Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 28. Mai 2019, 22:51

messi1974 hat geschrieben:Also alle meine Mitfahrer sind der Meinung, dass der e-tron min. doppelt so gelungen ist wie der .......


Vielen Dank an die Werbeabteilung von Audi - aber - habe ich den Newsletter nicht schon lange abbestellt? :mrgreen:
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.16.2.1 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 22.1MWh - 8.66T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1729
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 30. Mai 2019, 13:26

Gerade auf der BUGA den e tron angeschaut. Verarbeitungsqualität der Türverkleidung gleich schlecht wie bei meinem ersten e tron. Plastik wirkt billig und das Design im Innenraum verstaubt
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14638
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 30. Mai 2019, 19:33

Das haben mir dann auch alle so bestätigt, die das Auto zum gleichen Zeitpunkt auch angeschaut haben. Die üblichen Sprüche waren halt nervig... Die Leute von Audi haben von 400km Reichweite gesprochen, was ich nun mal so stehen lassen wollte und selbst das hat den Leuten nicht gereicht und die Ladezeit wäre auch viel zu lange.

Einer meinte, los Kinder, wir suchen uns ein Hotel sonst kommen wir nicht mehr heim (wollte lustig sein) dann habe ich gesagt, hey das würde bei Tesla nicht passieren, daraufhin meinte er, dass die eh bald pleite seien...

Wer sich das mal nur 20 Minuten anschaut sieht wie zäh das ist!
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14638
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von sustain » 30. Mai 2019, 19:49

Da geb ich Dir absolut recht, kannst reden mit wem du willst, über all kommt genau dieser Quatsch. Ich hab die letzten Tage zig solcher Gespräche gehabt. Allerdings die die länger als 1h durchhalten und sich Themen wie Reichweite, Ladezeit, Fahrzeugpreis, die ach so schlimmen Akkus, Tesla eh bald pleite usw. usw. stellen und es dann bis ins Auto und zur Probefahrt schaffen, denen fällt regelmässig die Kinnlade runter. Hab das gerade extrem in meinem Umfeld. Wenn man da ganz unaufgeregt ein Vorurteil nach dem anderen außer Kraft setzt, kommen viele schon massiv ins Grübeln. Ich glaub das geht auch nur so und nicht anders. TV Werbung etc. ist da glaub rausgeschmissenes Geld, das C2C Konzept von Tesla ist da schon das richtige, auch wenn ich das mal anders gesehen habe. So viel Geld kannst nicht ausgeben um in den Köpfen das alles zu drehen.
Audi gehts da nicht anders und der E-Tron ist zudem leider leider alles andere als ein Reichweitenwunder.
S100D - FW 2020.16.2.1 e99c70fff409 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3922
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrisKing » 30. Mai 2019, 22:53

OS Electric Drive hat geschrieben:Die Leute von Audi haben von 400km Reichweite gesprochen



Die Leute von Tesls erzählen heute auch noch, dass der Wagen über 500km Reichweite hat. Bei der Probefahrt mit dem Model 3 hat mir der Kollege ernsthaft versucht zu erklären, dass er persönlich schon bei 130 km/h auf der Autobahn 480 km geschafft hat und der Akku dann noch nicht leer war. :lol:
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von william.achterfeld » 31. Mai 2019, 00:33

Ich bin auch heute den Audi Etron im CarSharing in Berlin gefahren und muss ehrlich sagen, ich war schon begeistert.
Klar der Antritt ist nicht so souverän wie bei den Teslas, aber trotzdem mehr als genug für jede Verkehrslage.

Innenraum finde ich persönlich deutlich wertiger, Nachts wird es vollends zur Lichtershow, innen als auch außen, mit dem LED-Leuchtenband, was je nachdem ob man auf oder ab schließt erstmal eine Show darlegt.

Wenn jetzt noch die Langsteckeninfrastruktur gegeben wäre, da könnte man schon schwach werden.
Langzeitverbrauch über die letzten 1500km war übrigens 28.8 kWh/100km
 
Beiträge: 34
Registriert: 24. Jan 2017, 00:42
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 31. Mai 2019, 05:45

william.achterfeld hat geschrieben:Ich bin auch heute den Audi Etron im CarSharing in Berlin gefahren und muss ehrlich sagen, ich war schon begeistert.
Klar der Antritt ist nicht so souverän wie bei den Teslas, aber trotzdem mehr als genug für jede Verkehrslage.

Innenraum finde ich persönlich deutlich wertiger, Nachts wird es vollends zur Lichtershow, innen als auch außen, mit dem LED-Leuchtenband, was je nachdem ob man auf oder ab schließt erstmal eine Show darlegt.

Wenn jetzt noch die Langsteckeninfrastruktur gegeben wäre, da könnte man schon schwach werden.
Langzeitverbrauch über die letzten 1500km war übrigens 28.8 kWh/100km

Ja ich hab neulich auch ein Pferd getestet. Das hatte so ein weiches Fell und die Mähne hat so wunderbar im Wind geweht. Dann die schönen Augen die im Mondlicht funkelten.
Leider waren die Beine viel zu kurz. Da Pferd kam kaum bis auf die Weide. Aber wenn die Beine noch wachsen, dann ist es wirklich ein schönes Pferdchen und dann könnte man sogar damit zum Nachbarort reiten.

Entschuldigung, ich musste es mal loswerden :mrgreen:
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3067
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 31. Mai 2019, 09:37

pollux hat geschrieben:Ja ich hab neulich auch ein Pferd getestet. Das hatte so ein weiches Fell und die Mähne hat so wunderbar im Wind geweht. Dann die schönen Augen die im Mondlicht funkelten.
Leider waren die Beine viel zu kurz. Da Pferd kam kaum bis auf die Weide. Aber wenn die Beine noch wachsen, dann ist es wirklich ein schönes Pferdchen und dann könnte man sogar damit zum Nachbarort reiten.

Entschuldigung, ich musste es mal loswerden :mrgreen:

YMMD :lol:
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2247
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 31. Mai 2019, 09:41

Hammer..
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14638
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von william.achterfeld » 31. Mai 2019, 12:20

pollux hat geschrieben:
william.achterfeld hat geschrieben:Ich bin auch heute den Audi Etron im CarSharing in Berlin gefahren und muss ehrlich sagen, ich war schon begeistert.
Klar der Antritt ist nicht so souverän wie bei den Teslas, aber trotzdem mehr als genug für jede Verkehrslage.

Innenraum finde ich persönlich deutlich wertiger, Nachts wird es vollends zur Lichtershow, innen als auch außen, mit dem LED-Leuchtenband, was je nachdem ob man auf oder ab schließt erstmal eine Show darlegt.

Wenn jetzt noch die Langsteckeninfrastruktur gegeben wäre, da könnte man schon schwach werden.
Langzeitverbrauch über die letzten 1500km war übrigens 28.8 kWh/100km

Ja ich hab neulich auch ein Pferd getestet. Das hatte so ein weiches Fell und die Mähne hat so wunderbar im Wind geweht. Dann die schönen Augen die im Mondlicht funkelten.
Leider waren die Beine viel zu kurz. Da Pferd kam kaum bis auf die Weide. Aber wenn die Beine noch wachsen, dann ist es wirklich ein schönes Pferdchen und dann könnte man sogar damit zum Nachbarort reiten.

Entschuldigung, ich musste es mal loswerden :mrgreen:


Bloß dass für einen Ladesäulen Ausbau keine unmögliche chirurgische Operation notwendig ist, sondern lediglich etwas Zeit - siehe Tesla
 
Beiträge: 34
Registriert: 24. Jan 2017, 00:42
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Franky0204, Lizzard, Luki, Mixxi, Momo03, rodrin, siggy, Snuups, Stromkutscher und 14 Gäste