Seite 336 von 480

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 20:45
von T-Fan
@uwet2277 Warum fängst Du diese diese Reichweitendiskussion wieder an?

Ich habe doch klar gemacht, dass es mir nicht darum geht.

Hier geht es mir um den Impact, den die schlechten Daten eines deutschen Premium E-Autos auf die Elektromobilität an sich hat am Beispiel e-tron.

Grundlage dafür war der aktuelle Artikel in der Welt.
Habe ich doch klar ausgeführt.

Lass doch mal diese Tesla Vergleiche. DA drehen wir uns im Kreis

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 21:36
von mz3c
Ich bin heute den e-Tron Probe gefahren. Was mir auffiel:

Im Instrumentenkombi werden die unteren Anzeigen zum Teil abgeschnitten.
Im oberen Display der Mittelkonsole muss schon bei mehr als zwei Menüpunkten gescrollt werden.
Das untere Display zeigt groß zwei Sitze an, aber nur damit man weiß, wohin die Luft bläst, nicht für die Sitzeinstellung. Ansonsten wird hier viel Displayfläche verschwendet.
Rekuperation selbst im manuellen Modus gering, kein One-Pedal-Feeling.
Keine der drei Einstellungen für die Lenkung hat mir gepasst.
Spurhalteassistent fährt wie ein Betrunkener.
Frunk muss man wie ne Motorhaube aufmachen (Zughebel im Fussraum), die Schaniere des zweiten Deckels im Frunk waren schon abgebrochen.
Verbrauch gemischt 35kWh/100km, mein Model S braucht bei gleichem Fahrprofil <30kWh/100km.

Ich war immer ein großer Audi Fan, hier habe ich mir aber mehr erwartet. :(

Viele Grüße
Sebastian

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:04
von T-Fan
mz3c hat geschrieben:Ich bin heute den e-Tron Probe gefahren. Was mir auffiel:

Im Instrumentenkombi werden die unteren Anzeigen zum Teil abgeschnitten.
Im oberen Display der Mittelkonsole muss schon bei mehr als zwei Menüpunkten gescrollt werden.
Das untere Display zeigt groß zwei Sitze an, aber nur damit man weiß, wohin die Luft bläst, nicht für die Sitzeinstellung. Ansonsten wird hier viel Displayfläche verschwendet.
Rekuperation selbst im manuellen Modus gering, kein One-Pedal-Feeling.
Keine der drei Einstellungen für die Lenkung hat mir gepasst.
Spurhalteassistent fährt wie ein Betrunkener.
Frunk muss man wie ne Motorhaube aufmachen (Zughebel im Fussraum), die Schaniere des zweiten Deckels im Frunk waren schon abgebrochen.
Verbrauch gemischt 35kWh/100km, mein Model S braucht bei gleichem Fahrprofil <30kWh/100km.

Ich war immer ein großer Audi Fan, hier habe ich mir aber mehr erwartet. :(

Viele Grüße
Sebastian



Danke Sebastian für diesen sehr schönen Bericht. Würdest Du sagen, ein Auto wie der e-tron ist durch diese Wahrnehmungen in der Öffentlichkeit eher schädlich für die Sache der Elektromobilität?
Die Welt hat - leider nur im Abo sichtbar, einen Bericht geschrieben, der auch negativ war, was den Verbrauch zum Beispiel angeht.
Ich habe die Befürchtung, dass dadurch in der Wahrnehmung der Menschen in Deutschland das Elektroauto weit weg rückt.
Tesla ist für viele keine Option, wie ich lernen musste hier.

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:32
von CG1997
Ich habe jetzt auch mal den häufig hier zitierten abetterrouteplaner hergenommen, um meine jährliche Urlaubsreiseroute (ca. 1000km) zu berechnen. Dabei ist mir aufgefallen, dass abt mit einem realistischerem Wert für den e-tron rechnet (275Wh/km). Hier ist das Ergebnis:

e-tron:
Bildschirmfoto 2019-05-08 um 21.37.24 (1).jpg


Model X 90D:
Bildschirmfoto 2019-05-08 um 21.40.06.jpg


Der Mehrverbrauch liegt bei nur ca. 10% zwischen e-tron und Model X 90D. Allerdings ist die benötigte Zeit im e-tron 4 Stunden länger als im X.

Damit der e-tron bezüglich der Reisezeit mit dem x gleichziehen könnte, müsste er einen Verbrauch von ca. 150Wh/km haben.

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:33
von OS-Electric-Drive
[quote="CG1997"]Ich habe jetzt auch mal den häufig hier zitierten abetterrouteplaner hergenommen, um meine jährliche Urlaubsreiseroute (ca. 1000km) zu berechnen. Dabei ist mir aufgefallen, dass abt mit einem realistischerem Wert für den e-tron rechnet (275Wh/km). Hier ist das Ergebnis:

e-tron:
Bildschirmfoto 2019-05-08 um 21.37.24 (1).jpg


Also im Ausdruck stehen 310Wh und nicht 275Wh was auch nicht realistisch wäre!

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:35
von ChrisKing
Bei maximal 100 km/h schon. Aber beim X stehen 120 km/h.

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:36
von CG1997
OS Electric Drive hat geschrieben:
Also im Ausdruck stehen 310Wh und nicht 275Wh was auch nicht realistisch wäre!


310Wh/km ist der laut abt berechnete Verbrauch auf meiner Strecke. 275Wh/km ist die Konstante mit der abt den e-tron bei 110km/h angibt (250Wh/km beim MX 90D)

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:41
von T-Fan
CG1997 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:
Also im Ausdruck stehen 310Wh und nicht 275Wh was auch nicht realistisch wäre!


310Wh/km ist der laut abt berechnete Verbrauch auf meiner Strecke. 275Wh/km ist die Konstante mit der abt den e-tron bei 110km/h angibt (250Wh/km beim MX 90D)


Also der e-tron braucht nach Deinen Angaben ca. 10% als das Model X ?
UND man braucht für die 1000km auch noch VIER Stunden mehr auf der Reise mit dem e-tron als mit einem Model X.
Oh, was ein Unterschied.

Interessant. Hätte ich nicht gedacht.


Damit sind wir wieder bei meinem Thema. Haben die schlechten Werte des e-tron unter Umständen eine sehr schädliche Wirkung in der Resonanz der Elektromobilität bei deutschen Autofahrern? Irgendwie interessiert das aber keinen. Darum lasse ich das jetzt gut sein.

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:45
von CG1997
T-Fan hat geschrieben:
Also der e-tron braucht bei 100km/h nach Deinen Angaben ca. 10% mehr als das Model X bei 120km/h?

Interessant. Hätte ich nicht gedacht.


Nein, nein, das kann man daraus nicht lesen. Abetterrouteplaner gibt den Verbrauch beim Model X mit 250Wh/km bei 110km/h an und beim e-tron mit 275Wh/km an, also genau 10% mehr. Auf meiner Strecke ergibt sich allerdings ein extremer Zeitunterschied aufgrund der langsamen Ladung des e-trons. Im ersten Abschnitt bis zum ersten Laden kann das X 120km/h fahren, während der etron nur 100km/h fahren darf. Danach können beide 130km/h fahren, was das max. erlaubte ist in Frankreich.

Aufgrund der Differenz von 4 Stunden kommt der e-tron für uns einfach nicht in Frage.

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

BeitragVerfasst: 8. Mai 2019, 22:47
von T-Fan
CG1997 hat geschrieben:
T-Fan hat geschrieben:
Also der e-tron braucht bei 100km/h nach Deinen Angaben ca. 10% mehr als das Model X bei 120km/h?

Interessant. Hätte ich nicht gedacht.


Nein, nein, das kann man daraus nicht lesen. Abetterrouteplaner gibt den Verbrauch beim Model X mit 250Wh/km bei 110km/h an und beim e-tron mit 275Wh/km an, also genau 10% mehr. Auf meiner Strecke ergibt sich allerdings ein extremer Zeitunterschied aufgrund der langsamen Ladung des e-trons. Im ersten Abschnitt bis zum ersten Laden kann das X 120km/h fahren, während der etron nur 100km/h fahren darf. Danach können beide 130km/h fahren, was das max. erlaubte ist in Frankreich.


Habs korrigiert. Also 10% Strom und VIER Stunden mehr mit dem e-tron als Fazit.