Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 23. Sep 2019, 17:14

Naja, die ersten Blackberry waren ja auch noch nicht ausgereift von daher ist doch alles gut. Wir stehen noch ganz am Anfang der Entwicklung und das ist doch gut so. Wären wir schon am Ende würde ich mir massive Sorgen machen. Wenn man sich den Sprung von MS auf M3 anschaut, alle Achtung. Auch Audi ist dem Taycan hinterher. Da kommt bestimmt bald was besseres. Denkt doch nur eine Weile an die CCS Stecker Diskussion, interessiert doch heute keinen mehr. Heute sind schon mehr Autos mit CCS von Tesla unterwegs als ohne (Europa)

Solche Diskussionen über Ladestrategie und Co, das interessiert doch wirklich niemand, daher wird das nächste Auto von Audi auch komplett anders sein, da bin ich mir sicher.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 29. Sep 2019, 16:12

Beim E-Cannonball gestern hat übrigens der E-Tron gezeigt was seine Ladeleistung im Alltag bedeutet(an Schnellladern) er war nämlich über die Strecke weit über eine Stunde schneller wie der Mercedes(gleiche Strategie), und "nur" rund 1h langsamer wie die ersten 3 die ins Ziel kamen nämlich alles Model 3.
Ich finde das ein achtbares Ergebnis wenn man sich mal ansieht was für ein Monster der Audi gegen das Model 3 ist.
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dringi » 29. Sep 2019, 16:46

uwet2277 hat geschrieben:Beim E-Cannonball gestern hat übrigens der E-Tron gezeigt was seine Ladeleistung im Alltag bedeutet(an Schnellladern) er war nämlich über die Strecke weit über eine Stunde schneller wie der Mercedes(gleiche Strategie), und "nur" rund 1h langsamer wie die ersten 3 die ins Ziel kamen nämlich alles Model 3.
Ich finde das ein achtbares Ergebnis wenn man sich mal ansieht was für ein Monster der Audi gegen das Model 3 ist.


Danke für den Praxisbericht:
Nur frage ich mich: Wer hat Audi gezungen solche Monster zu bauen?

Oder mit etwas Polemik:
Früher: "Vorsprung durch Technik". Heute: "Nur eine Stunde langamer als Tesla!"
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3531
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Sep 2019, 16:48

Tja schnelles Laden ist halt der Schlüssel der BEVs, wer mal 5-6 Jahre zurück geht als wir mit den Roadstern und den ersten MS ohne SUCs gefahren sind hieß es wer langsamer fährt kommt schneller an. Dieses Know How ist einfach nichts mehr Wert und stimmt nicht mehr.

Tesla hat beim Laden leider ein Problem, vielleicht zu wenig Kühlung ich weiß es nicht, die Leistung geht viel zu schnell nach unten auch beim M3 mit V3 dauert es 40 Minuten bis 80%.

Ich bin auch überrascht was das angeht denn in Sachen Verbrauch hat der e-Tron nicht geglänzt. Toll dass er doch so langstreckentauglich ist.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Sep 2019, 16:50

Dringi hat geschrieben:Danke für den Praxisbericht:
Nur frage ich mich: Wer hat Audi gezungen solche Monster zu bauen?

Oder mit etwas Polemik:
Früher: "Vorsprung durch Technik". Heute: "Nur eine Stunde langamer als Tesla!"


Gut dass Tesla mit dem M3 angefangen hat und dann nach und nach das MS und MX eingeführt hat und nicht mit dem großen Autos zuerst in den Markt gekommen ist :roll: ...

https://mikenr1.bplaced.net/ecb-wp/vorl ... dergebnis/

So wie ich das sehe war er sogar schneller als ein MS... und das von OVE einem sehr erfahrenen BEVler und einem neuen Raven MS...
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dringi » 29. Sep 2019, 17:02

OS Electric Drive hat geschrieben:Gut dass Tesla mit dem M3 angefangen hat und dann nach und nach das MS und MX eingeführt hat und nicht mit dem großen Autos zuerst in den Markt gekommen ist :roll: ...

https://mikenr1.bplaced.net/ecb-wp/vorl ... dergebnis/

So wie ich das sehe war er sogar schneller als ein MS... und das von OVE einem sehr erfahrenen BEVler und einem neuen Raven MS...


Ich finde es klasse wie Du Dir immer die Realität verdrehst.

Witzigerweise ist es so, dass Audi und Tesla mit den gleichen Autotypen angefangen haben: Beide mit Cabrios. Audi mit dem Typ C und Tesla mit dem Roadster recht genau 100 Jahre nach Audi. :mrgreen:

Ach ja, Teslas Strategie kann man nachlesen: Erst der super-teure Roadster, dann die noch immer sehr teure Limousine, dann das immer noch sehr teue SUV und dann die nicht mehr ganz so teure Limousine.
Und bei Audi: Da wurde jahrelang ein "Tesla-Killer" angekündigt. Läuft. :D
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3531
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Sep 2019, 17:05

Dringi hat geschrieben:Ich finde es klasse wie Du Dir immer die Realität verdrehst.

Witzigerweise ist es so, dass Audi und Tesla mit den gleichen Autotypen angefangen haben: Beide mit Cabrios. Audi mit dem Typ C und Tesla mit dem Roadster recht genau 100 Jahre nach Audi. :mrgreen:

Ach ja, Teslas Strategie kann man nachlesen: Erst der super-teure Roadster, dann die noch immer sehr teure Limousine, dann das immer noch sehr teue SUV und dann die nicht mehr ganz so teure Limousine.
Und bei Audi: Da wurde jahrelang ein "Tesla-Killer" angekündigt. Läuft. :D


Das weiß ich doch :-) Habe ja alles mitgemacht was Tesla so vor hatte :lol: :lol:

Aber der e-Tron ist nunmal bei diesem Event schneller als der Tesla in der gleichen Klasse, sogar schneller als das MS was mich sehr sehr überrascht. Ich hoffe dass Du das auch im Ergebnis gesehen hast.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dringi » 29. Sep 2019, 17:40

Ja, ich sehe, die letzten Fahrzeuge mit Zeit:

Letzter: Ein Kia Soul EV mit 30 kWh-Akku
Vorletzter: Ein Jaguar iPace mit 90 kWh-Akku
Drittletzter: Ein Audi e-tron mit 95- kWh-Akku

Klasse finde ich es überhaupt mit 30 kWh-Akku anzutreten. Von daher: Ehrlicher Respekt für ins Ziel kommen für den kleinen Kia.

Ansonsten:
- 1x knapp unter den ersten zehn
- 1x im Mittelfeld
- 1x ganz am Ende.

Und das mit 110 Jahren Autobau-Erfahrung. Hurra!!! :mrgreen:
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3531
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Sep 2019, 17:45

Jeder weiß hier im Forum, dass ich kein e-Tron Fan bin und mich das Auto bis auf ganz wenige Ausnahmen absolut nicht begeistert. Das Laden ist aber eine Eigenschaft die mich begeistert und hat Audi somit in dieser Klasse bei diesem Event an erste Stelle befördert. Traurig finde ich aber noch eher, dass ein Kona schneller fährt als ein MS100D.

Für mich ist der Audi e-Tron weiterhin ein 50.000 € Auto für 100.000€ und daher absolut nicht zu gebrauchen und ein Tesla jederzeit die bessere Wahl, auch wenn durch das bessere Laden die schlechte Effizienz wohl mehr als nur kompensiert wird.

Dass ein M3 welches viel kleiner ist und ein anderes Konzept schneller ist wundert mich nicht. Nächstes Jahr kommt ein weiteres Auto raus, da werden wir dann sehen wie es damit aussieht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 29. Sep 2019, 17:54

Solange niemand etwas nach ca. 100.000 km und min. 3 Jahre, besser 5 Jahre Dauerbetrieb bei diesen Leistungen sagen kann, ist das schwierig einzuordnen.
Solange sind die bisherigen Ladedaten zwar positiv in die richtige Richtung, aber ob das auf Dauer gut ist oder doch eher negativ, kann erst die Zeit sagen.

Schnelle Ladeleistung und kurze Lebensdauer bzw. schnelle Degradation
vs.
Gute Ladeleistung und lange Lebensdauer und geringe Degradation

Es ist noch zu früh, da ein endgültiges Urteil zu fällen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4761
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste