Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von DerSchwabe » 28. Nov 2019, 21:31

T-Fan hat geschrieben:Hier das Problem mit dem schabenden Geräusch und Metallspäne im Getriebeöl beim e-tron

https://www.motor-talk.de/forum/getrieb ... 45594.html


das Problem hat also nicht nur einer...
Der erste berichtet davon nach 6000km, ein anderer nach 500km.
Bin gespannt wie es weitergeht und ob Audi eventuell das Drehmoment falsch eingeschätzt hatte. (Wobei hier bestimmt nicht geschätzt sondern berechnet wird)

Erinnert mich an die Elon Musk Bio die ich vor 2 oder 3 Jahren gelesen habe und den ersten Ideen für das Roadster Getriebe (Untersetzungsgetriebe)... alle marktüblichen zerlegt bis sie selbst etwas entwickelt hatten...
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 28. Nov 2019, 21:32

Das mit den Mängeln war bei Tesla genau so, da gingen Motoren kaput, antriebsstangen schlugen aus, was sie nach 8 Jahren immer noch nicht in den Griff bekommen, nicht funktionierende Heizungen. Die Liste ist da lang.

Und ob nun OTA Updates gut oder schlecht sind, ich glaube einige MS 85 Besitzer würden gerne einige Updates nicht haben.
Und auch das Tesla einem den Wagen einfach still legt ist jetzt auch nicht gerade so für OTA.

Audi verbessert was, Hardware und Software, das ist gut, das Sie es nicht rückwärts machen war schon immer so, das verwundert nicht.
Was war das Geschrei groß, ich kaufe ein MS mit 5,6 Sec auf 100, das war OK etwas später dann haben einige das Glück des Entkorkens, und der selbe Wagen ist in 4,4 Auf 100, für die einen Verbesserung, für andere verarsche und beschiss. Audi vergrault da halt keinenund bleibt dem treu, Tesla bringt sowas immer wieder, ich bin nun schon gespannt wie es mit den klappernden Stoßdämpfer weiter geht oder mit den AP 2 Besitzern mitFSD die hoffen nun die Hardware 3 zu bekommen, bis die für FSD hier wirklich benötigt wird, und Tesla die verbauen wird werden wir hier alt, und so lange werden wir hören das wir zwar FSD zwar gekauft haben, die Hardware 3 da ist und einige Probleme lösen könnte aber wir sie erst bekommen wenn FSD zum Einsatz kommt.

Eventuell hat sich der Audi auch deswegen noch mit schlecht verkauft, weil es was neues im ersten Jahr ist und einige sich gesagt haben warten wir auf das 2. Modelljahr?

Viel interessanter wird, was Audi die nächsten 3-5 Jahre bringt und leistet, und was Tesla dann dagegen halten kann, heute ist es noch das latenten und die schnelle Beschleunigung, aber was ist wenn die anderen das kopieren.

Wieso tritt Tesla gerade so aufs Gas mit dem Model Y, neue Elon Time nicht mehr später sondern noch früher, da hoffen wir mal das das Model y bessere Qualität und weniger Probleme hat als die bisherigen Modelle, sonnst wird es für Tesla richtig eng mit dem mangelndem Service und Servicenetz, oder der Ersatzteilpolitik.

Da werden die eingesessenen ihre Stärken ausspielen, die sind langsamer und behäbiger, aber wenn sie in Bewegung kommen sind sie schlecht zu stoppen, plus die vielen anderen die zum Angriff blasen, und da Tesla ja das Maß der Dinge ist, wird jeder Tesla schlagen wollen.

Und was alles an Änderungen und Verbesserungen kommt werden wir sehen wenn es da ist, Porsche hatte ja auch das eine oder andere erst später kund getan.

Wie weit kamen die ersten Teslas nochmal, und ab welcher Reichweite ist ein eAuto langstreckentauglich?
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von DerSchwabe » 28. Nov 2019, 21:42

Ich möchte vom letzten Post überhaupt gar nichts relativieren.
Ja sicher, Tesla muss noch sehr viel lernen und kann sich an verschiedensten Stellen verbessern...

Mein Beispiel mit dem Tesla Roadster oben war darauf bezogen, dass Audi (und andere) eben doch weniger also von einigen Gedacht von ihren bisherigen Erfahrungen zehren können. An vielen Stellen müssen sie plötzlich mit ganz anderen Parametern oder Größenordnungen umgehen (siehe Getriebe) und das gilt es nun auch erst zu lernen.

Es kochen eben alle nur mit Wasser
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 28. Nov 2019, 21:45

Wie weit die ersten Tesla kamen im Jahr 2012 hat jetzt - beinahe 2020 - genau welche Relevanz?
Audi hat den e-tron 7 Jahre später auf den Markt gebracht.

Wenn ein absoluter Newcomer wie Tesla am Anfang Motoren austauscht wegen Lagergeräusche dann kann man das unter Anfängerschwierigkeiten verbuchen.

Wenn es ein etablierter Autobauer im Jahr 2019 nicht hinbekommt beim 1. richtigen BEV eine Reichweite auch nur in der Nähe des Marktführers hinzubekommen kann man das unter Anfänger verbuchen bei Audi und BEV.

Wenn es aber ein jahrelang etablierter Autobauer nicht schafft, besser beim Antrieb zu sein, als ein Newcomer wie Tesla so wirft das schon Fragen auf.

Audi musste sein Erstlingswerk im BEV bereits zurückrufen wegen Brandgefahr aufgrund Fehlkonstruktion.
Jetzt auch noch eine Getriebe-/Antriebsfehlkonstruktion?
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von BalticTesla » 28. Nov 2019, 22:35

Audi bekommt den Etron bestimmt optimiert.
Die ständigen Vergleiche mit Tesla bringen doch nichts, das erste MS in D hat jetzt eine Mio KM, das spricht für sich...
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 924
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 29. Nov 2019, 07:45

BalticTesla hat geschrieben:Audi bekommt den Etron bestimmt optimiert.
Die ständigen Vergleiche mit Tesla bringen doch nichts, das erste MS in D hat jetzt eine Mio KM, das spricht für sich...


Wir warten jetzt gespannt darauf, wann der erste Audi E-tron die 1 Million km erreicht :lol:
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 427
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Nov 2019, 07:53

Es muss sich erstmal ein Audi Fahrer finden der jeden Tag 600km im Auto fährt :lol: :lol: :lol:

Bei Audi sind halt die Autos die bei den Händlern stehen bereits in den Zahlen inkludiert weil fakturiert, das ist bei Tesla und dem direkten Endkundengeschäft eben anders.

Der aktuell verfügbare E-Tron ist einfach viel zu teuer für seine billige Ausstattung und schlechte Verarbeitung. Geil ist die Ladekurve wobei Tesla mit dem MX wohl auch aufgeholt haben soll. Ich würde mir gerne mal die Kurve des neuen Raven ansehen wenn es mit 200kW los geht am CCS.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von lero » 29. Nov 2019, 08:16

OT: gibts da news? die ist doch (in summe) nur "oben rum" leicht besser als beim nicht-raven
https://www.youtube.com/watch?v=uEX7af14cYQ

ON: ist das mit dem größeren Akku beim E-Tron jetzt nur "software" oder wirklich andere Zellen?
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1291
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 29. Nov 2019, 09:15

lero hat geschrieben:
ON: ist das mit dem größeren Akku beim E-Tron jetzt nur "software" oder wirklich andere Zellen?


Eine komplette neue Version der Zellen mit dem Ergebnis von plus 20km EPA Reichweite - also ca.17-18km real - wäre zwar eine Verbesserung aber angesichts der Daten des Marktführers doch eher bescheiden.

Im verlinkten Artikel stand ja auch, dass die 95kWh Batterie nun netto 86,5 kWh liefert. Ich denke eher, dass da per Software mehr Netto freigeschaltet wurde um die 300km Reichweite regelhaft zu erreichen beim e-tron.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 29. Nov 2019, 15:43

OS Electric Drive hat geschrieben:Der aktuell verfügbare E-Tron ist einfach viel zu teuer für seine billige Ausstattung und schlechte Verarbeitung. Geil ist die Ladekurve wobei Tesla mit dem MX wohl auch aufgeholt haben soll. Ich würde mir gerne mal die Kurve des neuen Raven ansehen wenn es mit 200kW los geht am CCS.


Stimmt wie alle Luxusautos, aber die Teslas sind dafür extremst viel zu teuer und ihr Geld auch nicht Wert.

Wenn die Audis schlecht Verarbeitet sind wie nennt man das dann bei Tesla?
Bis heute habe ich noch keinen Tesla gesehen der auch nur im Ansatz an Audi kommt.
Die billige ausstattung eine funktionierenden Scheibenwischsensors, Türablagen, Verkehrszeichenerkennung, Radioempfang, ups, das war ja beim Tesla, das hatte der Audi ja.
Und die schlechte Verarbeitung, Lärmdämmung, Gummidichtungen, schief eingebaute Amaturenbretter, abstehende Cromeleisten, abstehende Scheiben, Schief sitzende Scheinwerfer, krum Sitzsende Türen, Schleifende Radkästen, ..., ups, auch alles wieder Tesla.

Aber zum glück ist das ja auch immer relativ und jeder kann es durch seine rosa Brille sehen hauptsache er kommt 70km weiter wo kein schnellader steht.

Käufer von Premium / Luxusautos um die 100.000 - 200.000 Euro Autos sind da halt schon anderes gewohnt, was man beim Audi bis auf wenige ausnahmen zubuchen kann, nur alleinen das ist schon für einige ausreichend nicht den Tesla zu kaufen.

Aber OK, ich finde es gut das der Audi da steht, den Bekommt man schnell und zu einem guten Preis mit einem sehr netten nachlass, ich bin auf das Angebot gespannt.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: LUCKY, Stromkutscher und 3 Gäste