Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von grizzzly » 8. Aug 2018, 21:45

Und mN muss doch den Tunern noch was übriglassen ;)))
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2066
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von BurgerMario » 8. Aug 2018, 22:16

Boris hat geschrieben:6,1 Sekunden 0-100 km/h und vmax 200 km/h. Was für eine lahme Ente. Gerade die Beschleunigung ist doch bei BEV sonst immer mit Abstand besser als bei Verbrennern. Warum zum Teufel machen die das ? Da hat man mal wieder den Eindruck die wollen überhaupt nicht verkaufen.


Moooment...
Mein lahmes S60 geht auch nur in 6sec auf 100 und wird bei 195kmh abgeregelt.
Nicht jedes BEV geht wie ein P100D auf 100...
Und 6sec sind jetzt sooo langsam auch nicht ;)
Es zeigt halt nur, dass ein SuV einfach zu gross und zu schwer ist, es sei denn Leistung und Drehmoment im
Überfluss

Erst wenn der Audi bei allen Händlern steht wird sich zeigen wie ernst es Audi ist.
Denn wenn der Vertragshändler nicht verkaufen will, dann gehts halt nicht weiter.

Ich bin sogar soweit, dass es nicht geht... Verbrenner neben E Fahrzeugen..
Fast jeder Verkäufer wird versuchen den Verbrenner zu verkaufen :(
Die Skepsis ist riesig..

Grüße Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4427
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 8. Aug 2018, 23:04

BurgerMario hat geschrieben:Die Skepsis ist riesig..
Skepsis? Die nackte Angst, wenn du mich fragst...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 77600km, @2020.8.2, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2078
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 9. Aug 2018, 02:09

grizzzly hat geschrieben:Das kann ich Dir erklären.
Wenn das BEV aus gleichem Haus flotter ist als das S Modell kauft keiner mehr das S/RS.
6,x sec müssten mit den angepeilten 300+kW locker unterboten werden. Aber s.o. Das können die Marketingabteilungen nicht zulassen. Was denskt Du was ein RS Fahrer sagt wenn der eHonel ihn an der Ampel vergeigt?
Was im übrigen der Tesla spielend schafft...

Ich find's schon auch im Verhältnis etwas "langsam". Allerdings weiß ich nicht ob es tatsächlich an der Abgrenzung bzgl. der Sportmodelle liegt. Kann es nicht auch irgendwie an der verwendeten E-Motorentechnik liegen? Oder am Gewicht? Dass zu letzterem in den diversen Berichten von heute gar kein Wort verloren wird, stimmt mich etwas nachdenklich. Der EQC bekleckert sich da ja im Verhältnis zur Akkukapazität schon nicht mit Ruhm (70kWh, 2,4t), der i-Pace ist mit seinen 90kWh allerdings noch im Rahmen mit 2,2t.

Bei SPON gibt's auch einen Bericht zu den Testfahrten:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/audi ... 21856.html

Dort wird noch erwähnt, dass der Akku brutto 95kWh und netto 85kWh hat - die Netto-Angabe ist meines Wissens eine bisher noch nicht veröffentlichte Info. Kommentiert wird das mit:
Folglich müsste er, um die 400 Kilometer zu schaffen, etwa 21 kWh pro 100 Kilometer verbrauchen, ein realistischer Wert.

Was ich wiederum für unrealistisch halte mit dieser SUV-Form... Jedenfalls ist der Akku immerhin deutlich größer als beim EQC und auch die 150kW Ladefähigkeit werden nochmals bestätigt - wenn er in dieser Disziplin tatsächlich 80% in 20 Minuten schafft, dann wäre die etwas geringere Akkukapazität im Vergleich zu einem 100D kein Nachteil.

Unnötig finde ich hingegen mal wieder den Einwurf am Ende:
Tesla dürfte es schmerzen, dass die europäische Konkurrenz mit besserer Qualität zu deutlich günstigeren Preisen auffahren wird. Obwohl auch etwa 79.000 Euro, die Audi für den e-tron-Einstieg verlangen wird, nicht eben günstig sind.

Brauchbar ausgestattet wird der e-tron sicher nicht günstiger sein als ein Model S, 20k Sonderausstattung sind bei Audi in dieser Preisklasse keine Seltenheit - das weiß ich aus eigener Erfahrung. Und dann ist man noch nicht mal "luxuriös" sondern eher "angemessen" unterwegs. Zudem: Der e-tron ist kürzer als ein Model S und bzgl. Fahrzeugklasse wohl auch unter dem Model X anzusiedeln - da muss er sogar günstiger sein.

Alles in allem gefällt mir das, was man bis jetzt zu dem Fahrzeug sagen kann besser als das, was man zum EQC bisher sagen kann. Und bzgl. Ladeleistung scheint Audi deutlich vor Jaguar zu liegen - potente Lademöglichkeit vorausgesetzt.

Mal schauen...
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2009
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 9. Aug 2018, 09:56

Nun mit einem Auto das langsamer Beschleunigt als unser i3 und dann noch auf der BAB ordentlich "säuft" braucht man sich nicht all zu große Hoffnungen machen.

Bis das Auto auf den Markt kommt muss halt Tesla eine Antwort parat haben und ich gehe fest davon aus, dass diese bereits in der Eintwicklung steckt. Ich denke was Audi wirklich kann sind Probleme des täglichen Lebens zu lösen, wie Halterungen für Ladung, Fahrradträger, Sicherheitsnetz, etc..

Da muss Tesla so oder so noch nachbessern.

Die Konkurrenz belebt ja das Geschäft und Tesla hat nun den Preis für das MX schon leicht gesenkt, ich gehe aber eher davon aus, dass Tesla die Preisklasse nicht verlassen will sondern eher noch was oben drauf packt.

Der Audi hat keine FWD
Der Audi ist deutlich kleiner
der Audi hat weniger Stauraum

So richtig jucken tut es da noch nicht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 9. Aug 2018, 10:07

OS Electric Drive hat geschrieben:Nun mit einem Auto das langsamer Beschleunigt als unser i3 und dann noch auf der BAB ordentlich "säuft" braucht man sich nicht all zu große Hoffnungen machen.

Der Audi hat keine FWD
Der Audi ist deutlich kleiner
der Audi hat weniger Stauraum

So richtig jucken tut es da noch nicht.



Hm, erinnert mich ein wenig an die "Anti-Tesla" Diskussionen auf Motor-Talk und Co, nur halt hier genau andersrum.


Mich reizt der E-Tron schon,
eben weil er ein AWD ist (IMHO das Hauptproblem des Kona, das der nur als FWD verfügbar ist)
ich habe aktuell 400PS die ich nie brauche, mir doch wurscht ob die Karre nur 2,3,4,5,6s auf 100 braucht. die 5,8 von meinem habe ich 1x bei einem Fahrsicherheitstraining genutzt davor und danach nie wieder, ich würde auch einen Tesla zu 100% im Lässig-Modus fahren
mir gefällt, das er kleiner ist, besonders der MX ist mir persönlich viel zu groß und protzig, den MS hätte ich auch lieber ein Ippelchen kleiner (ja ich weiß auf M3 warten, der ist für mich aufgrund der fehlenden Heckklappe aber überhaupt keine Option)
Weniger Stauraum ist -besonders verglichen mit meinem XC90- schon ein Problem, aber dafür wird es den E-Tron ja auch mit AHK ab Werk geben.


Warten wirs mal ab, er wird ja in 40 Tagen endgültig vorgestellt und ich denke kurz danach werden auch ein paar Real-World-Test auftauchen.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1923
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von shunty » 9. Aug 2018, 10:30

KrassesPferd hat geschrieben:
shunty hat geschrieben:Meine Ansicht, dass der Audi mit Sicherheit ziemlich gut sein wird, basiert einfach auf der Tatsache, dass Audis Fahrzeuge bislang eben halt alle mehr als ziemlich gut sind, und zwar ganz objektiv betrachtet


Woher kommt denn diese Ansicht, dass Audi "ziemlich gut" ist? Aus der Presse, aus den Automagazinen? Objektiv betrachtet ist es nämlich so, dass Audi unglaublich viele Probleme mit der Qualität hat, nur irgendwie liest man davon selten etwas:
.......
Ich könnte lange weitermachen. Der Unterschied ist, ich beziehe meine Informationen nicht aus der Presse, ich habe da echte Quellen. Audi ist weit weg davon, ziemlich gut zu sein. Das trifft auf den gesamten VAG-Konzern zu.


Nun gut. Mit solchen Quellen (siehe fett markierte Stellen oben) kann ich nicht dienen. Ich habe nur das Urteil zahlreicher Automobiljournalisten, das Urteil unzähliger Kunden, die an den Kassen der Audihändler mit den Füßen abstimmen und einen Audi kaufen, das Urteil von jeder Menge Internet- und Video Material dazu, und meine eigene unmassgebliche Einschätzung durch gelegentliche Fahrten in einem Audi.
"Qualität" bemisst sich auch immer an der Qualität der Konkurrenz. Verglichen mit anderen Automobilherstellern scheint mir Audi dennoch ziemlich gut dazustehen.
:roll:
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von shunty » 9. Aug 2018, 10:31

OS Electric Drive hat geschrieben:Der Audi hat keine FWD
So richtig jucken tut es da noch nicht.

FWD ? = Four wheel drive? Den hat er doch, oder?
(Jucken tut´s mich allerdings bei dem Auto dennoch auch nicht)
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 9. Aug 2018, 10:33

shunty hat geschrieben: Ich habe nur das Urteil zahlreicher Automobiljournalisten,


Erkennst Du das Problem? Ich habe meine Infos direkt von Mitarbeitern von Audi und VW.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 9. Aug 2018, 10:33

FWD = Front-Wheel-Drive als Gegenteil zum RWD
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1923
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Adastramos, einstern, Newchurch und 3 Gäste