Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 11. Mai 2020, 09:12

Hendrik hat geschrieben:Insgesamt fünft erfolgreichstes Elektroauto, würde ich nicht Flop nennen. Das ist übrigens nicht nur der Erfolg in Norwegen, auch ohne Norwegen wäre der e-tron noch das erfolgreichste Auto in der Preisklasse.


Nicht nur, aber vor allem. Die Verkaufszahlen des e-tron liegen weltweit etwa auf denen eines Model X, wenn man bei beiden Norwegen abzählt.

Meinst du nicht, dass die guten Verkaufszahlen in Norwegen etwas mit dem Preis des e-tron zu tun haben, zu dem er dort angeboten wird?

günstigster e-Tron: 47'000 Franken
Bildschirmfoto 2020-05-11 um 09.06.56.png
Bildschirmfoto 2020-05-11 um 09.06.56.png (11.13 KiB) 200-mal betrachtet


günstigstes Model X: 85877 Franken
Bildschirmfoto 2020-05-11 um 09.06.28.png


günstigstes Model 3: 41'120 Franken
Bildschirmfoto 2020-05-11 um 09.06.44.png


Einen e-tron gibt es in Norwegen fast zur Hälfte eines Model X, seit Tesla kein Standard Range-Model X mehr anbietet.

Ein e-tron für 47'000 Franken würde sich auch bei uns gut verkaufen. Autos für 40-50'000 Franken sind nun mal für viel mehr Menschen erschwinglich als Autos für 85'000 Franken.
Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015 / Model Y bestellt / We will work harder
Audi-Ingenieur: "Ohne Bescheissen werden wir es nicht schaffen." - Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1099
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MacAxel » 11. Mai 2020, 09:20

tescroft hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Insgesamt fünft erfolgreichstes Elektroauto, würde ich nicht Flop nennen. Das ist übrigens nicht nur der Erfolg in Norwegen, auch ohne Norwegen wäre der e-tron noch das erfolgreichste Auto in der Preisklasse.


Nicht nur, aber vor allem. Die Verkaufszahlen des e-tron liegen etwa auf denen eines Model X, wenn man bei beiden Norwegen abzählt.

Meinst du nicht, dass die guten Verkaufszahlen in Norwegen etwas mit dem Preis des e-tron zu tun haben, zu dem er dort angeboten wird?

günstigster e-Tron: 47'000 Franken
Bildschirmfoto 2020-05-11 um 09.06.56.png



Ein e-tron für 47'000 Franken würde sich auch bei uns gut verkaufen. Autos für 40-50'000 Franken sind nun mal für viel mehr Menschen erschwinglich als Autos für 85'000 Franken.


Kommen da noch MwSt. drauf oder ist das der Endpreis ?

Aber es relativiert die Verkaufszahlen doch massiv. Da schiesst Audi ja vermutlich mächtig Geld rein, um den so zu verkaufen, Was auch erklärt, warum das Europaweit lange nicht so gut aussieht.

Als E-Tron Fahrer in Deutschland käme ich mir irgendwie verarscht vor. Aber das Gefühl kommt ja schon auf, wenn man die ABM Preise in den USA mal mit Deutschland vergleicht.
M3 LR AWD, 18’’, Pearl white, Innen schwarz, AHK,

[✔ ] Bestellt:17.12.19
[ ✔] VIN: 8.2.2020
[ ✔] Rechnung
[ ✔] Papiere
[ ✔] Abholung 5.3.2020
 
Beiträge: 169
Registriert: 3. Jan 2020, 20:59
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 11. Mai 2020, 09:22

MacAxel hat geschrieben:Kommen da noch MwSt. drauf oder ist das der Endpreis ?


Das ist der Endpreis.
Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015 / Model Y bestellt / We will work harder
Audi-Ingenieur: "Ohne Bescheissen werden wir es nicht schaffen." - Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1099
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Piccman » 11. Mai 2020, 09:24

Kann mir das jemand erklären, warum in Norwegen das Model X so viel teurer ist als der e-tron?
In Deutschland startet der e-tron bei 69100€ und das Model X bei 91700€.
Ausstattungsbereinigt ist der Preisunterschied hierzulande dann natürlich noch viel geringer.
Model 3 Performance seit dem 26.9.2019
weiß / weiß FSD

http://ts.la/jochen6100
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 364
Registriert: 10. Nov 2015, 18:59
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Moddi » 11. Mai 2020, 09:40

Nur am Preis kann es nicht liegen. Der Taycan ist auch in Norwegen viel teurer als das MX oder MS und verkauft sich trotzdem noch besser als beide zusammen (257 in 2020 bisher vs. 164 MX und 70 MS). Trotz "Raven" will die alten Dinger einfach keiner mehr kaufen und "Plaid" wird daran auch nichts ändern. Wenn X und S irgendwas NICHT gefehlt hat, war das "noch mehr Leistung" oder "noch mehr Reichweite". Bin auf das MY in Norwegen gespannt, denn beim deutlich günstigeren M3 sieht das mittlerweile ähnlich aus (nur noch 1262 in 2020 und damit weit abgeschlagen hinter e-tron, e-Golf, Leaf und sogar Kona).
 
Beiträge: 403
Registriert: 16. Mai 2019, 13:41
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 11. Mai 2020, 09:47

MacAxel hat geschrieben:Kommen da noch MwSt. drauf oder ist das der Endpreis ?

Aber es relativiert die Verkaufszahlen doch massiv. Da schiesst Audi ja vermutlich mächtig Geld rein, um den so zu verkaufen, Was auch erklärt, warum das Europaweit lange nicht so gut aussieht.

Als E-Tron Fahrer in Deutschland käme ich mir irgendwie verarscht vor. Aber das Gefühl kommt ja schon auf, wenn man die ABM Preise in den USA mal mit Deutschland vergleicht.


In Norwegen sind Elektroautos von der MwSt. befreit, das hilft schon um den Preis günstiger zu halten. Die 496.000 NOK sind auch für den e-tron SUV 50 mit dem kleineren Akku.

Kannst du mal vergleichen, wie groß der Preisunterschied in EUR dann noch wäre, wenn man den 55er vergleicht? Bevor wir hier Vermutungen aufstellen, sollte man das mal genau recherchieren.

PS: Da die norwegische Krone 10% an Wert verloren hat, hat das evtl. auch hier Auswirkungen.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2050
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dringi » 11. Mai 2020, 10:00

Fakt ist also, dass der eTron in Norwegen eher zum Preis eines Model 3 verkauft wird. Also sollte auch das Model 3 preislich als Vergleich randgezogen werden.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3844
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von lero » 11. Mai 2020, 10:19

der e-tron 50 kostet in DE auch "nur" die häfte von einem Model X


Frage ist eher, wieviel Rabat man in Norwegen noch bekommt

https://www.autoscout24.de/lst/audi/e-t ... fc=4&qry=&
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2.2019 in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1409
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Moddi » 11. Mai 2020, 10:27

Preise für Neuwagen in Norwegen findet man z.B. hier: https://www.skatteetaten.no/en/rates/ca ... es-as-new/
Vermutlich sind die Nachlässe und Leasing Konditionen und Dienstleistungen wie Versicherung, Flottenmanagement usw. bei etablierten Anbietern wie Audi oder Daimler auch in Norwegen deutlich günstiger und umfangreicher als bei Tesla.
 
Beiträge: 403
Registriert: 16. Mai 2019, 13:41
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 11. Mai 2020, 10:30

Moddi hat geschrieben:Nur am Preis kann es nicht liegen. Der Taycan ist auch in Norwegen viel teurer als das MX oder MS und verkauft sich trotzdem noch besser als beide zusammen (257 in 2020 bisher vs. 164 MX und 70 MS). Trotz "Raven" will die alten Dinger einfach keiner mehr kaufen und "Plaid" wird daran auch nichts ändern. Wenn X und S irgendwas NICHT gefehlt hat, war das "noch mehr Leistung" oder "noch mehr Reichweite". Bin auf das MY in Norwegen gespannt, denn beim deutlich günstigeren M3 sieht das mittlerweile ähnlich aus (nur noch 1262 in 2020 und damit weit abgeschlagen hinter e-tron, e-Golf, Leaf und sogar Kona).


Das Problem am MX und MS ist, das Auto ist zulange auf dem Markt, die einen haben wollten, die haben ihn schon lange gekauft. Würde ein größeres Facelift kommen, dann würden die Zahlen deutlich nach oben gehen, denn dann würden viele Early Adaptor den Neuen kaufen. Ist auch mein Problem, ich hoffe auf 2021 auf eine wirkliche Modellpflege, sonst ist das MS/MX Segment auf Dauer für Tesla tot.

Was kostet der E-tron 55 in NO?
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste