Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 22. Nov 2019, 13:01

tesla-andi hat geschrieben:Für mich stellt sich eigentlich die Frage, was ein Auto können muss. Aus meiner Sicht muss es funktionieren. Das von dir aufgeführte Plingpling ist ja alles ganz nett aber auf Strecke zählt halt nun mal die Funktionalität. Und diesbezüglich ist das MX wohl eindeutig das bessere Auto.
Wenn man aber wenig lange Strecken fährt und auf deine genannten Features steht, kann man mit dem Audi sicher glücklich werden.


Ich sags mal so: Mein VOLVO ist gerade 3 Jahre alt geworden, hat 200.ooo km auf der Uhr und genau wegen der vielen bei Tesla fehlenden Funktionalitäten habe ich keinen bestellt. Gäbe es wenigstens die rudimentärsten Komfort- und Sicherheitsfeatures bei Tesla hätte ich nicht den VOLVO aus dem Leasing rausgekauft, sondern ein MX vor der Tür stehen.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1922
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tesla-andi » 22. Nov 2019, 13:36

Und bei der Fahrleistung denkst du, mit dem Audi glücklich zu werden?
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader 12/2018 - eGolf 10/2019
PV Anlagen insg. 140 kWp - Powerwall 2 seit 08/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2098
Registriert: 17. Mär 2017, 11:02
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 22. Nov 2019, 18:34

Viele werden schreien "wozu braucht man sowas?!" aber dieses Lichtdesign ist echt abgefahren :mrgreen: :mrgreen:

https://youtu.be/v2ara0My_Yg?t=113 Zeitmarke ist gesetzt
 
Beiträge: 330
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 22. Nov 2019, 19:26

tesla-andi hat geschrieben:Und bei der Fahrleistung denkst du, mit dem Audi glücklich zu werden?


Wenn ich mir da sicher wäre würde ich mit dem Thema nicht schon fast ein Jahr rumhühnern. Einen E-Tron mit den E-Komponenten des Tesla, oder einen Tesla mit üblichen Ausstattungen von ABM hätte ich längst bestellt.

So stellt sich halt die Frage: Als Vielfahrer den gewohnten Komfort behalten, dafür aber das Risiko haben an einem nicht funktionierenden Ionity-Lader zu stranden, oder auf diverse Features zu verzichten, dafür aber Bullet-Proof immer ankommen.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1922
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 22. Nov 2019, 21:50

tesla-andi hat geschrieben:Für mich stellt sich eigentlich die Frage, was ein Auto können muss. Aus meiner Sicht muss es funktionieren. Das von dir aufgeführte Plingpling ist ja alles ganz nett aber auf Strecke zählt halt nun mal die Funktionalität. Und diesbezüglich ist das MX wohl eindeutig das bessere Auto.
Wenn man aber wenig lange Strecken fährt und auf deine genannten Features steht, kann man mit dem Audi sicher glücklich werden.


Lass ihn doch. Nach dem ersten Fehlkauf mit dem BMW Verbrenner kommt halt der zweite. Manche brauchen halt länger, um sich vom alten zu lösen. ;-)

Der e-tron Sportback wird sich noch schlechter verkaufen als der e-tron, unter anderem auch weil die wenigsten bereit sind, für praxistaugliche Zuglast in die Illegalität zu gehen, nur damit man dann ein Auto fahren kann, wo 4 Ringe vorne dran kleben.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car? | We will work harder
Benutzeravatar
 
Beiträge: 930
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 22. Nov 2019, 22:30

tescroft hat geschrieben:
tesla-andi hat geschrieben:Für mich stellt sich eigentlich die Frage, was ein Auto können muss. Aus meiner Sicht muss es funktionieren. Das von dir aufgeführte Plingpling ist ja alles ganz nett aber auf Strecke zählt halt nun mal die Funktionalität. Und diesbezüglich ist das MX wohl eindeutig das bessere Auto.
Wenn man aber wenig lange Strecken fährt und auf deine genannten Features steht, kann man mit dem Audi sicher glücklich werden.


Lass ihn doch. Nach dem ersten Fehlkauf mit dem BMW Verbrenner kommt halt der zweite. Manche brauchen halt länger, um sich vom alten zu lösen. ;-)

Der e-tron Sportback wird sich noch schlechter verkaufen als der e-tron, unter anderem auch weil die wenigsten bereit sind, für praxistaugliche Zuglast in die Illegalität zu gehen, nur damit man dann ein Auto fahren kann, wo 4 Ringe vorne dran kleben.


Wie meinst Du das mit der "Illegalität"?
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 22. Nov 2019, 22:37

T-Fan hat geschrieben:Wie meinst Du das mit der "Illegalität"?


Stelen schrieb:

stelen hat geschrieben:
"Ich werde .... einen E-Tron Sportback bestellen (wohl wissend das ich 2x im Monat für 20km illegal, da mit zu schwerem Anhänger unterwegs sein werde) da der alles hat was mir beim MS fehlte.


Normalerweise kaufen sich Menschen Autos, die das können, was man damit tun muss. Nicht Autos, die damit überfordert sind. Aber bei Tesla vs. ABM schalten die Synapsen bei manchen irgendwie nicht richtig.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car? | We will work harder
Benutzeravatar
 
Beiträge: 930
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 22. Nov 2019, 23:32

Hat mit der Marke rein gar nichts zu tun. Tesla Antrieb / Effizienz gepaart mit den Features eines ABMV würde ich von jedem Hersteller bestellen, da könnte von mir aus auch Lada oder SSangyong oder whatever draufstehen. Mir ist jegliche Markenbindung fremd, ich bin außer ABMPV auch schon Citroen, Ford, Opel und Renault gefahren
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1922
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 23. Nov 2019, 11:27

OS Electric Drive hat geschrieben:Sehe ich auch so @Dringi, der E tron ist ein echter Witz ich vermute dass da selbst der umgebaute Daimler besser ankommen wird. Solange man aber einen Tesla für das gleiche Geld bekommt warum soll ich dann eine E tron fahren?


Nette Vermutung,

Ist wie mit “Elektroautos sind scheisse“, Hörensagen.

Wenn man nicht das Bedürfnis hat ständig mit 150 über die Autobahn zu ballern, und sich selber für das Maß der Dinge hält ist der Wagen gut und gelungen.

Nicht jeder ist Nerd und will sich damit beschäftigen, er will ein Auto und fährt, und das am besten so nah wie möglich am bisherigen Auto, nicht jeder geht nur nach theoretischer Reichweite die in der Praxis sowieso vom Ladestandort vorgegeben wird.

Und wenn man nicht die Tesla Brille aufhat sondern unvoreingenommen schaut ist das ein tolles Auto, mit viel Auswahlmöglichkeiten, tollem Fahrwerk, Anhängerkuplung, Schiebedach und viel Technik die sehr bewährt ist.

Leider wurde der Wagen schlecht gemacht wegen einiger Testfahrten mit hohem Verbrauch, der aber rfür die Käufer warscheinlich sowieso total egal ist.

Verarbeitung, Anmutung und haptik sind absolut klasse wenn der Wagen richtig zusammen gestellt wird, Ente Rabatte gibt es, Beifahrersitz einen Ladeanschluss, getönte Scheiben und den Bonus wenn man nicht die Kameraspiegel nimmt nicht so doll aufzufallen, sowie einen angenehmen Wendekreise.

Wenn ich dann höre das angeblich versierte Elektroautofahrer an dem Wagen nichts gutes lassen und zu einem Model X raten, weil das der einzige SUV ist der elektrisch was taugt finde ich das sehr traurig und man hat der elektromobilität keinen Dienst erwiesen.
Es gibt erheblich mehr Faktoren als nur Reichweite mit einer Füllung, wieso kaufen sonnst Leute einen Smart, Zoe, Golf und andere Autos die nicht Teslareichweite haben, richtig, weil es oft reicht, und wenn man mal auf Langstrecke muss gibt es andere Lösungen oder aber man führt sie einfach.

Schade.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Nobody4711 » 23. Nov 2019, 11:32

T-Fan hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Solange man aber einen Tesla für das gleiche Geld bekommt warum soll ich dann eine E tron fahren?


Hm, mal schaun, vielleicht weil man:

- HUD
- belüftete Massagesitze
- Matrix-LED
- Leder
- Verkehrszeichenerkennung ans ACC gekoppelt
- gestengesteuerte Heckklappe
- Einstellbare Reku bzw. Segelfunktion
- Schiebedach
- vernünftige Sprachsteuerung z. B. auch für die Klimatisierung
- ....

möchte?


Ich werde versuchen aus dem Vertrag vom X5 wieder rauszukommen (müßte aufgrund Lieferverzögerungen eigentlich klappen) und dann einen E-Tron Sportback bestellen (wohl wissend das ich 2x im Monat für 20km illegal, da mit zu schwerem Anhänger unterwegs sein werde) da der alles hat was mir beim MS fehlte.



Kann man so sehen, sehen aber viele Käufer nicht so.
Sonst wäre es kaum zu erklären, dass der e-tron gerade einmal so viel an Endkunden verkauft wird wie das "alte" Model X von Tesla.
Von anderen Tesla reden wir da erst gar nicht.

(Aus Fairness Audi gegenüber habe ich nur Q2 und Q3 2019 berücksichtigt bei den Verkaufszahlen)



Vielleicht weil so viele tolle erfahrene Elektroauto Fahrer Mist erzählen?

Audi kein Verkaufspersonal bekommt die Elektroautos verkaufen können, der Statt Verbrenner immernoch besser Stellt.

Es gibt viele Faktoren, und leider zu viele nachplapperer mit keiner und wenig Ahnung.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Stromer2017 und 3 Gäste