Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 9. Jul 2019, 09:42

Ein klarer Vorteil des Verbrenners ist halt, dass man mit einem 5l Kanister wieder je nach Auto bis zu 100km in einer Hand tragen kann. Früher, als die Tankstellen Samstags um 14 Uhr geschlossen haben, hat man oft einen Reservekanister dabei gehabt. Warum wohl?

Und das geht heute bei den BEVs halt leider noch nicht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 9. Jul 2019, 10:07

OS Electric Drive hat geschrieben:Ein klarer Vorteil des Verbrenners ist halt, dass man mit einem 5l Kanister wieder je nach Auto bis zu 100km in einer Hand tragen kann. Früher, als die Tankstellen Samstags um 14 Uhr geschlossen haben, hat man oft einen Reservekanister dabei gehabt. Warum wohl?

Und das geht heute bei den BEVs halt leider noch nicht.


Mit Wasserstoff wird das auch eher schwierig werden.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 9. Jul 2019, 10:11

T-Fan hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Ein klarer Vorteil des Verbrenners ist halt, dass man mit einem 5l Kanister wieder je nach Auto bis zu 100km in einer Hand tragen kann. Früher, als die Tankstellen Samstags um 14 Uhr geschlossen haben, hat man oft einen Reservekanister dabei gehabt. Warum wohl?

Und das geht heute bei den BEVs halt leider noch nicht.


Mit Wasserstoff wird das auch eher schwierig werden.


Siehe hier:
viewtopic.php?f=23&t=29821&p=757086#p757086
;)
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10815
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 9. Jul 2019, 10:11

Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 9. Jul 2019, 10:21

Super, echt jetzt. Benzin verbrennen um Wasserstoff zu erzeugen ist jetzt wie genau im Sinne der Emmissionsfreiheit?
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von m33 » 9. Jul 2019, 10:24

> Ein klarer Vorteil des Verbrenners ist halt, dass man mit einem 5l Kanister wieder je nach Auto bis zu 100km in einer Hand tragen kann.

Geht so ähnlich auch für Strom, siehe China:

https://electrek.co/2018/07/26/nio-cour ... tric-vans/

Ein Akkupack auf Rädern ;)

Praktisch wäre es, wenn Teslas andere Teslas laden könnten.
 
Beiträge: 134
Registriert: 22. Dez 2018, 14:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 9. Jul 2019, 10:28

OS Electric Drive hat geschrieben:Nicht immer so schnell...


...wenn's langsamer geht. Hast Du gesehen, aus welchem Jahr Dein verlinkter Artikel stammt?

Technik+Digitales hat geschrieben:bdw
9. April 2003
© wissenschaft.de


8-)
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.16.2.1 AP3.0/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 22.1MWh - 8.66T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1729
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von JoniLBC » 9. Jul 2019, 10:41

Dringi hat geschrieben:Highspeed-Test mit dem e-tron: 200km/h Spitze, 131 km/h Durchschnitt in 1:19 Stunden.
Der Akku ist leer und es hat 4 Stunden gedauert bis es Audi-Pannenhotline und der Pannendienst geschafft haben den Wagen zu einer Ladestation zu bringen.

1. Auch der Pannendienst bei einem "Premium"-Hersteller hat mal Probleme
2. Hier wäre ein OTA sinnig gewesen um die Notreserve freizuschalten.


Also der Typ ist doch vollkommen selbst Schuld. Egal mit welchem Elektro-Auto der den Test gemacht hätte - er wäre so oder so stehen geblieben da er sich ja in keinster Weise um den Akku-Stand Sorgen gemacht hat und einfach munter weiter gefahren ist. Ich sehe nicht ganz ein was er damit bezwecken wollte.
TESLA MODEL 3 LR AWD
All Black / 18" Aero / Autopilot und FSD

Referal Link
 
Beiträge: 175
Registriert: 18. Mär 2019, 19:15
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 9. Jul 2019, 10:58

douglasflyer hat geschrieben:
...wenn's langsamer geht. Hast Du gesehen, aus welchem Jahr Dein verlinkter Artikel stammt?

Technik+Digitales hat geschrieben:bdw
9. April 2003
© wissenschaft.de


8-)


:lol: :lol: :lol:
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 9. Jul 2019, 11:07

...und das ganze ist schon unter Historie abzulegen:

"Das Unternehmen ist ein Jointventure des Mineralölkonzerns Shell und des Brennstoffzellenherstellers UTC Fuel Cells."


UTC Power began as a division of Pratt & Whitney in 1958.

In February 2013, UTC Power was sold to ClearEdge Power.

Doosan Fuel Cell America (formerly ClearEdge Power, Inc.) is a fuel cell manufacturer focusing on the stationary fuel cell. It is headquartered in South Windsor, Connecticut, U.S. The company employed 225 people as of August 2011. It closed its operations in Connecticut in April 2014, and filed for Chapter 11 bankruptcy protection in May 2014.

Alles aus Wiki - scheint kein ertragreiches Geschäftsmodell zu sein, aus Benzin Wasserstoff zu produzieren...

Wahrscheinlich etwa gleich sinnvoll, wie ein Wasserstoff-Verbrenner-Akku-Hybrid... :mrgreen:
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.16.2.1 AP3.0/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 22.1MWh - 8.66T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1729
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste