Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 13. Jun 2019, 01:02

messi1974 hat geschrieben:Aus der Ferne muss ich sagen, das ist schon mal viel besser als die Tesla Kommunikation, den die kommunizieren gar nichts und der Tesla Kunde muss die Fehler selber finden und beanstanden und frustriert hier im Forum schreiben.

Das ist Quatsch. Tesla hat die Airbagrückrufe von Takata (die laufen ja sogar über einen Brief vom KBA) oder auch die von dir verlinkte Bosch-Schraube immer offen kommuniziert, auch im SeC werden bei Problemen die Dinge bei Namen genannt im Sinne von "ja das ist ein bekannter Fehler", bei Audi und Mercedes hieß es da bei uns immer nur "haben wir nichts im System hinterlegt" oder "sie sind der Erste mit dem Problem" - mal davon abgesehen, dass es in diversen Markenforen nicht weniger "Frustrierte" gibt als hier. Deshalb sollten wir hier jetzt mal bitte aufhören ständig nach "wer hat das größte Problem" zu suchen.

Nebenbei: Der Fehler, über den hier schon mehrere Seiten diskutiert wird, wurde zuerst in den USA von Audi öffentlich gemacht, vermutlich weil dort die Verbraucherschutzgesetze und Strafen deutlich härter sind als in Europa. Jetzt stellt sich wohl so langsam heraus, dass nicht nur die US-Chargeports, sondern die komplette "First Edition" betroffen ist...sprich auch Fahrzeuge in Europa. Diese Scheibchentaktik gibt's aber nicht nur bei Audi, sondern auch bei anderen Herstellern...gut finde ich das aber nicht.
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2007
Registriert: 5. Mär 2016, 19:11
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TESLA-Architekt » 18. Jun 2019, 10:29

aktuell parkt ein panzer auf dem kronplatz...
dort kommen die x-alp-piloten bald an... https://www.redbullxalps.com/live-tracking.html#/
Dateianhänge
panzer auf dem kronplatz.JPG
plusenergie-architekt mit 17 kw-eigenstromerzeugung, seit 2013 zoe, ab 3/2017 ms75, ab 1/2018 noch ein zoe, somit 100%-e-flottenbesitzer! projekte alle mit pv für e-mobilität! http://ts.la/martin3862
Benutzeravatar
 
Beiträge: 391
Registriert: 12. Jun 2016, 16:43
Wohnort: 88048 Friedrichshafen (Büro) 88069 Bermatingen (Privat)
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Moddi » 23. Jun 2019, 19:06

"Tesla Driver", viele werden den Youtube Channel kennen, ist fremd gegangen:

https://www.youtube.com/watch?v=vjsfMmJ4AiM
 
Beiträge: 312
Registriert: 16. Mai 2019, 12:41
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 23. Jun 2019, 19:20

Moddi hat geschrieben:"Tesla Driver", viele werden den Youtube Channel kennen, ist fremd gegangen:

https://www.youtube.com/watch?v=vjsfMmJ4AiM


Bei 6:43 schaltet sich der "AI Adaptive Assist" einfach ab. Einziger Indikator ist ein kleines gelbes Lenkradsymbol im Display, kein Warnton. Der Fahrer hatte zum Glück die Hand am Lenkrad und konnte den Wagen wieder in die Spur zurücklenken. Das ist mE sehr gefährlich.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 258
Registriert: 2. Dez 2018, 14:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von CG1997 » 23. Jun 2019, 20:12

Moddi hat geschrieben:"Tesla Driver", viele werden den Youtube Channel kennen, ist fremd gegangen:

https://www.youtube.com/watch?v=vjsfMmJ4AiM


Das sieht immer noch so aus, wie in meinem ehemaligen VW Passat B8 aus 2014, nur etwas schlechter. Der Assistent im B8 hat nicht so sehr von rechts nach links geschwankt, sondern fuhr viel stabieler in der Fahrbahnmitte. Hat sich scheinbar nicht viel geändert in den letzten 5 jahren.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1401
Registriert: 8. Nov 2017, 12:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 23. Jun 2019, 20:15

Hat sich scheinbar nicht viel geändert in den letzten 5 jahren.


Logo, wie denn auch, im e-tron ist ja immer noch Low-End-Assistenz-Hardware verbaut mit dem Mobileye EyeQ3-Chip (gleicher wie Autopilot 1). 0.256 TOPS vs. 144 TOPS Rechenleistung in den neuen Teslas.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car? | We will work harder
Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 4. Sep 2016, 07:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 23. Jun 2019, 20:20

Auf mich hat der E tron so oder so den Eindruck gemacht aus billigen Zutaten hergestellt worden zu sein. Das wundert mich nicht sonderlich
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13341
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von M3-75 » 23. Jun 2019, 20:35

Mich wundert dass schon, ist ja ziemlich viel Geld in die Entwicklung geflossen, so viel, das es kaum jemals wieder reinzuholen ist, mit dem Model.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2328
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 23. Jun 2019, 20:49

Tesla hat rund 7 - 8 Jahre Vorsprung, das holt man mit ein paar MRD nicht auf. Der E-Tron hat bestimmt ordentliche Motren drin und auch die Abstimmung auf die BAB scheint wohl ordentlich gemacht zu sein. Aber das Drum herum erscheint mir zu billig.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13341
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Spidy » 24. Jun 2019, 21:19

RobT hat geschrieben:Bei 6:43 schaltet sich der "AI Adaptive Assist" einfach ab. Einziger Indikator ist ein kleines gelbes Lenkradsymbol im Display, kein Warnton. Der Fahrer hatte zum Glück die Hand am Lenkrad und konnte den Wagen wieder in die Spur zurücklenken. Das ist mE sehr gefährlich.

Das ist kein Glück. Das ist genau so wie man Level 2 benutzen muss. Auch Tesla betont das auch bei jedem Crash. Autopilot ist ein hands on Feature. Und genau das gleiche hier. Du bist immer verantwortlich und musst IMMER bereit sein einzugreifen.
 
Beiträge: 1336
Registriert: 7. Feb 2015, 12:12
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: damanu, Healey, moff, mschk, prodatron, Schlichti, tornado7 und 3 Gäste