Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von segwayi2 » 11. Mai 2019, 09:24

stelen hat geschrieben:
tescroft hat geschrieben:Wir reden aber vielfach von Selbstverständlichkeiten, die Aufpreis kosten bei ABM. Rückfahrkamera? Komfortschlüssel? DAB-Radio? Bei Premiumautos wie dem e-Tron nicht Serie? Hallo? Will hier jemand tatsächlich einen e-Tron ohne Rückfahrkamera bestellen?




Gute Frage, ich würde aber gern einen Tesla mit 360° Kameras bestellen, finde aber nur im Audi-Konfigurator das Häkchen, bei Tesla leider nicht....



ich würde beim Audi gerne mehr Reichweite bestellen, finde aber den Haken nicht
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8902
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 11. Mai 2019, 09:30

segwayi2 hat geschrieben:

ich würde beim Audi gerne mehr Reichweite bestellen, finde aber den Haken nicht





Jetzt drehen wir uns mal wieder im Kreis. Das der Tesla schneller ist und weiter fährt ist doch unbestritten, trotzdem gibt es halt bei Tesla vieles das manch einer gern hätte auch für Geld und gute Worte nicht. Die Leute werden dann bei E-tron, EQC, I-Page eher fündig.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1921
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 11. Mai 2019, 09:31

CG1997 hat geschrieben:
Frischling hat geschrieben:
Das ist leicht off topic, aber nur leicht: ich möchte gerne das Auto so bestellen, wie ich es gerne haben möchte (sonst könnte man auch einen Gebrauchten oder Lagerfahrzeug/Vorführer nehmen) und das kann ich bei Audi oder BMW.



Ich habe absolut nichts dagegen, mein Fahrzeug im hohen Grade zu individualisieren. 20 Lederfarben, gerne; 10 Interieurleisten, warum nicht. Wogegen ich allerdings etwas habe, ist die Tatsache, dass die Individualisierung richtig viel Geld kostet. Wäre Nappa-Leder im Basispreis inklusive, man müsste sich nur die Farbe auswählen, hätte niemand etwas dagegen. Die Tatsache, dass ein gut ausgestattetes ABM Fahrzeug in D. mindestens 50% Aufpreis zum Basispreis kostet, bedeutet für mich nur eins: Man wird verarscht, sonst nichts. Ich habe lange Zeit in USA gelebt und dort ABM gekauft. Ich habe es sehr genossen, dass man dort bei Audi/BMW nur das Scheibedach als Extra auswählen konnte. Alles andere war inklusive. Die Amerikaner lassen sich halt nicht so leicht verarschen.


Der Rest der Welt aber anscheinend schon oder?
Nanana da wird sich aber auch wieder was schön geredet oder? Also jetzt mal ehrlich in Sachen Preisen nimmt sich Tesla aber auch gigantische Preise heraus, vorallem weil hier vieles eh nur die Software (und einen Knopfdruck bei Tesla) betrifft, ich sage nur 9000€ für den Ludicrous Mode.

Das geht bei den Lackfarben los wo es nur eine einzige kostenlose gibt! Alle anderen kosten ab 1700-2900€(model X) das allein ist schon heftig im Vergleich zu allem was es sonst am Markt gibt(beim E-Tron kosten 8 Metallic- Lacke 1000€/Mercedes EQC 928€) 22 Zoll Räder kosten beim X 5900€ :!:
Und da reden wir nur über die Preise NACH dem riesigen Preisverfall, davor waren die Preise ja noch verrückter mit 170.000€ für den P, wo wahrscheinlich bis heute keiner weiß für wen oder was die 50000€ Aufpreis wirklich gezahlt worden sind. 8-)
Zu der unsäglichen FSD-Geschichte(wer bekommt es nun? wer hat es nun? wer muss nachzahlen) sag ich mal lieber nix, und zu Preisen die sich wöchentlich ändern wie es Tesla gerade so passt erst Recht nicht.

Da sind mir 25 Seiten Aufpreislisten wesentlich lieber, als versteckte Aufpreise und Schwankungen im tausender Bereich, Extras die der eine bekommt und der andere nicht, nur weil er 3 Wochen vorher sein Auto bekommen hat.

Das ein 80.000€ E-Tron keine Sitzheizung und Rückfahrkamera serienmäßig an Bord hat, da gebe ich dir Recht ist mehr als schwach!
 
Beiträge: 329
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von segwayi2 » 11. Mai 2019, 09:33

stelen hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:

ich würde beim Audi gerne mehr Reichweite bestellen, finde aber den Haken nicht





Jetzt drehen wir uns mal wieder im Kreis. Das der Tesla schneller ist und weiter fährt ist doch unbestritten, trotzdem gibt es halt bei Tesla vieles das manch einer gern hätte auch für Geld und gute Worte nicht. Die Leute werden dann bei E-tron, EQC, I-Page eher fündig.


wir haben uns schon davor im Kreis gedreht. Aber schön das auch du es endlich merkst 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8902
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RustyFlash » 11. Mai 2019, 09:38

uwet2277 hat geschrieben:Schwankungen im tausender Bereich, Extras die der eine bekommt und der andere nicht, nur weil er 3 Wochen vorher sein Auto bekommen hat.

Sondereditionen, Rabattwochen und was-weiß-ich was für tausend Möglichkeiten, ein bisschen mehr oder weniger als die Nachbarn zu zahlen, finde ich eigentlich normal. Das bisschen sind bei Autos eben Tausender.
 
Beiträge: 291
Registriert: 19. Aug 2017, 23:13
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 11. Mai 2019, 10:03

CG1997 hat geschrieben:
Chris King hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Also ein gut ausgestattetes Fahrzeug kostet nicht 50% mehr. Lass es 25 oder 30 sein...das ist auch einiges aber seit Jahren normal. Da kann man selbst beim durchschnittlich informierten Verbraucher nicht mehr von Verarsch... reden.


Hast du mal deine Aussage überprüft bevor du das geschrieben hast? Probier mal bitte den Konfigurator bei Mercedes aus. E220D Grundpreis 48766€, meine Konfiguration 76499€ (57%). Bin aber noch nicht tief durch die Ausstattungsliste gegangen...



Natürlich! Habe schon mehrmals in den letzten Jahren Audis als Neuwagen konfiguriert und bestellt.

Und gestern gerade aus Interesse einen Audi RS4 Avant.

Grundpreis ca. 81.000,-€; mit fast voller Austattattung 102.000,-€.


Das von Mercedes wusste ich nicht. Hatte noch nie einen. Dann korrigiere ich meine Aussage:

ein Audi kostet nicht 50% mehr mit Ausstattung im Vergleich zum Basispreis.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RustyFlash » 11. Mai 2019, 10:28

Chris King hat geschrieben:Und gestern gerade aus Interesse einen Audi RS4 Avant.

Ein RS4 ist in der Basisversion schon mit soviel Ausstattung zugepflastert, dass es nicht mehr viel gibt, was man noch dazunehmen könnte.

Chris King hat geschrieben:ein Audi kostet nicht 50% mehr mit Ausstattung im Vergleich zum Basispreis.

Wenn man möchte, ist das gar kein Problem.

Bild

Ich hab da noch nichtmal alles ausgewählt ;)
 
Beiträge: 291
Registriert: 19. Aug 2017, 23:13
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Frischling » 11. Mai 2019, 10:57

Wenn man jeden denkbaren Quatsch bestellt, muss man den auch bezahlen. ;)

Seit einigen Monaten lese ich hier mit- und habe den Überblick verloren, welcher Tesla wieviel kostet und ob FSD dabei ist oder nicht, es gibt keine pdf-Listen.
 
Beiträge: 542
Registriert: 20. Dez 2018, 18:12
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 11. Mai 2019, 11:03

Die Diskussion führt ja schon wieder zu nichts...du nimmst die Low Budget Variante her...klar kommt da mehr dazu.

Rechne mal mit den 3.0 TDI 286 PS.

Der ist dann deutlich besser ausgestattet wie ein Tesla, inkl. HuD, usw.
Dateianhänge
56621A26-3164-4F39-ADB9-E71DCE9129CE.png
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 11. Mai 2019, 11:05

Mich interessiert eher was der Aufpreis für den e-tron zu einem vergleichbaren Verbrenner ist. Keiner der Kandidaten in der Audi Ausstellung war auch nur ansatzweise so schlecht wie "mein" e-tron und hatte dennoch rund 20T€ weniger auf dem Preisschild.

Ich hatte jetzt nicht die Zeit und Muse mir das ins Detail anzuschauen. Mein Gefühl hat mir aber klar gesagt, dass der Audi um die 20-30T€ Aufpreis für den e-tron verlangt und bei den Materialien tief im VW Konzern gegraben haben muss.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14335
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron