Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Cupra » 22. Apr 2018, 14:34

Kommt ja auch aufs Fahrprofil an. Zumindest hier sind viele öffentliche Säulen so dass man mit dem Tesla vorwärts nicht laden könnte weil die Kabel nicht bis nach hinten reichen. Und rückwärts in die schrägen Lücken ist meistens dann entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung oder aus Platzgründen mit dem Riesenschiff gar nicht möglich. Von daher macht der Anschluss vorne durchaus Sinn.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4599
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TArZahn » 22. Apr 2018, 17:30

Das Tesla Ladekabel mit 7 m reicht eigentlich immer, selbst wenn man vorwärts parkt.

Und jetzt wieder zurück zu den wichtigen Dingen, wie dem Audi e-tron.
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2819
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von plock » 23. Apr 2018, 10:01

Hier wird nochmal alles Mögliche aus der Vorstellung zusammengefasst: https://www.heise.de/autos/artikel/Batteriesystem-und-Ladestrategie-beim-Audi-e-tron-4028273.html
Interessant finde ich, dass über AC standardmäßig 11 kW und mit Aufpreis sogar 22 kW Ladeleistung angeboten wird, so wie früher bei Tesla. Im Gegensatz dazu hat der e-tron sogar eine Wärmepumpe in Serie. Die 400 km Reichweite sollen auch konservativ geschätzt sein. Mal sehen ob er wirklich so weit oder vielleicht sogar weiter kommt.

Das optionale 22 kW-System „connect“ hat zusätzlich alle möglichen Zusatzfunktionen, die aktuell gewünscht sein könnten wie etwa eine Steuerung in Zusammenarbeit mit der eigenen Photovoltaikanlage.

Bestimmt auch spannend für einige Forenmitglieder. Themen zur Nutzung der PV-Anlage zum Laden des Autos gibt es hier ja öfter.

Ist hier im Forum eigentlich jemand, der sich den e-tron vorbestellt hat oder ihn sogar kaufen will?
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Mathie » 23. Apr 2018, 12:50

plock hat geschrieben:Ist hier im Forum eigentlich jemand, der sich den e-tron vorbestellt hat oder ihn sogar kaufen will?

Habe gerade das Leasing unseres MS von 2015 um ein Jahr verlängert, weil ich mir den iPace und den e-tron zumindest mal anschauen will, bevor ich entscheide, welches Auto wir weiter fahren.

Allerdings haben sowohl der Jag als auch der Audi den Nachteil ein SUV zu sein, was ich nicht mag. Bin auf jeden Fall mal gespannt, ob der e-tron die die Kameras als Rückspiegel durchbekommt, wenn er dann auch noch so flach ist, dass er eher wie ein Kombi als wie ein SUV wirkt, was der Artikel bei Heise ja suggeriert, dann könnte er von der Optik her in Frage kommen.

Dann muss natürlich noch Ionity mit dem Ladenetz in die Puschen kommen und das ganze übrige Paket stimmen, also Assistenten mindestens AP1-Niveau und dann könnte der e-tron was für uns sein. Viele wenns, aber ich bin ja mit unserem MS auch verwöhnt!

Werde jedenfalls bei Audi vorstellig, wenn sie mit der Vermarktung beginnen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9381
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von plock » 23. Apr 2018, 13:09

Gut zu wissen, ich bin mal gespannt ob die ersten e-trons wirklich noch dieses Jahr auf der Straße zu sehen sein werden.
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 06-2018 » 23. Apr 2018, 14:05

Und ich bin gespannt, ob man damit eine auch nur ähnlich hohe Kundenzufriedenheit erreichen kann wie Tesla es schafft.
Bisher wird man ja eher verächtlich angesehen, wenn man in deutschen Autohäusern nach E-Autos fragt, diese Einstellung muss sich schleunigst ändern, wenn die etwas erreichen wollen.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von partfinder » 23. Apr 2018, 15:12

Audi merzt vermutlich das größte Tesla Mango aus - Verarbeitungsqualität. Ich fahre dienstlich Audi und bin immer wieder erstaunt wie leise und gut verarbeitet so ein A6 ist. Wenn nun noch die größte Lärmquelle, der Diesel beseitigt wird, dann wird das schon Kunden finden. Das Ionity Netz soll ja auch in den kommenden zwei Jahren stehen. Somit vergleichbare Infrastruktur wie Tesla. Ich sehe positiv in die Zukunft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 392
Registriert: 18. Jul 2017, 08:07
Wohnort: Wahlrod
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 06-2018 » 23. Apr 2018, 15:46

Es wird doch bei den 2018er Model 3 ständig erwähnt wie gut die Verarbeitungsqualität ist.
Also das ist nun wirklich überhaupt kein Argument gegen das Model 3 und für die meisten war die vergleichsweise etwas schlechtere Verarbeitung der Pre-Facelift-Model-S und -X auch bereits völlig im Rahmen.

Auch bin ich noch sehr skeptisch ob Ionity am Ende so reibungslos funktioniert wie das perfekte SuC-Netz.
Wer hindert denn einen Plugin-Hybriden der deutschen Hersteller so eine Säule in der Urlaubszeit zu belegen? Das wird noch ein Spaß!
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von partfinder » 23. Apr 2018, 16:26

über die Model 3 Verarbeitungsqualität kann ich persönlich nichts sagen, da ich nicht die Möglichkeit habe diese in den USA zu prüfen. Im Internet ließt man Mal Schlechtes bis sehr Schlechtes und auch welche die die Verarbeitungsqualität als gut einschätzen. Nur kenne ich nicht deren Vorgeschichte und weis nicht welche Fahrzeuge vorher gefahren wurden. Für mich ist völlig uninteressant, dass bei jedem Hersteller etwas kaputt gehen kann oder Fehler auftreten. Jeder kennt irgendeine Story von einem Montagsauto, wechselt dann die Marke und schon ist alles um Welten besser.
Ich fahre Tesla, und für mich persönlich stimmt die Haptik, Qualitätsanmutung und Verarbeitungsqualität noch nicht. Es gibt aber bei dem gewünschten Antriebskonzept noch keine Alternative. Es sieht aber Momentan so aus, dass sich dies in den nächsten drei Jahren ändern wird. Der e-tron ist der Anfang und das ist gut so. Ich vermute Tesla steht eine harte Zeit bevor, der e-tron kann bei Teslas Top Disziplin, der Ladetechnik, zumindest auf dem Papier mithalten oder ist sogar besser. Ionity ist beschlossene Sache, ob nun ein halbes Jahr früher oder später ist nicht Kriegsentscheidend. Ich vermute das flächendeckende Ionity Netz und relevante Stückzahlen der etablierten Hersteller fallen zeitlich zusammen. Es bleibt spannend
Benutzeravatar
 
Beiträge: 392
Registriert: 18. Jul 2017, 08:07
Wohnort: Wahlrod
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 06-2018 » 23. Apr 2018, 16:43

Wenn Ove als Spaltmaß-Extremist sowie Gutachter und auch die AutoBILD-Redaktion nur Gutes über die 2018er Modelle berichten, dann glaube ich das.

Die Kritik war bisher immer an den Vorserien-Fahrzeugen aus 2017, die hätte Tesla dann wohl doch lieber bei den Mitarbeitern gelassen und zurückgekauft, sobald diese kein Interesse mehr daran haben.

Viel entscheidender finde ich ob man das radikal vereinfachte Cockpit des Model 3 mag oder ob man für alles Knöpfe und Schalter benötigt, die meist eher billig wirken, zumindest wenn man Verstärker aus den 80er Jahren und deren massive Qualität gewohnt ist.
Mir persönlich fehlt beim Model 3 ein HUD, das vermisse ich schon sehr und finde die Darstellung einzig und alleine auf dem kleinen PC-Monitor nicht so ideal.
Das HUD wird beim Audi bestimmt dabei sein, oder?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste