit jeweils 200kW aufwärts gleichzeitig laden wollen...davon sind wir noch weit entfernt.

Die aktuelle Karte mag noch mager aussehen 10 offen, 18 im Bau. Davon z.B 3 bereits in der Schweiz in Betrieb (die erste wurde vor 2 Monaten eröffnet). Bis Ende Jahr sollten in der Schweiz (als Beispiel) 8 stehen. Bis Mitte 2019 in Europa 180. 2020 sinds 400 (Tesla Stand heute 447). Dazu kommt, dass neben Ionity noch viele weitere Dienstleister mit Schnellladern an den e-tron Charging Service angehängt sein werden.

Meiner Meinung nach hat Tesla die Strasse für die Elektromobilität gepflastert - langfristig auf Ihr fahren werden andere. Obs so kommt weiss niemand - jedenfalls freue ich mich dass nun endlich! andere Serienfahrzeuge auf den Markt kommen.

Abschliessend noch zwei Hinweise zum e-tron:

Eine Ladekapazitätsbeschränkung (wie vorausgehend angesprochen) ist vorhanden (zB jeweils nur bis 80%).

Tripplaner inkl. Ladestopps und Zeiten ist sowohl im Fahrzeug als auf der myAudi App vorhanden.

Sorry für den langen Post!! :o :roll:
 
Beiträge: 8
Registriert: 30. Sep 2018, 22:34
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 30. Sep 2018, 23:51

BenM...bist Du es?
;)
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10781
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste