Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 6. Jul 2018, 07:29

Hendrik hat geschrieben:
Ich gehe drauf ein:
Der Hersteller, der zuerst das Fahrzeug in einem Showroom/Geschäft öffentlich zeigt und zur Bestellung anbietet, hat gewonnen. Beide Bedingungen müssen erfüllt sein. Ich setze auf Audi e-tron, du setzt auf Facelift oder neue Version von Model S oder Model X. Ein Facelift muss von Tesla so benannt sein bzw. eine neue Version explizit als Nachfolger benannt sein. Lediglich eine neue Modellvariante (z.B. 110KW Akku, bessere Beschleunigung) reicht nicht aus.
Einsatz: Dem anderen das Fahrzeug kaufen wäre wohl etwas viel, aber folgendes wäre doch ganz nett: Der Verlierer muss dem Gewinner sein "Wettauto" als Modelauto liefern, möglichst 1:18 bis 1:43 und hochwertig.
Top?


Ich denke drüber nach, allerdings nicht unter diesen Bedingungen. Ich schrieb nicht, dass Tesla voher etwas macht, sondern dass Tesla etwas aus dem Hut zaubert, wenn "die Anderen", in diesem Fall Audi, an den Markt gehen. Vorher wäre natürlich auch toll. Wenn wir also die Rahmenbedingungen gestaltet bekommen, bin ich dabei.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Karthago » 6. Jul 2018, 08:03

KrassesPferd hat geschrieben:EDIT: Ich wette dass Tesla, wenn die "anderen" Hersteller mit Ihren BEV´s auf den Markt gehen, die nächste Stufe zündet. Sprich, Model S und Model X kommen in der nächsten Version oder einem weiteren Facelift. Da werden wir viele lange Gesichter sehen, so wie bei der Vorstellung des Roadsters 2020. Dann stinkt man nicht nur gegen ein 6 Jahre altes Model S ab, sondern hinkt den nächsten Modell erneut auf Jahre hinterher.

Das gute am Wettbewerb ist ja, dass durch eine gewisse Auswahl an Autos, die träge Masse an Leuten überhaupt erstmal dazu animiert wird, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Egal ob E-Tron, Mission E oder Jaguar... erstmal ist die Entwicklung positiv zu werten. Was die Kundschaft dann daraus macht, wird man sehen. Wir Teslafanboys and -girls hocken uns einfach ins Auto, egal wo der Akku gerade steht, und fahren nach Paris, Rom oder Oslo. Ohne einen Gedanken der Planung - okay, Hotel buchen, aber das geht recht einfach per Aap. Auch wird vieles über die Kinder ablaufen... "Du Papa, warum hat der Papa von Kevin so viele Supercharger alle 120 KM an der Autobahn und wir müssen immer auf min. 80 Prozent oder sogar vollladen?"
Ich bin recht froh darüber, wenn mehr E-Autos kommen, dann glotzen die Passanten nicht mehr so pep auf mein Auto wenn ich durch die Stadt gondel. Es ist wirklich erstaunlich, wieviele Leute einen Tesla noch nicht gesehen haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von J.R. » 6. Jul 2018, 08:12

OS Electric Drive hat geschrieben:Kommt an Tesla nicht ran, die Displays in der Türe finde ich aber genial. Warum er sich durch seinen Kanal mit seinem Englisch quält verstehe ich nicht ganz.


Ich finde die "Rückspiegel"-Displays in den Türen komplett schwachsinnig. Wenn man den Rückspiegel schon durch Elektronic ersetzt (was ich gut finde!) sollte man die Displays auch im Blickfeld des Fahrers anbringen, also vor dem Fahrer.
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 642
Registriert: 9. Aug 2017, 20:57
Wohnort: Köln
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Karthago » 6. Jul 2018, 08:35

Naheris hat geschrieben:Aber klar, Audi wird wohl keine 60k des E-Tron Quattro im ersten Jahr bauen. Vielleicht die Hälfte, eher weniger. Immerhin müssen sie ja auch rampen. Allerdings sind das Model 3 und der E-Tron Quattro jetzt nicht gerade direkte Konkurrenten. Somit ist der Vergleich auch nicht ganz relevant.

Grizzly hat geschrieben:Das heisst Audi verkauft 60k etron in D und beginnt dann ihn in anderen Märkten offiziell zu zeigen???
Das ist doch mal ne Ansage euren Heimatmarkt auch ernst zu nehmen.

Ich denke, Deutschland braucht keine 60k E-Trons um die Nachfrage des ersten Jahres zu sättigen. Da dürften sehr viel weniger komplett ausreichen. Selbst Tesla hat ja für den Deutschen Markt nur mit 1000 Model S je Monat gerechnet. ;)

Und ich denke, dass die Methode des Model 3 Ramps von Audi wohl nicht als besonders nachahmenswert angesehen werden dürfte. Die Weltpremiere in Kalifornien deutet zumindest darauf hin, dass man das Auto gleich von Anfang an in mehreren Märkten verkaufen will. Das finde ich auch für die dortigen Interessenten sehr zuvorkommend. Dann müssen die nämlich nicht zwei, drei Jahre ab Reservierung auf ihr Auto warten während sich dann in Deutschland die tausenden nicht verkauften E-Tron Quattro in den Showrooms und auf den Händlerparkplätzen die Reifen platt steht.


soviel zum eben von mir geschriebenen Wettbewerb. Ich hab leider nicht die ganzen Zahlen der div. Hersteller im Kopp, aber ich hab immer was von 20K Fahrzeugen gehört, hier und da etwas. Wohlgemerkt JAHRESproduktionen, wo denen dann sicher 80 Prozent, eher 90 Prozent in den Export gehen. Das sind ganz anderen Ligen, als das was Tesla da macht, vorallem mit dem M3 und Y werden ganz andere Stückzahlen generiert. Das spricht Bände, was die etablierten Hersteller da eigentlich treiben, und dann muss man auch die Postings von KrassesPferd so annehmen, wie sie eben sind! Die Hersteller scheren sich einen Dreck um die e-moblität. Da ändert das ganze Affentheater in den Medien über achsooo tooollen dt. E-Autos auch nicht. Sie werden nicht liefern können.

Mir gefällt der Model 3 nicht wirklich, aber ein 500 KM Auto für 40 bis 50.000 Euro... Hallo, das wird ganz andere Käuferschichten anziehen, als diesen fetten e-tron. Und das vermutlich auch Kunden aus dem Audi Klientel. Also A3, A4, A5 und A6.

Wenn es dann ein long range Tesla 3 mit voller Hütte für 70.000 Euro wird, sind das immer noch 30.000 Euro gespart und dazu kommt der Wagen dann auch vor die eigene Garage.

Man kann das Thema drehen wie man will, wenn die Stückzahlen weiter so bleiben, wie avisiert - und das sind sie nun mal für min. 5 Jahre, wird das ganze nix weiter als ein Rohrkrepierer bei den klassischen Herstellern.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 6. Jul 2018, 08:56

J.R. hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Kommt an Tesla nicht ran, die Displays in der Türe finde ich aber genial. Warum er sich durch seinen Kanal mit seinem Englisch quält verstehe ich nicht ganz.


Ich finde die "Rückspiegel"-Displays in den Türen komplett schwachsinnig. Wenn man den Rückspiegel schon durch Elektronic ersetzt (was ich gut finde!) sollte man die Displays auch im Blickfeld des Fahrers anbringen, also vor dem Fahrer.

Ja, so sehe ich das auch.
Und man sollte nicht den Notbehelf des letzten Jahrhunderts imitieren!
Viel besser gleich ein Bild des rückwärtigen Verkehrs auf einen Screen anzeigen. Das könnte eine Kombination aus Rückfahrkamera und 2 Seitenkameras sein. Die sollten dann auch keinesfalls da angebracht sein wo jetzt de Außenspiegel ist, sondern so weit vorne wie möglich.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3032
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 6. Jul 2018, 11:06

KrassesPferd hat geschrieben:
Ich denke drüber nach, allerdings nicht unter diesen Bedingungen. Ich schrieb nicht, dass Tesla voher etwas macht, sondern dass Tesla etwas aus dem Hut zaubert, wenn "die Anderen", in diesem Fall Audi, an den Markt gehen. Vorher wäre natürlich auch toll. Wenn wir also die Rahmenbedingungen gestaltet bekommen, bin ich dabei.


Fairer Einwand, ich überleg auch nochmal wie man das besser definieren könnte und lasse das dann ggf. per Forennachricht zukommen :-)

Zum Thema Produktionsraten denke ich auch, dass Audi da etwas zu wenig einplant.
Es gibt aber auch ein Negativszenario: Tesla Model S/X Verkäufe sind weltweit eher auf Peak-Level/leicht rückläufig. Demnächst gibt es 3 Hersteller, die sich diesen grob ähnlichen Markt teilen. Der Markt wird definitiv größer, die Frage ist halt wieviel.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1835
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Elektroniker » 6. Jul 2018, 11:07

Karthago hat geschrieben:Die Hersteller scheren sich einen Dreck um die e-moblität. Da ändert das ganze Affentheater in den Medien über achsooo tooollen dt. E-Autos auch nicht. Sie werden nicht liefern können.
...
Man kann das Thema drehen wie man will, wenn die Stückzahlen weiter so bleiben, wie avisiert - und das sind sie nun mal für min. 5 Jahre, wird das ganze nix weiter als ein Rohrkrepierer bei den klassischen Herstellern.

Das ist zu befürchten.
Bisher deutet alles darauf hin, dass die dt. Autohersteller nur so viele E-Autos verkaufen wollen, wie sie zur Einhaltung der Flottenverbrauchsgrenzen benötigen.
Einen Willen zum vollständigen Umstieg innerhalb einer absehbaren Zeit (20 Jahre?) kann man nirgendwo erkennen.
Ja, es is nicht einmal der Wille erkennbar, die erwartbare Nachfrage zu befriedigen!

Düstere Weissagung:
Erst wenn die Chinesen und Amis den europäischen Markt zu übernehmen drohen, wird man mit von der dt. Autoregierung verhängten Schutzzöllen gegensteuern. Und wenn dann aufgrund der zunehmenden positiven E-Auto-Erfahrungen trotzdem keine Sau mehr einen dt. Verbrenner kaufen will, wird man versuchen auf den längst abgefahrenen Zug aufzuspringen und dabei dann im leeren Gleisbett aufschlagen ...

Hoffnungsschimmer:
Was VW inzwischen als konzernweite "E-Offensive" angekündigt hat, lässt mich etwas hoffen, dass es nicht so kommt und die Stückzahlen so niedrig bleiben - auch wenn wenn VW mit der Ankündigung noch nicht "all in" geht.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Karthago » 6. Jul 2018, 11:27

Elektroniker hat geschrieben:Düstere Weissagung:
Erst wenn die Chinesen und Amis den europäischen Markt zu übernehmen drohen, wird man mit von der dt. Autoregierung verhängten Schutzzöllen gegensteuern. Und wenn dann aufgrund der zunehmenden positiven E-Auto-Erfahrungen trotzdem keine Sau mehr einen dt. Verbrenner kaufen will, wird man versuchen auf den längst abgefahrenen Zug aufzuspringen und dabei dann im leeren Gleisbett aufschlagen ...

So lange wird es nicht dauern, bis Firmen wie Audi am Ende sind. Die sind es im Grunde jetzt schon, nur unter dem großen Rock von VW lässt es sich gut leben. Wobei VW auch so eine Sache ist... was verdient VW am Golf? 300 Euro?...

Langfristig seh ich eigentlich nur Daimler das ganze überleben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 12:27
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Horch » 6. Jul 2018, 15:30

Naheris hat geschrieben:Jetzt verstehe ich Dich endlich: Du bist sauer, dass Du nicht vorbestellen kannst! Mit so vielen gekauften RS-Modellen und man lässt Dich nicht ran?
Wer er sich für die Sport Modelle interessiert; Das "S" Modell vom e-tron kommt ja sowieso erst 2020.

J.R. hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Kommt an Tesla nicht ran, die Displays in der Türe finde ich aber genial. Warum er sich durch seinen Kanal mit seinem Englisch quält verstehe ich nicht ganz.
Ich finde die "Rückspiegel"-Displays in den Türen komplett schwachsinnig. Wenn man den Rückspiegel schon durch Elektronic ersetzt (was ich gut finde!) sollte man die Displays auch im Blickfeld des Fahrers anbringen, also vor dem Fahrer.
Ich vermute das das auch Zulassungsbeschränkungen sein könnten (eigenständige Elektronik).

Karthago hat geschrieben:Ich hab leider nicht die ganzen Zahlen der div. Hersteller im Kopp, aber ich hab immer was von 20K Fahrzeugen gehört, hier und da etwas. Wohlgemerkt JAHRESproduktionen, wo denen dann sicher 80 Prozent, eher 90 Prozent in den Export gehen. Das sind ganz anderen Ligen, als das was Tesla da macht, vorallem mit dem M3 und Y werden ganz andere Stückzahlen generiert. Das spricht Bände, was die etablierten Hersteller da eigentlich treiben,...
Dann schau doch lieber noch mal nach wo du diese Zahlen gehört haben willst, bevor auf Basis dieser Daten Vorverurteilungen ausgesprochen werden.
Durch Presse und Angaben aus der Zulieferindustrie sind grob 60.000 im Jahr geplant. Teilweise war auch von über 70.000 die Rede. Das passt auch sehr gut zur Kapazität vom Brüsseler Werk.
Zusätzlich kommt, wie schon geschrieben, in näherer Zukunft der zweite Produktionsstandort (außerhalb Europas) dazu.

Elektroniker hat geschrieben:Bisher deutet alles darauf hin, dass die dt. Autohersteller nur so viele E-Autos verkaufen wollen, wie sie zur Einhaltung der Flottenverbrauchsgrenzen benötigen.
Da sie jetzt schon mehr verkaufen als sie müssten, was deutet darauf hin das sie das demnächst nicht mehr tun werden?
 
Beiträge: 175
Registriert: 20. Apr 2017, 08:02
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tnt369 » 6. Jul 2018, 18:03

Horch hat geschrieben:… Da sie jetzt schon mehr verkaufen als sie müssten, was deutet darauf hin das sie das demnächst nicht mehr tun werden?


Ein erheblicher Teil der Fahrzeuge wird wohl nach China gehen (10% E-Auto-Quote ab 2019) ...
Ich vermute das da für die restlichen Märkte nicht mehr viel übrig bleibt.
Und da Audi für 2025 in China mit 1,2 Mio. Fahrzeugen plant (30% davon elektrisch) wird das auf absehbare Zeit wohl auch so bleiben...
Link: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 58968.html
S90D schwarz (seit April 2016)
 
Beiträge: 174
Registriert: 5. Nov 2015, 21:55
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Andreas-BP, BernhardLeopold, CG1997, crazyeddie, icealiens97, Klaus, madmax, Ollinord, RalfLz und 16 Gäste