Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Bin gerade in Norwegen..

von kai » 25. Jul 2019, 23:29

Hi Leute,

Bin seit über 2000km mit M3 in Norwegen unterwegs.
Bislang nur SuC und problemlos mit Familie.
Noch nicht 1x das TYP2 Kabel gebraucht ..
Ich sehe hier öfter Jaguar und e-Trons an den 50kw Ladern. Die fahren alle ohne Familie ...
Bislang nur einen!! Ionity Lader bei Oslo mit 6 Stalls gesehen.

Ohne SuC wäre unser Trip hier nicht möglich!

Übrigens: Durchschnittsverbrauch bei 14,3 kWh

Thema eTron:
https://www.sueddeutsche.de/auto/audi-e ... 5I5I8GWmKI

Gruß
M3 LR AWD+ in Midnight Silver Metallic, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit EV und 9,43 kWp.
PW2.0 mit Backup GW2.0 und Notstrom-Inselfunktion. Referal Link: https://ts.la/kai75442
Benutzeravatar
 
Beiträge: 266
Registriert: 16. Aug 2013, 23:27
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 25. Jul 2019, 23:30

Hendrik hat geschrieben:Ich fahre 85er Tesla, mit einem e-tron würde ich es so machen:
Sieht für mich jetzt recht easy aus. Ich würde es einfach mal ausprobieren und nicht Gründe suchen, warum das nicht gehen kann.


„Ich würde es einfach mal ausprobieren...“

Ich habe nach (praktischen) ErFAHRungen gefragt. Heute waren dauernd 2 Ladesäulen in Kempthal besetzt und eine ausser Betrieb und im Grauholz immer 2 von 4 besetzt, obwohl vom e-tron noch nicht sehr viele hier in der Schweiz zugelassen sind.
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.16.2.1 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 22.1MWh - 8.66T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1729
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von bero » 26. Jul 2019, 00:04

Hendrik hat geschrieben:
trayloader_danke.png

Die 29kWh/100km finde ich zum schiessen. Super Kombination im Vergleich zu Tesla ist das bei Audi. Säuft wie blöd, dafür nur 1/10 der Ladepunkte.
Model 3 LR AWD, AccBoost, schwarz/schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, HW2.5, 2019-03
 
Beiträge: 1065
Registriert: 20. Feb 2019, 13:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Horch » 26. Jul 2019, 06:41

KrassesPferd hat geschrieben:
Horch hat geschrieben:Bzgl. Ionity benötigt man ein Smartphone/Internetzugang und eine Kreditkarte wenn man Ad hoc laden möchte.
Das klingt nicht nach Adhoc, bei Tesla brauche ich dafür nichts dergleichen.
Ad hoc bedeutet ohne Anmeldung oder Vertrag. Bei Tesla ist aber zwingend ein Tesla Account notwendig.

Healey hat geschrieben:Hendrik, die als gestört angezeigten Säulen waren ausschließlich Ionity Säulen. Ein Bild ist von der Ionity Seite, dort werden keine Störungen angezeigt.
Auf der "normalen" Ionity Homepage werden auch keine Störungen angezeigt. Störungen und Belegt-Status gibt es auf der Payment Seite:
https://payment.ionity.eu/#/app/map


trayloader hat geschrieben:Ihr stellt es dar, daß man mal eben lässig mit den 4 E Ringe in den Urlaub fahren kann.
Ich wüßte nicht wo ich so etwas getan haben sollte.

kai hat geschrieben:Bin seit über 2000km mit M3 in Norwegen unterwegs.
[...]
Bislang nur einen!! Ionity Lader bei Oslo mit 6 Stalls gesehen.
In Norwegen stehen (bisher) 12 Ionity Stationen.
 
Beiträge: 180
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von elel » 26. Jul 2019, 07:39

Horch hat geschrieben:
Ad hoc bedeutet ohne Anmeldung oder Vertrag. Bei Tesla ist aber zwingend ein Tesla Account notwendig.
[/quote]

Herrlich, nun hast Du Dich endgültig lächerlich gemacht.
Mein letzter Verbrenner muss gehen: e-golf ist bestellt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 901
Registriert: 19. Jan 2015, 16:13
Wohnort: Lüneburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Horch » 26. Jul 2019, 08:02

Welche Art der Abrechnung, abseits des Tesla Kontos, gibt es denn noch?
 
Beiträge: 180
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 26. Jul 2019, 08:12

Es ging wohl eher darum, das Du die Registrierung wohl als etwas negatives darstellen wolltest.

Mir ist kein E-Fahrer bekannt, der sich ausserhalb der heimischen Schuko aufs Ad-Hoc laden verlässt. Jeder hat zumindest eine Not-Ladekarte und hat sich für diese irgendwo registriert und die Kreditkarte hinterlegt
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2243
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von StefanSarzio » 26. Jul 2019, 08:20

Hendrik hat geschrieben:Ich würde es einfach mal ausprobieren [...]


Bitte mach das.

Wünsche allen eine entspannte Zeit bis zur Rückmeldung wie es war :)
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1309
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 26. Jul 2019, 09:13

Wer einmal Tesla gewöhnt ist wird sich nur mit Wut im Bauch für einen E tron und sein Lade Netz entscheiden. Was mir wirklich gefällt ist die hohe Ladeleistung bis weit über 80 % hinaus . Das rockt auf jeden Fall ..
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14638
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 26. Jul 2019, 10:09

Horch hat geschrieben:Ad hoc bedeutet ohne Anmeldung oder Vertrag.

Ist dann wie die Mauthäuschen in Italien versus digitale Maut. Oder wie Münztelefon vs. Handy mit Flatrate, wie Fahrscheinautomat vs. Jahreskarte usf.
Setzt ein funktionierendes Internet am Handy und an der Säule voraus, ein funktionierendes Handy, eine Kreditkarte, Sprachkenntnisse bei Ausländern. Setzt voraus das man die Displays in der Sonne auch lesen kann. Setzt voraus, dass das Handy auf dem technisch aktuellen Stand ist. Eine 24/7 Hotline an jedem Tag. So einfach kann das gar nicht sein, dass ältere oder unbedarftere Leute nicht reihenweise scheitern.
Diesselben Voraussetzungen gelten natürlich auch für die Leute welchen man das Auto mal verleiht.

Ad hoc, heisst für mich, Kreditkarte hinhalten und fertig. So wie in Österreich in 99% der Geschäfte. Das funktioniert überall, vom Bäcker, über die Tankstelle, bis zum teuren Modegschäft.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10807
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: m3ntI, TeslaFan07 und 8 Gäste