Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 14. Apr 2019, 21:09

merlinfive hat geschrieben:Oh mein Gott also ist der E-Tron doch bloß ein "Edel Rollator"

:lol: +1 muß ich mir merken
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2694
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 14. Apr 2019, 21:10

OS Electric Drive hat geschrieben:Gibt es hier eigentlich Audi Profis? Ich komme immer mehr zu der Überzeugung dass Audi hier einen sehr günstigen Wagen gebaut hat. Die verwendeten Kunststoffe habe ich so in keinem anderen Auto dieser Preisklasse gefunden.

Ich versuche nun zu verstehen welchen Aufpreis Audi verlangt.

Sicher hatte ich wohl Pech mit meinem Vorführwagen. Mir geht es in erster Linie um die Oberflächen und die Anmutung.


Audi hat gerade einiges an Problemen, begonnen bei der Managementstruktur, zu teurer Fertigung(A4 Karosse z.b.), laufenden Investitionen in die Brennstoffzellentechnologie samt weiterlaufender Ausbildung der Mitarbeiter in diese Richtung.

Dazu kommt dass der etron in der Fertigung um einiges teurer kommt wie ursprünglich geplant. Dann ist eben sparen angesagt.

Ein weiters betrifft die Händlerverträge: Audi hält sich nicht an die mit dem Händlerverband ausgearbeiteten Vereinbarungen.

Und die drohenden Strafzahlungen beim Flottenverbrauch dürften trotz 4 PHEV-Audis dennoch ein Thema sein, denn erstmals in der Geschichte Audis kommen S-Limousinen anstelle von Benzin- mit Dieselmotor.
Zuletzt geändert von Teatime am 14. Apr 2019, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
YCT
 
Beiträge: 1103
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: "Ergänzungsmobilität" für E-Tron

von prodatron » 14. Apr 2019, 21:12

RobT hat geschrieben:Laut Postings im Motor-Talk Forum bietet Audi den E-Tron Käufern "Ergänzungsmobilität" in Form von Verbrenner-Audis an, die 30 Tage im Jahr für den halben Preis bei Euromobil gemietet werden können.

Genau mit solchen Angeboten wird der breiten Masse in Deutschland weiterhin eingeimpft, daß E-Mobilität nicht funktioniert.
Den Versuch mit dieser falschen Botschaft kann sich Audi sonstwohin stecken.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2694
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von douglasflyer » 14. Apr 2019, 21:24

OS Electric Drive hat geschrieben:Daher muss ein Auto so funktionieren wie ein Tesla, das macht Tesla so erfolgreich weil die Autos die Mindestanforderungen erfüllen, aber nur diese!


Darum habe wir alle ja einen so überteuerten Tesla gekauft und freuen uns jeden Tag an diesem Auto! :mrgreen:
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.8.2 AP2.5/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 20.50MWh - 8.03T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1719
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RustyFlash » 14. Apr 2019, 23:55

Unglaublich, durch was für einen Ausstattungsdschungel man sich klicken müsste bei Audi...
Wenn Sicherheitsgurte nicht vorgeschrieben wären, gäbe es bei denen ein eigenes Aufpreispaket dafür. Nein, drei versch. Gurtpakete würden sie anbieten und wenn du das günstigste willst, darfste aber keine einklappbaren Spiegel haben. Dafür musst du aber das Nachtpaket nehmen. Klingt nicht logisch?
 
Beiträge: 291
Registriert: 19. Aug 2017, 23:13
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von dschüsä » 15. Apr 2019, 07:30

+1000000
Das ist bei Tesla in der Tat sehr erfrischend.
Model X 100D Midnight Silver Metallic, EAP, 2.5 HW, 7 Plätzer, seit November 2018, CH
Twitter: https://twitter.com/patrickmatusz
Referral Link: https://ts.la/patrick84027
 
Beiträge: 451
Registriert: 26. Dez 2018, 13:48
Wohnort: Boll
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 15. Apr 2019, 07:37

Auch beim Verkauf ist das einfacher, denn bei unserem i3 wurden auf die Ausstattungen kaum wert gelegt. Da ging es in erster Linie um den Preis. Ich halte die Pakete gerade im Wiederverkauf schwer darstellbar.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 15. Apr 2019, 08:12

OS Electric Drive hat geschrieben:Gibt es hier eigentlich Audi Profis? Ich komme immer mehr zu der Überzeugung dass Audi hier einen sehr günstigen Wagen gebaut hat. Die verwendeten Kunststoffe habe ich so in keinem anderen Auto dieser Preisklasse gefunden.

Ich versuche nun zu verstehen welchen Aufpreis Audi verlangt.

Sicher hatte ich wohl Pech mit meinem Vorführwagen. Mir geht es in erster Linie um die Oberflächen und die Anmutung.


ja du hattest sicher Pech ;) denn du bist der erste von dem ich sowas höre. wieviele sind den vorher gefahren?, wenn ich mir die Videos angesehen habe als der neu raus kam, hatten die meißten Journalisten/Youtuber ja nur 15-20min, heißt jeder rubbelt, schraubt und tatscht alles an in dem Auto :mrgreen:

Ich könnte mir vorstellen das Audi die Grundkonfiguration so günstig wie möglich gehalten hat, nicht umsonst haben sie gesagt das sie 600000 verkaufen müssen? um das er sich lohnt? Ich denke erst mit der Ausstattung verdient Audi, bei 99...€ bin ich mal stehen geblieben, ich denke also diese 19000€ das isses wo Audi "verdient" und dort kann man ihn sich hübsch machen..

Paket Interieur design selection zum Beispiel für 2650€

    Schalttafeloberseite in Leder und Interieurelemente unten in Kunstleder, dann wäre dein Eindruck vielleicht besser gewesen, hätte er das Paket gehabt 8-)

    Ach und noch eine Frage wie weit vorn saß denn bitte dein Beifahrer oder wie groß ist er? das die Klappe auf seinem Knie landet?? :shock:

    PS: VW hat gestern eine Order heraus gegeben: Ab jetzt nur noch 5% Farbkopien im Unternehmen! bisher wurden 50% der Ausdrucke farbig gemacht... :mrgreen: :mrgreen: es muss gespart werden.. (wirklich KEIN Witz)
     
    Beiträge: 334
    Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
    Land: Deutschland

    Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

    von OS Electric Drive » 15. Apr 2019, 08:47

    uwet2277 hat geschrieben:
    ja du hattest sicher Pech ;) denn du bist der erste von dem ich sowas höre. wieviele sind den vorher gefahren?, wenn ich mir die Videos angesehen habe als der neu raus kam, hatten die meißten Journalisten/Youtuber ja nur 15-20min, heißt jeder rubbelt, schraubt und tatscht alles an in dem Auto :mrgreen:


    das Auto hatte wenige hundert Kilometer und war dort vielleicht vor zwei Wochen zur Probefahrt angeboten. Youtuber und Presse sind damit sicher nicht gefahren und man kann das Auto einen ganze Tag haben. Ich denke dass das Auto von 3 bis 4 Leuten zuvor gefahren wurde.

    Ich könnte mir vorstellen das Audi die Grundkonfiguration so günstig wie möglich gehalten hat, nicht umsonst haben sie gesagt das sie 600000 verkaufen müssen? um das er sich lohnt? Ich denke erst mit der Ausstattung verdient Audi, bei 99...€ bin ich mal stehen geblieben, ich denke also diese 19000€ das isses wo Audi "verdient" und dort kann man ihn sich hübsch machen..

    Paket Interieur design selection zum Beispiel für 2650€

      Schalttafeloberseite in Leder und Interieurelemente unten in Kunstleder, dann wäre dein Eindruck vielleicht besser gewesen, hätte er das Paket gehabt 8-)

      Ach und noch eine Frage wie weit vorn saß denn bitte dein Beifahrer oder wie groß ist er? das die Klappe auf seinem Knie landet?? :shock:


      Der Beifahrer das war ich in diesem Fall und ich bin ganz normal gesessen (Sitz ähnliche Einstellung wie Fahrersitz)

      PS: VW hat gestern eine Order heraus gegeben: Ab jetzt nur noch 5% Farbkopien im Unternehmen! bisher wurden 50% der Ausdrucke farbig gemacht... :mrgreen: :mrgreen: es muss gespart werden.. (wirklich KEIN Witz)
      Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
      Benutzeravatar
       
      Beiträge: 14346
      Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

      Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

      von T-Fan » 15. Apr 2019, 11:38

      Der e-tron ist aus billig anmutenden Plastik Materialien in meinen Augen irgendwie zusammengeschustert worden.

      Von der primären Optik aufgemacht wie ein Audi entpuppt sich das für mich immer mehr als qualitativ doch viel zu sehr mittelmäßig um hier überzeugen zu können.

      Von den grottenschlechten Verbrauchswerten muss man da nicht einmal reden.

      Was will Audi damit? Beweisen, dass E-Autos sich schlecht verkaufen? Wen wundert das bei so einer Peinlichkeit wie dem e-tron?
      Model 3 seit 05/2019
      Model S seit 2015
       
      Beiträge: 2264
      Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
      Land: Deutschland
      Fahrzeug: Tesla Model S

      VorherigeNächste

      Wer ist online?
      Mitglieder in diesem Forum: amperafan, Cupra, einstern, Klaus, SteffTes und 2 Gäste