Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Mathie » 1. Jun 2018, 11:01

cer hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Aber 2,9 t? :shock:

Ein halbe Tonne mehr als Model X! Das ist schlecht, das ist sehr schlecht. Das ist viel schlechter als ich dachte.
Und das erklärt auch, warum die Fuhre immer so träge aussieht.

Ich bin gespannt, wie Audi da einen vernünftigen Verbrauch und ein dynamisches Fahrverhalten zustande bringt.

Sind die 2,9 t denn irgendwo bestätigt? Ich hab jetzt auf die Schnelle keine verlässliche Quelle gefunden.

Die AMS schreibt in dem oben verlinkten Artikel etwas von 700 kg für die Batterie inkl Hülle:

Das Batteriesystem insgesamt ist ein flacher, breiter Blockunter der Passagierzelle zwischen den Achsen – gut für den Schwerpunkt, denn das Gesamtgewicht des Systems inklusive der Gehäusewanne mit den aufwändigen Crashstrukturen liegt bei rund 700 Kilogramm. Mit 2,28 Meter Länge, 1,63 Meter Breite und 34 Zentimeter Höhe hat es etwa die Dimensionen wie die dicke Matratze eines überlangen aber schmalen Doppelbetts. Über dem hinteren Bereich der ersten Ebene sitzt eine zweite, kleinere Ebene mit Zellmodulen. Die liegt damit unter der Rücksitzbank des Audi e-tron.

Dass der Rest dieses eher mittelgroßen Autos 2,2 t wiegen soll, erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9171
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von nevadabeige » 1. Jun 2018, 11:03

Vielleicht hat Audi "aus Gewohnheit" versehentlich doch noch irgendwo einen schweren Dieselmotor eingebaut...
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 531
Registriert: 9. Mai 2015, 10:51
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 1. Jun 2018, 11:41

markusX hat geschrieben:

Quatsch, selbst bei Notebook mit Microsoft kann man Ladelimit einstellen und das ist auch die Empfehlung von den Experten wenn das Notebook immer am Strom hängt.

Das mit Handy-Akkus zu vergleichen ... Ohje.



Klassische Falschaussage...immer nur von sich selber ausgehen...


Ich habe 3 Windows Rechner.

Ein Dell Latitude E7270 Windows 8 => man kann kein Limit einstellen

Ein HP Windows 10 (keine AHnung wie der heißt) => man kann kein Limit einstellen

Ein Microsoft Surface Pro 4 Windows 10 => man kann kein Limit einstellen
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von plock » 1. Jun 2018, 12:03

Das stimmt so pauschal auch nicht was MarkusX schreibt. Das Ladelimit wird gern im BIOS eingestellt und dann gibt's häufig auch nur die Option die Ladung auf 80% zu begrenzen im die Batterie zu schonen, ist der Standard den ich kenne.
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 12:09
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Opto » 1. Jun 2018, 12:11

Die 2,9t beziehen sich wohl auf das Transportsystem in der herstellung der Fabrik. Da sind neben dm Auto noch die angehängten Lasten der Motoren und Gestänge des schwer last Systems mit dabei...

Dann wurden die 2,9t doch Sinn ergeben. Ca 2,5t Auto und 400kg Komponenten des Transportsystem....

:ugeek:
red/white M3P (Red Devil)
pearl white/white X90D (White Lady)
Previous Car: P85+/Blau/12-2014
Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 21. Jul 2014, 20:37
Wohnort: Wohlen AG / Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 1. Jun 2018, 12:31

Mathie hat geschrieben:Sind die 2,9 t denn irgendwo bestätigt? Ich hab jetzt auf die Schnelle keine verlässliche Quelle gefunden.


Der Audi Q7 e-tron hat eine Masse von 2.445 kg, die 17,3 kWh Akku 202 kg.

e-tron = 2.445 kg - 202 kg + 700 kg = 2.943 kg

Man muss jetzt natürlich noch den Dieselmotor und Getriebe abziehen, dafür aber die Masse für einen weiteren Elektromotor mit Untersetzungsgetriebe, Inverter, Ladegerät, Verkabelung, usw. dazu zählen.

Meiner Meinung könnte das Gewicht schon hinkommen. Die Tesla-Batterie ist nun Mal aktuell das Beste hinsichtlich spez. Energiegewicht. Auch das nötige Volumen ist bei Tesla kleiner.

Beim Audi e-tron sind die 700 kg in einem Volumen von 2,28*1,64*0,34 (m*m*m) + einer weiteren Reihe Zellen unter der Rücksitzbank untergebracht.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Snuups » 1. Jun 2018, 12:57

snooper77 hat geschrieben:Wirklich "beeindruckend", wie "leicht" es für einen alten Autobauer offenbar ist, ein reichweitenstarkes E-Auto zu bauen ;-) Die sprichwörtlichen "Pläne in der Schublade" waren also nicht wirklich das Gelbe vom Ei.


Du weißt doch wie das läuft.

Der Chef fragt die Ingenieure, können wir XYZ in zwei Jahren realisieren?

Alle Ingenieure schütteln den Kopf.

Der Chef fragt die Ingenieure Noch einmal mit deutlich lauterer Stimme, können wir XYZ in zwei Jahren realisieren?

Alle Ingenieure nicken und gehen zur nächstliegenden Kaffeemaschine. (Der verantwortliche Chefingenieur blättert derweil schon mal die Stellenanzeigen durch)

nevadabeige hat geschrieben:Vielleicht hat Audi "aus Gewohnheit" versehentlich doch noch irgendwo einen schweren Dieselmotor eingebaut...


Unfug, es liegt an den hypermodernen Bleiakkus.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4450
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 06-2018 » 1. Jun 2018, 13:17

Man kann den neuen Audi vom Gewicht auch nicht mit dem Model 3 vergleichen, das diesem technisch mindestens zwei Generationen voraus ist.
Für einen deutschen Hersteller wäre es doch bereits ein Erfolg, wenn über 300 km Reichweite erreicht und mehr als 50.000 Fahrzeuge im Jahr produziert werden.
Daran haben die doch im Vorstand selbst noch vor einigen Monaten nicht geglaubt!
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von redvienna » 1. Jun 2018, 23:14

Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Mathie » 2. Jun 2018, 07:27

redvienna hat geschrieben:2400 kg erscheinen realistisch.
https://ev-database.uk/car/1092/Audi-e-tron-Quattro

Ist auch nur ein Schätzwert! Allerdings würde ich, wenn ich wetten müsste auch eher auf 2,4 als 2,9 tippen.

Ich vermute, dass das Gewicht noch etwas niedriger liegen wird. Auto ohne Batterie vielleicht so bei +/- 1,5 t und dann die bekannten 700kg für die Batterie oben drauf.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9171
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DidiLu, Google [Bot], Ivan und 10 Gäste