Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von lero » 15. Sep 2019, 19:23

sowieso etwas dubios..
es findet ja sicher während des kompletten Ladevorganges eine Kommunikation statt..

und das verriegelt ja nicht erst wenn der Ladevorgang startet..
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1223
Registriert: 31. Jan 2019, 16:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 15. Sep 2019, 19:39

Horch hat geschrieben:Das Problem ist bekannt und der Workaround diesbezüglich schon kommuniziert. Das hohe Gewicht von Stecker und Kabel ziehen den Stecker so weit aus der CCS Buchse das der Verriegelungsmechanismus nicht mehr zuverlässig funktioniert. Daher ist der Stecker fest in das Fahrzeug zu drücken bis der Ladevorgang gestartet wurde. Dazu hat auch Ionity schon eine Video-Anleitung veröffentlicht. Siehe:
How to charge



"Holding the connector firmly until the charge is initiated ... this may take up to one minute" :mrgreen:
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 387
Registriert: 2. Dez 2018, 14:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Boris » 15. Sep 2019, 19:50

Horch hat geschrieben:
1234567890 hat geschrieben: Die müssen nur heraus finden, wieso bei einigen Fahrzeugen (es ist ja nicht jeder e-Tron betroffen) das Laden an IONITY Probleme macht.
Das Problem ist bekannt und der Workaround diesbezüglich schon kommuniziert. Das hohe Gewicht von Stecker und Kabel ziehen den Stecker so weit aus der CCS Buchse das der Verriegelungsmechanismus nicht mehr zuverlässig funktioniert. Daher ist der Stecker fest in das Fahrzeug zu drücken bis der Ladevorgang gestartet wurde. Dazu hat auch Ionity schon eine Video-Anleitung veröffentlicht. Siehe:
How to charge


Mein Gott, wie peinlich ist das denn für die Hersteller ?? Sowas darf doch wirklich nicht passieren. Ist doch jedem Kind klar dass es eine entsprechende Hebelwirkung gibt. Das muss doch spezifiziert und dementsprechend konstruiert und gebaut werden.

Und der Workaround ist ja wohl lächerlich. Wie soll man darauf kommen, insbesonders nicht ladeaffine Personen sind doch aufgeschmissen.

Werden die Ladesäulen bzw. die Ladeanschlüsse zeitnah umgebaut ?
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4184
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von zed » 16. Sep 2019, 05:51

ist jetzt etwas provokant, aber das "good old german engineering" hat auch fertig wenn man sich das so ansieht. mehrfach.
 
Beiträge: 721
Registriert: 9. Jun 2015, 15:40
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von sustain » 16. Sep 2019, 07:42

Was habt ihr denn, sieht halt aus wie tanken wenn man da so ne Minute rumsteht und den Stecker hält, gehört alles zum Übergang in kleinen Schritten :mrgreen:.
An den ganzen 50kW Säulen die während der Testphase des E-Tron rumstanden ist das sicher nicht aufgefallen, Ionity gab ja da quasi noch nicht im freien Feld, jetzt gibts die schweren gekühlten Kabel und es ensteht so ein zwangsweiser Workaround :roll:.
Jetzt erklärt sich immer mehr das Design der Supercharger mit den kurzen Kabeln, die hängen eben so gut wie nicht nach unten und ziehen zusätzlich am Stecker.
S100D - FW 2019.40.2.5 6c8e76e3e807 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3833
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von smackopa » 16. Sep 2019, 12:43

Man muss sich nur mal vorstellen was unsere Special User ( Ste.., Cu.., Hen.. usw.) hier abziehen würden wenn ein Tesla derartige Probleme am Suc hätte. Da sind ja selbst die abspeckten 85er ja noch Gold dagegen.

Mit der Reichweite und den Problemen an den Schnelladern ist der étron einfach das was es auf Französisch heißt, dann lieber ein Diesel wie sich mit dem Edelschrott rumärgern, aber das ist ja auch wahrscheinlich gewollt :D

Edit OS.. gelöscht !
Zuletzt geändert von smackopa am 16. Sep 2019, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
Roman.

Model 3 LR AWD White 19 Zoll AP, bestellt 04.01.19, geliefert 01.03.2019
PV 14 KWp, go-echarger, OpenWB/vzlogger
Rerferral Code: https://ts.la/roman63038
And Charge Einladung: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ARLGVX
 
Beiträge: 190
Registriert: 4. Jan 2019, 14:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 16. Sep 2019, 12:54

smackopa hat geschrieben:Man muss sich nur mal vorstellen was unsere Special User ( Ste.., OS.., Cu.., Hen.. usw.) hier abziehen würden wenn ein Tesla derartige Probleme am Suc hätte.


Sorry, aber OSE hat in Deiner Aufzählung in meinen Augen nichts zu suchen.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 16. Sep 2019, 13:21

KrassesPferd hat geschrieben:
smackopa hat geschrieben:Man muss sich nur mal vorstellen was unsere Special User ( Ste.., OS.., Cu.., Hen.. usw.) hier abziehen würden wenn ein Tesla derartige Probleme am Suc hätte.


Sorry, aber OSE hat in Deiner Aufzählung in meinen Augen nichts zu suchen.


+1
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2050
Registriert: 29. Mai 2016, 07:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 16. Sep 2019, 17:12

smackopa hat geschrieben:Man muss sich nur mal vorstellen was unsere Special User ( Ste.., Cu.., Hen.. usw.) hier abziehen würden wenn ein Tesla derartige Probleme am Suc hätte. Da sind ja selbst die abspeckten 85er ja noch Gold dagegen.

Mit der Reichweite und den Problemen an den Schnelladern ist der étron einfach das was es auf Französisch heißt, dann lieber ein Diesel wie sich mit dem Edelschrott rumärgern, aber das ist ja auch wahrscheinlich gewollt :D

Edit OS.. gelöscht !


Die Fahrer selber sind sehr viel zufriedener, als die Nicht-Fahrer mit dem e-tron. Consumer Reports z.B. 5 von 5 Zufriedenheit. Hier ein Video von einem Dirk Himmelmann, der Vor- und Nachteile aufzählt:
https://www.youtube.com/watch?v=dTeH85GFw_Q

Mir scheint es, dass einige Tesla-Fahrer das Bedürfnis verspüren, den e-tron schelchtzuschreiben. Tescroft nervt im going electric forum im e-tron Forum alle, in dem er mit irgendwelchen Zulassungszahlen aus Spanien versucht zu zeigen, dass der e-tron schlecht verkauft wird und ignoriert dabei Märkte wie Deutschland und Norwegen. smackopa setzt auf plumbe "étron"-Beleidigungen, propagiert den Diesel, etc.

Der e-tron muss ja nicht jedem gefallen und ist bestimmt auch nicht perfekt, dieses krankhafte Schlechtschreiben von anderen Elektroautos nervt aber, und mir als Tesla-Fahrer ist das missionarische Verhalten von anderen Teslafahrern manchmal schon peinlich. Ich freu mich über jedes Elektroauto, wir brauchen hunderte von Elektroautos, wenn die Wende gelingen soll. Ehrliches Feedback von Probefahrten finde ich viel interessanter als Aufbauschen von irgendwelchen Medienartikeln etc.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1841
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 16. Sep 2019, 17:24

Es ist aber durchaus was dran. So für sich alleine betrachtet ist der e-tron sicher ein tolles Auto.

Manche Sachen sind aber noch im Bananen-Stadium und müssen beim Kunden reifen und das Zusammenspiel mit externen Faktoren ist noch verbesserungsfähig.

Das Navi ohne online Ionity Integration, das Problem mit den lockeren CCS Steckern, die Empfangsprobleme beim GPS, der Ausfall von DAB, wenn man ein Gerät in die 12 V Steckdose steckt, der undichte Ladeport, Ausfall aller Tasten am Lenkrad, sind halt Dinge die man eher bei Tesla tolerieren würde als bei einem Hersteller, der die Basics im Autobau eigentlich längst im Griff haben sollte.

Das hat nämlich nichts mit Schadenfreude über Zulassungszahlen oder Missionarstätigkeit zu tun. Das sind Faktoren die objektiv nicht optimal sind. Darüber wird man ja hoffentlich noch schreiben dürfen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Dez 2018, 16:15
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], S3b4st1an und 13 Gäste