Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 3. Mai 2019, 16:59

Um das Werk CO2-neutral zu machen, wurde unter anderem ein 37.000 Quadratmeter großer Photovoltaikpark auf dem Dach errichtet, der jährlich 3.000 Megawattstunden Strom liefert. So spart man dort 700 Tonnen CO2 im Jahr – das entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 85 Haushalten. Die Solarzellen, die beinahe die gesamte Anlage bedecken, reduzieren den Stromverbrauch des Werks um 95 Prozent. Darüber hinaus kommen hocheffiziente Wärmetauscher zum Einsatz, um die Temperatur in den verschiedenen Bereichen der Fabrik zu kontrollieren. Auf diese Weise spart Audi noch einmal 4.000 Tonnen CO2 im Jahr.


:?: Kommt mir ein bisschen überzogen vor.

Aber generell, guter Werbeartikel von/für Audi.
Vieles, was man bei Tesla ankreidet, findet man bei Audi positiv wieder.

Ob man bei mobilegeeks jemals einen solchen Bericht über Tesla finden würde?
Oder einen halbwegs positiven?

Den Rest kann sich jeder selbst denken. ;)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von goetzingert » 3. Mai 2019, 17:06

Ich lese generell keine Artikel mehr von denen. Die haben ne Weile in der Google plus Gruppe Elektromobilität geschrieben. Natürlich immer ANTI. und der Ton, meine Güte, als würde man mit Sheldon Cooper sich unterhalten.

Nur dass das gegenüber halt nicht so schlau ist.
 
Beiträge: 973
Registriert: 22. Jan 2018, 08:51
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 3. Mai 2019, 17:23

uwet2277 hat geschrieben:https://www.mobilegeeks.de/artikel/audi-e-tron-hinter-den-kulissen-im-co2-neutralen-werk-in-bruessel/

Einblicke in das Werk in Brüssel


Ist ja spannend. Audi produziert also nur noch die alten Verbrenner in Deutschland.
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 781
Registriert: 13. Jul 2018, 18:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 3. Mai 2019, 17:44

ChrEgger hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:https://www.mobilegeeks.de/artikel/audi-e-tron-hinter-den-kulissen-im-co2-neutralen-werk-in-bruessel/

Einblicke in das Werk in Brüssel


Ist ja spannend. Audi produziert also nur noch die alten Verbrenner in Deutschland.


Scheint so. Und die von mobilegeeks immer wieder gebrachte immense CO2 Schuld eines E-Autos gilt selbstverständlich nicht für Audi, oder?

Aber waren nicht die das bei mobilegeeks, die klar gesagt haben, sie wären da um Meinung zu machen und nicht objektiv zu diskutieren?

Aber immerhin muss man anerkennen: Audi bemüht sich. Die haben wohl auch ein Zertifikat für die Fabrik bekommen wegen CO2 Neutral.
Wenn Audi dann mal irgendwann ein alltagstaugliche E-Auto in brauchbaren Stückzahlen produzieren kann wird das auch was.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2255
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von lero » 3. Mai 2019, 17:58

Es ist wohl "nur" das zusammenschrauben CO2 neutral. Besser als nichts. Aber hauptProblem sind sicher die Herstellung der Akku Zellen.
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1287
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 3. Mai 2019, 21:27

Bones hat geschrieben:
Um das Werk CO2-neutral zu machen, wurde unter anderem ein 37.000 Quadratmeter großer Photovoltaikpark auf dem Dach errichtet, der jährlich 3.000 Megawattstunden Strom liefert. So spart man dort 700 Tonnen CO2 im Jahr – das entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 85 Haushalten. Die Solarzellen, die beinahe die gesamte Anlage bedecken, reduzieren den Stromverbrauch des Werks um 95 Prozent. Darüber hinaus kommen hocheffiziente Wärmetauscher zum Einsatz, um die Temperatur in den verschiedenen Bereichen der Fabrik zu kontrollieren. Auf diese Weise spart Audi noch einmal 4.000 Tonnen CO2 im Jahr.


:?: Kommt mir ein bisschen überzogen vor.


Ohne auf den Verbrauch des Audiwerkes in Brüssel an sich einzugehen - dieser Artikel konkurriert mit Schwach- und Blöd-Sinn.

a) Solarzellen reduzieren nicht den Stromverbrauch sondern können zur Eigenversorgung beitragen
b) das Werk fährt im 2-Schicht-Betrieb (16 von 24 Stunden täglich, Sommers wie Winters) - nicht mal in der besten Theorie könnten 95% Eigenversorgung per PV dabei rumkommen

Ergo meine Artikelbewertung: Stumpf-Sinn.
YCT
 
Beiträge: 1091
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 4. Mai 2019, 00:57

Solche Konditionen sprechen nicht gerade für eine hohe Nachfrage trotz Superbowl- und sonstiger Werbung bei gleichzeitig schwacher Lieferfähigkeit.

Just as the 2019 E-tron SUV starts arriving at dealerships, Audi is already offering big discounts on them.

The biggest incentive so far is 1.9 percent financing on the E-tron for up to 66 months, which is significantly cheaper than most other models in Audi's lineup

https://www2.greencarreports.com/news/1 ... es-on-sale
YCT
 
Beiträge: 1091
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 4. Mai 2019, 03:26

T-Fan hat geschrieben:
ChrEgger hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:https://www.mobilegeeks.de/artikel/audi-e-tron-hinter-den-kulissen-im-co2-neutralen-werk-in-bruessel/
Einblicke in das Werk in Brüssel

Ist ja spannend. Audi produziert also nur noch die alten Verbrenner in Deutschland.

Scheint so. Und die von mobilegeeks immer wieder gebrachte immense CO2 Schuld eines E-Autos gilt selbstverständlich nicht für Audi, oder?

Aber waren nicht die das bei mobilegeeks, die klar gesagt haben, sie wären da um Meinung zu machen und nicht objektiv zu diskutieren?

Aber immerhin muss man anerkennen: Audi bemüht sich. Die haben wohl auch ein Zertifikat für die Fabrik bekommen wegen CO2 Neutral.
Wenn Audi dann mal irgendwann ein alltagstaugliche E-Auto in brauchbaren Stückzahlen produzieren kann wird das auch was.

Ja das war so bei MG...seitdem Herr Pallenberg (jetzt bei Daimler in der PR --> lol) und Herr Rubel abgetreten sind, wurden auch die FUD-Artikel über Tesla weitgehend beendet und der aggressive "Moderator" in den Kommentaren hat sein Treiben eingestellt (wer das wohl von den beiden war?;)). Jetzt ist das ein Tech-Blog unter vielen mit schönen Werbe-Artikeln wie dem obigen...aber durchaus schöne Bilder, das muss man sagen.

Und ja, die Fabrik hat Audi ordentlich Geld gekostet, deshalb bin ich schon auch der Meinung, dass sie das Auto in Stückzahlen verkaufen wollen. Soll ja als Derivat dort auch noch der E-tron Sportback kommen. Ändert aber nichts daran, dass aus meiner Sicht erst mit der PPE- und MEB-Plattform die E-Autos des Konzerns zu Tesla aufschließen können werden - zumindest rein von Akku/Antrieb/Gewicht/Reichweite her. Der E-tron kann es jedenfalls - wie bei unserer Probefahrt festgestellt - noch nicht, wenn er auch seine positiven Seiten hat.

@Teatime: Ich denke man will im Tesla-Heimatmarkt zu Beginn möglichst aggressiv angreifen und versucht das über den Preis - legitime Strategie. Mal schauen ob sie aufgeht. Auch in den USA gab's schon viele Berichte über die schlechte EPA-Reichweite des E-tron im Vergleich zum Model X...und dann kauft der Amerikaner doch auch lieber patriotisch, zumal der Ruf von Audi historisch gewachsen in den Staaten nicht an den von Mercedes oder BMW herankommt.

Ich denke auch man wird in Ingolstadt nicht gerade glücklich darüber gewesen sein, als Tesla das S/X-Update mit (noch) effizienterem Antrieb und dem damit verbundenen Reichweitenplus sowie der Ladeleistungssteigerung vorgestellt hat, zudem verbunden mit der zuvor erfolgten Preissenkung. Aber ist ja gut, wenn in den E-Markt auch preislich Bewegung kommt. ;)
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von PtoGo » 4. Mai 2019, 16:25

Hallo, kennt ihr noch weitere e-tron Youtuber, die einen Audi E-tron besitzen und darüber Videos machen? Tesla Youtuber gibt es ja inzwischen wie Sand am Meer. Testberichte von Tesla Youtubern natürlich auch reihenweise, aber richtige e-tron Besitzer, die darüber vloggen habe ich erst zwei entdeckt.

Da gibt es natürlich den Stefan von Nextmove, den ich für seine objektiven Tests sehr schätze:
https://www.youtube.com/channel/UCgmB8S3f8-9dR8alVUZuZxQ

Und dann habe ich gestern noch Dirk gefunden:
https://www.youtube.com/channel/UC5bFzrX6CioylX4Yzr06noQ

Kennt ihr noch weitere e-Tron Besitzer, die über ihren Alltag mit dem Audi e-Tron vloggen? Gerne auch aus anderen Ländern.
 
Beiträge: 42
Registriert: 4. Jul 2014, 17:27
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslaliebhaber » 4. Mai 2019, 17:50

https://youtu.be/9yIITr243-w

Den habe ich noch gefunden.

Im Video von Dirk musste ich extrem staunen, welch krasse Ladeleistung Audi da realisiert hat. Atemberaubend!

Wenn es so weiter geht, sehe ich in der Tat ein Problem bei Tesla. Da wird wohl VWAG ziemlich schnell an Boden gewinnen.
S85, Ende 2014
 
Beiträge: 186
Registriert: 24. Feb 2019, 21:58
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste