Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 4. Dez 2019, 21:53

CG1997 hat geschrieben:
Nobody4711 hat geschrieben:
jonn68 hat geschrieben:
Effizenz, wie effizent ist den der Tesla wirklich, also gesamt geladene KW AC und DC zu gesamt KM Leistung, was kommt da raus?


Kann ich dir hier zeigen:

IMG_1156.jpg


AC + DC = 2821kWh bei 15488km ergibt einen Verbrauch von 182Wh/km. Was glaubst du kommt da beim E-tron raus? So in etwa das Doppelte?


Das ist ein super wert, das schaffen wir mit einem S75D nicht, da liegen wir bei 273Wh/km beimessend gemäßigter Fahrweise über ein Jahr im Schnitt.

Was für einer ist es?
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 4. Dez 2019, 21:54

Ein Aktionsradius von 150km im Sommer und 120km im Winter ist mir defintiv zu wenig.
Dazu kommt das Problem mit den IONITY Säulen, wo auf meiner mehrtägigen "Probefahrt" mit dem e-tron jede 4. nicht funktionierte.

Das Auto macht einen ziemlich zusammengewürftelten Eindruck auf mich. Ich meine das graue Noppenplastik um das untere Display herum.
Schief und billig sogar mit scharfen Graten.

273Wh jähriger Durchschnitt mit dem S75 ist eine reife Leistung.
Ich habe mit dem S85D über 4,5 Jahre und 133.000km exakt 220Wh mit vielen Autobahnfahrten. (Nein, kein 90km/h oder Windschatten)
Das deckt sich auch ziemlich mit dem, was man bei anderen Portalen findet.

Das Model 3 kann ich noch nicht sagen, da bisher zu wenig in der Kälte gefahren.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 4. Dez 2019, 22:01

T-Fan hat geschrieben:Ich war jahrelang VAG Kunde auch mit Audi im obersten Segment.
Das graue billige Noppenplastik des e-tron - in dem von mir gefahrenen Auto auch noch schief verbaut - ist eines Audis dieser Preisklasse nach meinem Erleben sowas von unwürdig.

Es quietscht nichts immerhin. Die sehr gute Akustik erwähnte ich schon. Aber mangelnde Reichweite, fehlerhaftes IONITY Netz etc. kann man nicht von der Hand weisen. Bei dem Preis erwarte ich von einem deutschen Premiumhersteller mindestens so viel Haptik und Materialanmutung sowie konkurrenzfähige Daten wie die übrigen Fahrzeuge von Audi.


Ok, wenn einem der Fußraum soviel wert ist, ok, ich konzentriere mich hier ehr auf mein sichtfeld um mich rum, und da war alles absolut sauber verarbeitet, ok Leder oder Kunstleder, keine Ahnung, kein Alkantara wie früher bei Tesla, aber alles Sauber und akorat genäht.

300 km finde ich für so einen Klotz Ok, die 75er kommen auch nicht weiter, und da es noch ausreichend Alternativen zum IONITY Netzwerk gibt ist das jetzt auch ok, ich fahre ja nicht Täglich 800 bis 900 km, ehr selten, sogar im Urlaub, da ich gerne was unterwegs sehe, aber OK, da bin ich wahrscheinlich dann ehr die Ausnahme mit nur etwas über 100 km täglich.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 4. Dez 2019, 22:09

T-Fan hat geschrieben:Ein Aktionsradius von 150km im Sommer und 120km im Winter ist mir defintiv zu wenig.
Dazu kommt das Problem mit den IONITY Säulen, wo auf meiner mehrtägigen "Probefahrt" mit dem e-tron jede 4. nicht funktionierte.

Das Auto macht einen ziemlich zusammengewürftelten Eindruck auf mich. Ich meine das graue Noppenplastik um das untere Display herum.
Schief und billig sogar mit scharfen Graten.

273Wh jähriger Durchschnitt mit dem S75 ist eine reife Leistung.
Ich habe mit dem S85D über 4,5 Jahre und 133.000km exakt 220Wh mit vielen Autobahnfahrten. (Nein, kein 90km/h oder Windschatten)
Das deckt sich auch ziemlich mit dem, was man bei anderen Portalen findet.

Das Model 3 kann ich noch nicht sagen, da bisher zu wenig in der Kälte gefahren.


Da sind wir definitiv weiter gekommen bei unseren Fahrten.

Da war bei uns Leder wie oben auf dem Amaturenbrett, nix Plaste, da bin ich mir sehr sicher, das kam erst zwischen den Sitzen. Ein anderer, ich glaube First Edition, oder so mit was orangenem, der hatte mehr plaste, der hatte mir auch nicht zugesagt, lag aber eventuell auch an der Farbkombinationen.

220 Wh laut Display oder ausgelesen aus dem BMS, laut Display liegen wir auch ca. Die 220 Wh stimmt aber nicht wenn man das BMS ausliest.

Ich bin 130 km/h Fahrer wenn es geht und erlaubt, sonnst was erlaubt oder der Autopilot gerade vorgibt im Verkehr hinter den anderen.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Helmut1 » 5. Dez 2019, 00:01

Im Crashtest ist der Audi zwar immerhin noch besser als der Taycan, aber drittletzter bei den 2019 getesteten E und Hybriden ist nicht gerade das was zu erhoffen war:
https://www.euroncap.com/de/bewertungen ... ment=false
Auf Platz 1 ist der Tesla M3 noch vor dem X.
(Man muss auf Gesamtbewertung klicken damit sich die Liste entsprechend sortiert)
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 5. Dez 2019, 00:30

Helmut1 hat geschrieben:Im Crashtest ist der Audi zwar immerhin noch besser als der Taycan, aber drittletzter bei den 2019 getesteten E und Hybriden ist nicht gerade das was zu erhoffen war


Das lag unter anderem am Spurhalte-Assistenten, da hat der E-Tron Abzüge bekommen.
EuroNCAPAudi_etron.png


ps: die angezeigte Reichweite von 181 km bei ca. 90% SoC ist auch nicht berauschend.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 427
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 5. Dez 2019, 01:21

Hi,

sorry, aber bei eine solche Aussage:
honkytonk hat geschrieben:S und X kamen aufgrund des Oldschool-Innenraums nie in Frage.
muß ich lachen - besonders wenn mit das eher traditionelle Innenraum der e-tron verglichen wird. Model 3 sieht vielleicht futuristischer als MS und MX aus, aber der e-tron definitiv nicht.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 5. Dez 2019, 09:18

Hier noch einmal gerne zur Erläuterung weil das offenbar missverstanden wurde:

Der e-tron hat im Sommer knapp 300km Reichweite.
Im Winter ca. 240-260km.
Wenn man an einem Tag zeitnah hin und zurück fahren will/muss mit wenig Aufenthaltszeit gibt das mangels Dichte geeigneter Ladestationen einen Aktionsradius von 150km bzw. 120km für den e-tron.

Mit dem e-tron habe ich 29,7 kWh pro 100km verbraucht laut Bordanzeige. Mit unserem alten Model S sinds 21kWh nach Bordanzeige über 4,5 Jahre.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von honkytonk » 5. Dez 2019, 13:34

krouebi hat geschrieben:Hi,

sorry, aber bei eine solche Aussage:
honkytonk hat geschrieben:S und X kamen aufgrund des Oldschool-Innenraums nie in Frage.
muß ich lachen - besonders wenn mit das eher traditionelle Innenraum der e-tron verglichen wird. Model 3 sieht vielleicht futuristischer als MS und MX aus, aber der e-tron definitiv nicht.

Dann lach gerne weiter, aber du wirst verstehen, dass ich mein Auto für mich und nicht für dich kaufe ;)
Geschmack ist subjektiv, ich persönlich finde S und X eben sehr in die Jahre gekommen, damit meine ich nicht das Bedienkonzept sondern den Look im Innenraum. Der e-tron sieht für mich da deutlich schicker aus. Model 3 ist aber ein anderes Level.

Ich wollte auch nur zum Ausdruck bringen, dass die Kaufentscheidung aufgrund der geringen Auswahl an BEV durchaus auch zwischen e-tron und M3 pendeln kann.
 
Beiträge: 256
Registriert: 7. Jul 2019, 22:43
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 5. Dez 2019, 13:40

honkytonk hat geschrieben:ich persönlich finde S und X eben sehr in die Jahre gekommen, damit meine ich nicht das Bedienkonzept sondern den Look im Innenraum. Der e-tron sieht für mich da deutlich schicker aus.

Der etron hat noch einen 2000er Innenraum. Model S/X eher einen 2020er, wenn man den mit den aktuellen bzw. den Zukunfts-Studien der klassischen Hersteller vergleicht. Model 3 ist, wenn man die klassischen als Maßstab nimmt, eher 2030er :D Also bis das S/X in die Jahre gekommen ist, vergehen noch 10 Jahre.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2688
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron