Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 14. Apr 2019, 11:41

prodatron hat geschrieben:https://futurezone.at/produkte/audi-e-tron-hat-ein-akku-problem-gegen-tesla-model-x-chancenlos/400465894

Audi eTron hat Akkumässig absolut keine Chance gegen das Model X.


Das möchte ich gern sehen, dass einer im Model X 465km schafft :!: vielleicht mit Rückenwind und 50km/h?

Es gibt doch selbst hier im Forum dutzende Verbrauchsthreads, und alle zeigen eine Tendenz, nämlich das es enorme Schwankungen gibt, selbst im Model 3 Thread, man kann die Teslas ja eigentlich sehr gut vergleichen da es eben nicht hunderte verschiedene Ausstattungen und Varianten gibt, es gibt beim Model 3 eben nur eine Karosserie, nur 2 verschiedene Reifengrößen und Felgen.. und dennoch fahren alle so unterschiedliche Werte heraus :?: der eine unterbietet ständig die 15er marke und der anderen kommt im gleichen Auto! nicht unter 20kWh, wie kann sowas sein?

Das der Audi kein Sparfuchs ist in Sachen Energie weiß nun glaube ich jeder, aber immer so zu tun als käme man mit einem X doppelt so weit, finde ich genauso unrealistisch.
 
Beiträge: 358
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Boris » 14. Apr 2019, 12:54

Nicht doppelt so weit, aber der e-Tron schafft nur 2/3 der Reichweite des Model X. Und das sind die offiziellen Messwerte. Wenn man die EPA-Strecke fährt, dann erhält man beim e-Tron 328 km und beim Model X 475 km. Ob man das in der Praxis schafft, ist nicht maßgeblich.

Und das erkennt Audi ja auch an, Begründung: weniger als 2% sind mehr als 80 km, also ist unsere Reichweite mehr als ausreichend. Die haben also offenbar nicht den Fokus darauf mit möglichst geringem Energieverbrauch möglichst weit zu kommen um den Verbrennern möglichst ebenbürtig zu sein (wie Tesla). Sondern der Fokus liegt mehr auf Spaltmaßen etc.

Was ja auch Sinn macht: Audi kann ja nichts besseres passieren als ein BEV für Kurzstrecken und zusätzlich einen Verbrenner für die Langstrecken zu verkaufen. Ich habe Zweifel ob die ein wirklich so gutes BEV bauen wollen dass alle Verbrenner sofort wegfegt. Das sieht man ja auch in der Performance. Diese ist so gewählt oder künstlich limitiert um den S/RS-Modellen keine Konkurrenz zu machen weil dort die Margen am größten sind.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 14. Apr 2019, 13:16

uwet2277 hat geschrieben:Das möchte ich gern sehen, dass einer im Model X 465km schafft :!: vielleicht mit Rückenwind und 50km/h?
Unter diesen Bedingungen schafft ein Model X eher 1.000km. 8-) :D
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1280
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 14. Apr 2019, 13:23

Wer sich die EPA Richtlinien ansehen möchte:

https://www.fueleconomy.gov/feg/fe_test_schedules.shtml


zusätzlich die kalifornischen, europäischen und japanischen Testzyklen

https://www.epa.gov/vehicle-and-fuel-em ... -schedules




uwet2277 hat geschrieben:Das der Audi kein Sparfuchs ist in Sachen Energie weiß nun glaube ich jeder, aber immer so zu tun als käme man mit einem X doppelt so weit, finde ich genauso unrealistisch.


Ist ja die Höhe dass das immer jeder gemacht hat :roll:
YCT
 
Beiträge: 1147
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 14. Apr 2019, 14:31

DerSchwabe hat geschrieben:
prodatron hat geschrieben:https://futurezone.at/produkte/audi-e-tron-hat-ein-akku-problem-gegen-tesla-model-x-chancenlos/400465894

Audi eTron hat Akkumässig absolut keine Chance gegen das Model X.


Gerade dieses Zitat aus dem Artikel kann ich nicht recht glauben:

"Der Experte spekuliert, dass das Wärmemanagement des Tesla Model X besser eingestellt ist - es regelt, wie sich die Batterie beim Laden und Entladen erhitzt. Audi selbst versuchte die Ergebnisse herunterzuspielen."

In anderen Artikeln wurde immer das Wärmemanagement des Audis sehr gelobt.



Wenn man das Batterypack in der Konstruktion anschaut mit dem Kühlkreislauf, ja.
Wie es im Alltag dann umgesetzt wird in Kombi mit dem Softwaremanagement ist eine andere Sache.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2337
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 14. Apr 2019, 20:14

Boris hat geschrieben:
Und das erkennt Audi ja auch an, Begründung: weniger als 2% sind mehr als 80 km, also ist unsere Reichweite mehr als ausreichend. Die haben also offenbar nicht den Fokus darauf mit möglichst geringem Energieverbrauch möglichst weit zu kommen um den Verbrennern möglichst ebenbürtig zu sein (wie Tesla). Sondern der Fokus liegt mehr auf Spaltmaßen etc.

Was ja auch Sinn macht: Audi kann ja nichts besseres passieren als ein BEV für Kurzstrecken und zusätzlich einen Verbrenner für die Langstrecken zu verkaufen. Ich habe Zweifel ob die ein wirklich so gutes BEV bauen wollen dass alle Verbrenner sofort wegfegt. Das sieht man ja auch in der Performance. Diese ist so gewählt oder künstlich limitiert um den S/RS-Modellen keine Konkurrenz zu machen weil dort die Margen am größten sind.


Mit solchen Aussagen kann man schnell auf einen falschen Rückschluss kommen. Wie viele Fahrten sind denn mit mehr als einer Person und wie viele Fahrten mit mehr als drei Personen? Warum haben Autos dann 5 Sitzplätze?

Zudem geht es nicht um die Anzahl der Fahrten sondern um die km. Ich fahre sicher die meisten Strecken kleiner 10km aber die meisten km mit >100km.

Zudem wird auch gerne vergessen dass man ja auch wieder zurück muss und man nicht bei jedem Stopp laden kann. So kann an einem Tag auch 250km mit 10 Fahrten zustande kommen oder eine Fahrt zu einer Veranstaltung.

Daher muss ein Auto so funktionieren wie ein Tesla, das macht Tesla so erfolgreich weil die Autos die Mindestanforderungen erfüllen, aber nur diese!
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 14. Apr 2019, 20:17

Gibt es hier eigentlich Audi Profis? Ich komme immer mehr zu der Überzeugung dass Audi hier einen sehr günstigen Wagen gebaut hat. Die verwendeten Kunststoffe habe ich so in keinem anderen Auto dieser Preisklasse gefunden.

Ich versuche nun zu verstehen welchen Aufpreis Audi verlangt.

Sicher hatte ich wohl Pech mit meinem Vorführwagen. Mir geht es in erster Linie um die Oberflächen und die Anmutung.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von einstern » 14. Apr 2019, 20:26

Verkauft Audi das Fahrzeug bereits an echte Kunden und kennt man die Auslieferungszahlen?
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5419
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

"Ergänzungsmobilität" für E-Tron

von RobT » 14. Apr 2019, 20:43

Laut Postings im Motor-Talk Forum bietet Audi den E-Tron Käufern "Ergänzungsmobilität" in Form von Verbrenner-Audis an, die 30 Tage im Jahr für den halben Preis bei Euromobil gemietet werden können.

https://www.motor-talk.de/forum/-ergaen ... 98155.html

Da bin ich froh, dass ich mit meinem Tesla keine "Ergänzungsmobilität" benötige :mrgreen:
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von merlinfive » 14. Apr 2019, 20:45

Oh mein Gott also ist der E-Tron doch bloß ein "Edel Rollator"
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste