Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von trayloader » 25. Jul 2019, 21:17

Lieber Horch
Lieber Hendrik,
liebe Audianer,

ich halte Euer Verhalten für fahrlässig.
Ihr stellt es dar, daß man mal eben lässig mit den 4 E Ringe in den Urlaub fahren kann. Ihr beschwert Euch sogar noch beim Mod, weil Euch gegensätzliche Äußerungen in einem Tesla Forum von Tesla Fahrern aufstoßen.
Dann widerlegt Euch der Mod erneut. Beweisbar.
Aber Ihr habt immer noch nicht genug.

Sorry, aber das nimmt pathologische Züge an. Es kann wohl nicht sein, was nicht sein darf.
Es ist aber so, und mit Euerem (Fehl-) Verhalten lockt Ihr potentielle Audi Interessenten in die Falle, was im Nachgang viel schwerer wiegt.

Ich bin heute über Metz nach Paris und zurück gefahren. Vollkommen problemlos mit dem Tesla.
Perfekt ausgebaut, perfekte Autobahnen, besser als in D mit weniger LKW Verkehr.
Insgesamt habe ich fünf (!) Schnellader auf der ganzen Strecke gesehen. Einzelne wohlgemerkt, keine Multi-Stalls.
Davon waren zwei defekt, und weit und breit kein Interessent.

Glaubt Ihr wirklich Euere theoretische Äußerungen interessieren hier irgend jemanden. Euere sämtlichen Äußerungen klingen nach 2006. Oldschool.
Wacht endlich auf, oder geht in Eueres gleichen Foren.
Dateianhänge
Unknown.jpeg
Unknown.jpeg (5.79 KiB) 268-mal betrachtet
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1900
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von BalticTesla » 25. Jul 2019, 21:42

trayloader hat geschrieben:Lieber Horch
Lieber Hendrik,
liebe Audianer,

ich halte Euer Verhalten für fahrlässig.
Ihr stellt es dar, daß man mal eben lässig mit den 4 E Ringe in den Urlaub fahren kann. Ihr beschwert Euch sogar noch beim Mod, weil Euch gegensätzliche Äußerungen in einem Tesla Forum von Tesla Fahrern aufstoßen.
Dann widerlegt Euch der Mod erneut. Beweisbar.
Aber Ihr habt immer noch nicht genug.

Sorry, aber das nimmt pathologische Züge an. Es kann wohl nicht sein, was nicht sein darf.
Es ist aber so, und mit Euerem (Fehl-) Verhalten lockt Ihr potentielle Audi Interessenten in die Falle, was im Nachgang viel schwerer wiegt.

Ich bin heute über Metz nach Paris und zurück gefahren. Vollkommen problemlos mit dem Tesla.
Perfekt ausgebaut, perfekte Autobahnen, besser als in D mit weniger LKW Verkehr.
Insgesamt habe ich fünf (!) Schnellader auf der ganzen Strecke gesehen. Einzelne wohlgemerkt, keine Multi-Stalls.
Davon waren zwei defekt, und weit und breit kein Interessent.

Glaubt Ihr wirklich Euere theoretische Äußerungen interessieren hier irgend jemanden. Euere sämtlichen Äußerungen klingen nach 2006. Oldschool.
Wacht endlich auf, oder geht in Eueres gleichen Foren.


+1
Gäbe es nicht Tesla mit den SuC, hätte ich kein BEV :!:
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von smackopa » 25. Jul 2019, 21:57

+1
Bei mir ebenfalls, kein M3 ohne Suc Netz !

In der EU sind die Fördergelder für die Ladesäulen abgeräumt worden, jetzt ist denen alles egal, die warten auf weitere Steuergelder, vorher passiert nichts, eine Schande und Blamage. Die freuen sich noch, damit ist bewiesen das BEV nicht funktioniert.

Und die deutschen OEM hoffen immer noch drauf das der Elektro Kelch an ihnen vorüber geht und sie so weiter machen können wie bis her ! Étron ist doch eine reine Alibi Kiste für den CO2 Flottenverbrauch :D
Gruß,
Roman.

Model 3 LR AWD White 19 Zoll FSD, bestellt 04.01.19, geliefert 01.03.2019
PV 14 KWp, go-echarger, OpenWB/vzlogger
Rerferral Code: https://ts.la/roman63038
And Charge Einladung: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ARLGVX
 
Beiträge: 198
Registriert: 4. Jan 2019, 15:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 25. Jul 2019, 22:21

Hi,

sorry, aber es geht doch.

Einer der vergangenen Tage haben wir tatsächlich hier in Verbania am schönen Langensee live ein Audi e-tron BEV mit ostdeutschen Kennzeichen begegnet.

Leider kein Stau um direkt Erfahrungen austauschen zu können, aber ein netter BEV-Gruß gab's schon :D :!:
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 25. Jul 2019, 22:30

Healey hat geschrieben:Hendrik, die als gestört angezeigten Säulen waren ausschließlich Ionity Säulen. Ein Bild ist von der Ionity Seite, dort werden keine Störungen angezeigt. Die anderen sind von der App Next Plug (Going electric). Einmal der Filter, nur Tesla, das funktioniert. Wenn ich einen Filter setze, nur Ionity, dann funktioniert der Filter nicht, deshalb habe ich CCS und über 100 kW ausgewählt. Dabei sind 2 Spots mit Rufzeichen = gestört = Ionity. Zoome ich dann an Orten mit mehreren CCS Stationen hinein gibt es noch weitere gestörte (nicht alle) Ionity Säulen.
Das nun genauer nachzuzählen erspare ich mir.


Heaely, das stimmt einfach nicht. Die beiden defekten Säulen sind nicht von IONITY, sondern von kleineren, mir unbekannten Betreibern:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -22/32729/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -15/20976/

Bei der zweiten Station ist übrigens der Chademo-Anschluss gestört, also sogar noch mehr Offtopic zum e-tron oder IONITY.

Aber selbst wenn diese Stationen von IONITY wären, wäre es immer noch eine ziemliche Übertreibung, bei 2 von 8 gestörten Stationen von "ungefähr die Hälfte" zu sprechen.

Man kann ja auch IONITY seriös kritisieren, z.b. dass sie in Kroatien noch keine Stationen errichtet haben, wie man das auf dem Screenshot sehen kann. Problematisch finde ich die Kritik aber immer dann, wenn mit falschen Fakten argumentiert wird.

Noch problematischer sind solche Behauptungen wie von smackopa, dass Fördergelder abgegriffen worden wären und kein weiterer Ausbau stattfindet. Man kann doch ganz eindeutig nachvollziehen, dass Stationen errichtet werden, jede Woche kommen etliche neue Baustellen dazu.

Wer jetzt noch glaubt, dass deutsche Hersteller keine Elektroautos verkaufen wollen, hats echt nicht kapiert. Ende diesen Jahres wird der e-tron in Europa ziemlich wahrscheinlich eins der 10 bestverkauften Elektroautos sein, in Norwegen jetzt schon auf Platz 5.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1948
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 25. Jul 2019, 22:43

trayloader hat geschrieben:Lieber Horch
Lieber Hendrik,
liebe Audianer,

ich halte Euer Verhalten für fahrlässig.
Ihr stellt es dar, daß man mal eben lässig mit den 4 E Ringe in den Urlaub fahren kann. Ihr beschwert Euch sogar noch beim Mod, weil Euch gegensätzliche Äußerungen in einem Tesla Forum von Tesla Fahrern aufstoßen.
Dann widerlegt Euch der Mod erneut. Beweisbar.
Aber Ihr habt immer noch nicht genug.

Sorry, aber das nimmt pathologische Züge an. Es kann wohl nicht sein, was nicht sein darf.
Es ist aber so, und mit Euerem (Fehl-) Verhalten lockt Ihr potentielle Audi Interessenten in die Falle, was im Nachgang viel schwerer wiegt.

Kostenloser Tipp: Bevor du derartige Unterstellungen machst, nächstes Mal Fakten prüfen, sonst kann deine Polemik ziemlich lächerlich wirken. :D

Ich bin heute über Metz nach Paris und zurück gefahren. Vollkommen problemlos mit dem Tesla.
Perfekt ausgebaut, perfekte Autobahnen, besser als in D mit weniger LKW Verkehr.
Insgesamt habe ich fünf (!) Schnellader auf der ganzen Strecke gesehen. Einzelne wohlgemerkt, keine Multi-Stalls.
Davon waren zwei defekt, und weit und breit kein Interessent.


Zum Großteil schon von IONITY abgedeckt:
trayloader_danke.png
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1948
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 25. Jul 2019, 22:56

Hendrik hat geschrieben:Man kann ja auch IONITY seriös kritisieren, z.b. dass sie in Kroatien noch keine Stationen errichtet haben, wie man das auf dem Screenshot sehen kann. Problematisch finde ich die Kritik aber immer dann, wenn mit falschen Fakten argumentiert wird.


Seriös ist wohl der Vergleich auf meinen Stammstrecken von zuhause ins Ferienhaus oder nach Murten.

IONITY-Säulen 10 und SuC-Stalls 84 - dass 10% der IONITY-Säulen grad nicht funktionieren, spielt eigentlich keine Rolle...

Mit dem Tesla setze ich mich einfach mit 80% SoC ins Auto und fahre los. Und ich fahr nur einen 75er. Stop meistens in Kriegstetten im Romantikhotel Sternen bei Kuchen und Kaffee.

Wie machst Du das mit dem e-tron? Was sind Deine ErFAHRungen mit dem Audi?
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.8.2 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 20.50MWh - 8.03T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1718
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 25. Jul 2019, 23:10

douglasflyer hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Man kann ja auch IONITY seriös kritisieren, z.b. dass sie in Kroatien noch keine Stationen errichtet haben, wie man das auf dem Screenshot sehen kann. Problematisch finde ich die Kritik aber immer dann, wenn mit falschen Fakten argumentiert wird.


Seriös ist wohl der Vergleich auf meinen Stammstrecken von zuhause ins Ferienhaus oder nach Murten.

IONITY-Säulen 10 und SuC-Stalls 84 - dass 10% der IONITY-Säulen grad nicht funktionieren, spielt eigentlich keine Rolle...

Mit dem Tesla setze ich mich einfach mit 80% SoC ins Auto und fahre los. Und ich fahr nur einen 75er. Stop meistens in Kriegstetten im Romantikhotel Sternen bei Kuchen und Kaffee.

Wie machst Du das mit dem e-tron? Was sind Deine ErFAHRungen mit dem Audi?


Ich fahre 85er Tesla (und manchmal Zoe), mit einem e-tron würde ich es so machen:
schwarzsee.png


Sieht für mich jetzt recht easy aus. Ich würde es einfach mal ausprobieren und nicht Gründe suchen, warum das nicht gehen kann.

PS: Oder auf dem Hinweg gleich bis Grauholz durch.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1948
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von dschüsä » 25. Jul 2019, 23:27

Immerhin ist das Verhältnis richtig: 10 Ladesäulen für alle so tollen Autoanbieter vs. 84 Ladesäulen für nur 1 Anbieter. :lol:
Model X 100D Midnight Silver Metallic, EAP, 2.5 HW, 7 Plätzer, seit November 2018, CH
Twitter: https://twitter.com/patrickmatusz
Referral Link: https://ts.la/patrick84027
 
Beiträge: 451
Registriert: 26. Dez 2018, 13:48
Wohnort: Boll
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 25. Jul 2019, 23:29

Ok Hendrik, in dem Punkt, dass die Ionity Säulen waren, welche ausgefallen waren, da habe ich tatsächlich nicht genau genug geschaut. Es ändert für mich aber insofern nichts, da gerade die ausgefallenen sich in meinem Umfeld befinden. Insgesamt dürften es in Österreich wohl 10 verschiedene Anbieter sein.

Damit beende ich für mich hier.

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10782
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Niev und 3 Gäste