Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von just_cruise » 18. Mai 2019, 09:56

uwet2277 hat geschrieben:Bei 91% läd der wirklich noch mit 75kw :mrgreen: echt irre, wie auch immer Audi das schafft.

Ganz einfach dadurch, dass Audi einen anderen Ladestand - im Vergleich zum physikalisch möglichen Ladestand - mit "100%" bezeichnet als Tesla. Wer sich mit Akkutechnik / BMS etc. auskennt, weiß, dass die Anzeige "100%" vom Hersteller festgelegt wird - ist übrigens bei Smartphone-Akkus ganz genauso. Bei dem einen entsprechen 100% Anzeige z.B. 90% der physikalisch möglichen Energiemenge, bei einem anderen nur 80%. Entsprechend kann man bei letzterem "gefühlt" (also im Vergleich zur Anzeige) länger mit hoher Leistung laden, ohne dass die Lebensdauer des Akkus darunter leidet.

Entscheidend ist letzten Endes ohnehin nicht die LadeLEISTUNG, sondern die Frage, wieviel km Reichweite ich innerhalb einer bestimmten Zeit laden kann. Und hier sieht der Audi e-tron sehr schlecht aus.
Lt. https://cleantechnica.com/2019/05/17/co ... di-e-tron/ (ziemlich am Ende) sind es für 160 Meilen (= 257 km) - siehe letzte im vorletzten Posting abgebildete Grafik -
    beim e-tron 36 Minuten,
    beim Model 3 mit V2-SuC 21 Minuten bzw. mit V3-SuC nur 15 Minuten.
o.k., ein M3 ist kein SUV, aber dennoch ist der Unterschied erheblich.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1031
Registriert: 27. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 18. Mai 2019, 10:13

just_cruise hat geschrieben:Ganz einfach dadurch, dass Audi einen anderen Ladestand - im Vergleich zum physikalisch möglichen Ladestand - mit "100%" bezeichnet als Tesla. Wer sich mit Akkutechnik / BMS etc. auskennt, weiß, dass die Anzeige "100%" vom Hersteller festgelegt wird - ist übrigens bei Smartphone-Akkus ganz genauso. Bei dem einen entsprechen 100% Anzeige z.B. 90% der physikalisch möglichen Energiemenge, bei einem anderen nur 80%. Entsprechend kann man bei letzterem "gefühlt" (also im Vergleich zur Anzeige) länger mit hoher Leistung laden, ohne dass die Lebensdauer des Akkus darunter leidet.


Das stimmt grundsätzlich. Aber das Verhältnis passt nicht. Ein Tesla kann auch bei 80% nicht mehr mit 75 kW laden. Von daher ist das wirklich eine Leistung bei Audi.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von just_cruise » 18. Mai 2019, 10:34

Die %-Zahlen waren ja auch nur Beispiele, ich hatte da eher an Smartphone-Akkus gedacht, die ohnehin nur ein paar Jahre halten (sollen). Bei E-Autos werden die physikalischen Möglichkeiten (hoffentlich) nicht so ausgereizt.

Bei Tesla werden vielleicht 80% bis 90% der physikalisch möglichen Energiemenge als 100% angezeigt, bei Audi (deutlich?) weniger. Und inwieweit sich welcher Wert bei welcher Akkuchemie auf die Lebensdauer (bei wenig / viel Schnellladungen, bei hohen / niedrigen Temperaturen) auswirkt, wissen wir hier im Forum auch nicht.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1031
Registriert: 27. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 18. Mai 2019, 15:25

"Charge Rate over Vehicle Range" - Klasse!
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car? | We will work harder
Benutzeravatar
 
Beiträge: 878
Registriert: 4. Sep 2016, 07:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 18. Mai 2019, 19:54

Danke für die sehr informativen Daten. Da sieht man klar, wie schlecht - im Vergleich zu Tesla - der elektrische Antriebsstrang des e-tron ist.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 384
Registriert: 2. Dez 2018, 14:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 18. Mai 2019, 22:52

FFF hat geschrieben:
Epos hat geschrieben:Das nenne ich mal eine saubere Beweisführung.
+1



Aha, und wo gibt es denn den 250kW Lader außer in L.A wo ich ihn live erleben durfte? Der Audi lädt heute schon an zig Ladern so wie hier in den Diagrammen dargestellt.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13939
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 18. Mai 2019, 23:18

OS Electric Drive hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:
Epos hat geschrieben:Das nenne ich mal eine saubere Beweisführung.
+1

Aha, und wo gibt es denn den 250kW Lader außer in L.A wo ich ihn live erleben durfte? Der Audi lädt heute schon an zig Ladern so wie hier in den Diagrammen dargestellt.
Hast Du Dir den Artikel überhaupt durchgelesen? Insbesondere das letzte Diagramm mit eTron, M3 V2 und V3 ? Wo man sieht, daß auch das M2 am V2 den eTron um fast 50% überbietet?
In letzter Zeit lese ich eine Menge Posts von Dir, die nur Mißstimmung erzeugen...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 72000km, @2020.4.1, 214 Wh/km
 
Beiträge: 1959
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 18. Mai 2019, 23:24

Ich brauche den Artikel nicht lesen, denn ich bin mit meinem Model 3 schon oft am SUC gestanden und habe keine 100kW am Display gesehen. Gestern in Jettingen 68kW ohne Auto daneben... Zudem ist er eine Antwort auf die Präsentation von Audi zur Ladegeschwindigkeit.

Zudem, jetzt kommst Du und vergleichst ein M3 und ein Audi e-tron? Vielleicht solltest Du Dich mal mit Maßeinheiten wie m cm und co beschäftigen bevor Du Äpfel und Melonen vergleichst.

Mein Statement zum Audi etron ist bekannt. Das Auto taugt absolut nichts und ist ein Skoda für 100.000€ mit E-Antrieb um es mal etwas hart zu formulieren.

Die einzigen Dinge die gut sind

=> Geräusch
=> Händlernetz
=> Spracheingabe beim Telefon
=> Ladeleistung

Tesla ist diesem Auto locker 5-7 Jahre voraus! Und der Rest des Autos ist absolut unterirdisch! Aber ein M3 mit einem e-tron zu vergleichen ist schon sehr abenteuerlich.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13939
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 18. Mai 2019, 23:29

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich brauche den Artikel nicht lesen, denn ich bin mit meinem Model 3 schon oft am SUC gestanden und habe keine 100kW am Display gesehen. Gestern in Jettingen 68kW ohne Auto daneben...

Zudem, jetzt kommst Du und vergleichst ein M3 und ein Audi e-tron? Vielleicht solltest Du Dich mal mit Maßeinheiten wie m cm und co beschäftigen bevor Du Äpfel und Melonen vergleichst.

Mein Statement zum Audi etron ist bekannt. Das Auto taugt absolut nichts und ist ein Skoda für 100.000€ mit E-Antrieb um es mal etwas hart zu formulieren.

Die einzigen Dinge die gut sind

=> Geräusch
=> Händlernetz
=> Spracheingabe beim Telefon
=> Ladeleistung

Tesla ist diesem Auto locker 5-7 Jahre voraus! Und der Rest des Autos ist absolut unterirdisch! Aber ein M3 mit einem e-tron zu vergleichen ist schon sehr abenteuerlich.
Sag mal, was rauchst Du momentan eigentlich? Die letzten Posts gehts um eine Vergleich, den AUDI gemacht hat: eTron vs. M3. Dazu hatte ich geschrieben. Und Du dagegen gehalten, ohne zu wissen, worum es geht? Im Aktien-Thread willste alles verkaufen, bei miesem Kurs? Hier lobst Du in einem Post den M3, im nächsten ist alles unterirdisch, im dritten was weis ich? Gutgemeinter Rat: nimm mal einfach eine Auszeit...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 72000km, @2020.4.1, 214 Wh/km
 
Beiträge: 1959
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 18. Mai 2019, 23:40

Ich habe eher den Eindruck dass Du langsam erkennst was hier los ist, das kann weh tun, ich war auch schon in dieser Situation von daher verstehe ich das und sehe über Deine persönliche Beleidigung hinweg. Ist zwar schade dass Du auf dieses Niveau sinkst aber gut, wie gesagt ich habe Verständnis!

Im Gegensatz zu manchen kann ich vielleicht einige Dinge differenzieren.

z.B.
Ist das M3 ein geiles Auto? ja
Ist mein MX unterm Strich ein geiles Auto? ja!
Unterstütze ich Tesla wo ich kann? Ja!
Ist Tesla eine geile Marke? Ja
Ist Tesla eine gute Firma für den Aktienmarkt? NEIN!
Gefällt es mir dass Elon Musk zur Zeit von der Rolle ist und Geschichten erzählt? Nein!
Mache ich mir ernsthaft SORGEN ? JA!
Gefällt es mir dass Tesla über Nacht mein Buchwert um rund 35-40T€ reduziert hat? NEIN!
Macht mir die eMail von Elon an seine Mitarbeiter Sorgen? Ja
Warum? Weil sie die Ohnmacht zeigt in der sich die Führung gerade befindet.

Und wenn Audi einen Vergleich des e-Tron mit dem M3 macht ist mir egal, ich habe das an andere Stelle schon als Unsinn kommentiert. Auf meiner Heimfahrt gestern wäre ich aber mit einem e-Tron schneller gewesen.... So zu tun als wäre jeder Stall mit 120kW versorgt ist schon etwas seltsam.

Ich kann gut verstehen warum wohl der Audi sich schwer tut seinen Absatz zu finden, er ist einfach sein Geld nicht wert! Zumindest sehe ich das so. Ich würde mir das nicht antun für so viel Kohle so ein Auto zu fahren.

Ich denke dass Audi bei der Ladeleistung einen raus gehauen hat. Da gibt es nichts zu rütteln, dass das M3 aber unter normalen Bedigungen schneller lädt als ein e-tron ist wohl nicht als Gesetzt zu betrachten.

1. oft kommen keine 100kW aus dem SUC raus (Bei 90kWh @20kWh sind das rund 450km/h bei 150kW e-Tron sind das @32kWh/100km 140kW also wäre hier der E-Tron schon schneller )
2. kommt man ja nicht immer leer an den SUC, also wer mit 30% zu laden beginnt wie sieht es da aus?
3. Wenn ein anderes Auto am SUC steht und man hat nur 30kW?

Long Story short... Tesla ist unterm Strich total überlegen aber nicht einzugestehen dass Audi mit dem Laden einen Punkt gelandet hat ist irgendwie seltsam findest Du nicht?
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13939
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Model_3 und 2 Gäste