Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Frischling » 10. Mai 2019, 19:30

Bei den Amis ist das wirklich was anderes: dort kosten ABM sehr viel weniger als bei uns in Deutschland, es gibt nur wenige (große) Motoren und die Autos sind mehr oder weniger voll ausgestattet, nur wenige Pakete lieferbar.

Vielleicht fährt Tesla auch deswegen diese Schiene, der Heimatmarkt ist ja besonders wichtig.

Es hat alles Vor- und Nachteile: bei Tesla erfreut man sich an der einfachen Konfiguration und beim e Tron an den vielen Wahlmöglichkeiten - auch wenn etliches in der Tat zwangsgekoppelt ist. ;)

Auch bei ABM wird inzwischen vermehrt versucht, Ausstattungslinien zu verkaufen und beliebte Extras in Paketen zusammen zu fassen - das reduziert die Komplexität.
 
Beiträge: 527
Registriert: 20. Dez 2018, 17:12
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tripleP » 10. Mai 2019, 19:58

Frischling hat geschrieben:Bei den Amis ist das wirklich was anderes: dort kosten ABM sehr viel weniger als bei uns in Deutschland, es gibt nur wenige (große) Motoren und die Autos sind mehr oder weniger voll ausgestattet, nur wenige Pakete lieferbar.


Ich dachte immer, wieso wir Schweizer 50% mehr bezahlen sollen als Ihr Deutsche, aber dass die Amis noch weniger bezahlen als Ihr, kann ich kaum glauben.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4393
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 10. Mai 2019, 20:07

tripleP hat geschrieben:
Frischling hat geschrieben:Bei den Amis ist das wirklich was anderes: dort kosten ABM sehr viel weniger als bei uns in Deutschland, es gibt nur wenige (große) Motoren und die Autos sind mehr oder weniger voll ausgestattet, nur wenige Pakete lieferbar.


Ich dachte immer, wieso wir Schweizer 50% mehr bezahlen sollen als Ihr Deutsche, aber dass die Amis noch weniger bezahlen als Ihr, kann ich kaum glauben.


Auch die Österreicher zahlen oft (auch abgesehen von der NOVA) um einiges mehr.

Die Amis zahlen oft wirklich weniger. Gut zu sehen bei vielen Porschemodellen (Porsche produziert drüben nicht und hat 2,5% Zoll bei jedem Fahrzeug obendrauf)
Bei BMW ist die Ausstattung drüben oft um vieles besser. Equivalent ausgestattet kosten die hier oft deutlich mehr.
YCT
 
Beiträge: 1076
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 10. Mai 2019, 20:21

https://www.teslarati.com/tesla-rival-a ... ed-orders/

Audi ihr seid echt sowas von dämlich und dreist, da platzt selbst mir dir Kragen

Also scheint es dort 2 Versionen zu geben.. eine günstigere, und eine teuere für die die ihn gleich haben wollen, wenn ich das halbwegs richtig verstanden habe.

Aber interessant finde ich die Zahl von 7000 Bestellungen/Reservierungen aus Norwegen..
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 10. Mai 2019, 22:19

KrassesPferd hat geschrieben:Es ist doch ein Trugschluß, dass diese unfassbar langen Aufpreislisten dafür sorgen, dass man am Ende genau das hat, was man will. Wenn man bei Mercedes (beim Audi habe ich nicht mehr geschaut) z.B. die Sitzbelüftung haben möchte, dann geht das nur in Verbindung mit dem 3600 Euro teuren Nappa-Schießmichtot-Premium-Sitz. Das ist nur eines von vielen Beispielen, die es am Ende eben doch teuer machen.

Edit: Ich habe es dann mal bei Audi probiert:

- Die Individualsitze (2500 Euro) gibt es nur in Verbindung mit Leder (+2350 Euro) und Komfortarmlehne (+200 Euro) = 5050 Euro

- Die Sitzbelüftung und Massagesitze (1550 Euro) gibt es nur in Verbindung mit Leder (+2350 Euro), Sitzheizung (verständlich) (+350 Euro), Multikontursitze (ü 2500 Euro), Komfortarmlehne (+200 Euro). Die Lendenwirbelsäulenstütze entfällt dann aber (-280 Euro) = 6700 Euro

- Sitzheizung hinten (760 Euro) gibt es nur in Verbindung mit der 4 Zonen-Klimaautomatik (+ 800 Euro) und Leder/Kunstleder (+1050 Euro) = 2610 Euro

Wer also genau das will, ja der bekommt natürlich nur das, was er will!



Genau...und einen großen Teil davon gibt es bei Tesla überhaupt nicht.

Also wo ist das Problem? Es gibt neunmal einfach mehr Ausstattung bei Audi.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 10. Mai 2019, 22:22

[quote="CG1997"[/quote]

Ich habe absolut nichts dagegen, mein Fahrzeug im hohen Grade zu individualisieren. 20 Lederfarben, gerne; 10 Interieurleisten, warum nicht. Wogegen ich allerdings etwas habe, ist die Tatsache, dass die Individualisierung richtig viel Geld kostet. Wäre Nappa-Leder im Basispreis inklusive, man müsste sich nur die Farbe auswählen, hätte niemand etwas dagegen. Die Tatsache, dass ein gut ausgestattetes ABM Fahrzeug in D. mindestens 50% Aufpreis zum Basispreis kostet, bedeutet für mich nur eins: Man wird verarscht, sonst nichts. Ich habe lange Zeit in USA gelebt und dort ABM gekauft. Ich habe es sehr genossen, dass man dort bei Audi/BMW nur das Scheibedach als Extra auswählen konnte. Alles andere war inklusive. Die Amerikaner lassen sich halt nicht so leicht verarschen.[/quote]

Das stimmt nicht. Also ein gut ausgestattetes Fahrzeug kostet nicht 50% mehr. Lass es 25 oder 30 sein...das ist auch einiges aber seit Jahren normal. Da kann man selbst beim durchschnittlich informierten Verbraucher nicht mehr von Verarsch... reden.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tescroft » 10. Mai 2019, 22:29

Wir reden aber vielfach von Selbstverständlichkeiten, die Aufpreis kosten bei ABM. Rückfahrkamera? Komfortschlüssel? DAB-Radio? Bei Premiumautos wie dem e-Tron nicht Serie? Hallo? Will hier jemand tatsächlich einen e-Tron ohne Rückfahrkamera bestellen?
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car? | We will work harder
Benutzeravatar
 
Beiträge: 885
Registriert: 4. Sep 2016, 07:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 10. Mai 2019, 23:05

Ich habe mir Mal die 30 Minuten Zeit genommen und mir einen E-Tron mit der gleichen Ausstattung zu konfigurieren, wie unseren Model X. Um es kurz zu machen, kostet der E-Tron etwa gleich viel wie das Model X.

Zurück zum Konfigurationstool: Sorry, aber das ist ja der blanke Wahnsinn. Ich habe satte 30 Minuten gebraucht, um mir ein Auto zu konfigurieren. Optionen ohne Ende mit einer schlecht zu bedienenden Webseite. Jedes Mal wenn man auf Info Knopf klick um die Option erklärt zu bekommen und anschliessend das Pop-Up schliesst, werden alle Menu Punkte geschlossen und man springt ganz nach oben. Ich frage mich, was da für UI/UX Designer am Werk waren.

Sorry Leute, aber weniger ist hier definitiv mehr. Das Customizing macht den ganzen Produktionsprozess teurer und es dürfte wohl günstiger sein, wenn man einfach alles ins Auto pakt. Ein normaler Mensch, kann sich bei Audi definitiv kein Auto konfigurieren. Da ist mir das, was die Japaner und Tesla machen wesentlich lieber: Ein paar wenige Optionen / Pakete, die auch jeder versteht.
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 762
Registriert: 13. Jul 2018, 17:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von CG1997 » 11. Mai 2019, 08:14

Chris King hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Also ein gut ausgestattetes Fahrzeug kostet nicht 50% mehr. Lass es 25 oder 30 sein...das ist auch einiges aber seit Jahren normal. Da kann man selbst beim durchschnittlich informierten Verbraucher nicht mehr von Verarsch... reden.


Hast du mal deine Aussage überprüft bevor du das geschrieben hast? Probier mal bitte den Konfigurator bei Mercedes aus. E220D Grundpreis 48766€, meine Konfiguration 76499€ (57%). Bin aber noch nicht tief durch die Ausstattungsliste gegangen...
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1680
Registriert: 8. Nov 2017, 12:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 11. Mai 2019, 08:22

tescroft hat geschrieben:Wir reden aber vielfach von Selbstverständlichkeiten, die Aufpreis kosten bei ABM. Rückfahrkamera? Komfortschlüssel? DAB-Radio? Bei Premiumautos wie dem e-Tron nicht Serie? Hallo? Will hier jemand tatsächlich einen e-Tron ohne Rückfahrkamera bestellen?




Gute Frage, ich würde aber gern einen Tesla mit 360° Kameras bestellen, finde aber nur im Audi-Konfigurator das Häkchen, bei Tesla leider nicht....
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1678
Registriert: 2. Aug 2018, 10:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Luki, Taur3c, tuxandi und 5 Gäste