Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von tvdonop » 24. Feb 2017, 15:29

Naheris hat geschrieben:Es passiert etwas. Nur sehen wir es halt erst, wenn das Produkt auf die Straße kommt. Egal, ob 350kW Lader, Elektroauto oder autonomes Fahrzeug. Das war wie mit dem Ioniq oder Bolt oder Model S oder Roadster. Erst war er eine Ankündigung. Dann kam nichts. Dann war er da.

Das glaube ich auch... Es passiert was, aber wann und wie? Der Bolt mit 3,7kw Lader - da kann man schon glauben, dass da jemand den Erfolg verhindern will... Hoffen wir AUDI macht es besser. Wettbewerb ist gut und mehr Auswahl in jedem Fall. Auch wenn ich mir nie einen AUDI zulegen würde - ums verrecken nicht 8-)
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2220
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Naheris » 24. Feb 2017, 15:35

Der Bolt hat aber schon etwas mehr als 3,7kW AC: er hat ja 6,6kW - aber eben nur auf einer Phase. Das ist ja bei den meisten Japanern auch nicht anders. Dafür kann er 60kW CCS, also mehr als die meisten anderen CCS- und Chademo-Fahrzeuge außer dem Ioniq (der AC aber auch nicht schneller lädt).

Die einzigen Hersteller, die in Europa AC-Mehrphasenladung anbieten ist Renault (Serie), Tesla (Serie), BMW (Aufpreis), VAG (Serie - sogar in einigen PHEV).

Wettbewerb ist immer gut. Und wir kriegen 2018 wohl zwei oder drei neue Weitstrecken-BEV. Einer davon wird schon gut sein. Muss nicht unbedingt der Audi sein, aber ich denke, der wird schon etwas. Ich hoffe ja ein bisschen auf ein sehr gut gelungenen und erschwinglichen Jaguar/Magna/LG I-Pace - der passt mir von der Größe her bisher am besten (ca. 4,6 Meter). Zur Ladeleistung haben sie aber bisher nichts gesagt, weder AC noch DC... :|

Das Model 3 wäre auch etwas, aber nur, wenn das ein sinnvolles Display vorne bekommt (HUD wäre auch okay). Und der Innenraum darf nicht so spartanisch bleiben.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Franko30 » 24. Feb 2017, 15:45

Mal eine (dumme?) Frage und völlig OFF TOPIC: wegen Schieflast soll ja das 6,6 kW einphasig bald nicht mehr zulässig sein (oder ist es gar schon). 11 kW Drehstrom aber schon. Jann man nicht einen "Adapter" machen der die 6,6 kW auf drei Phasen verteilt?

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Helmut1 » 24. Feb 2017, 15:56

Franko30 hat geschrieben:Mal eine (dumme?) Frage und völlig OFF TOPIC: wegen Schieflast soll ja das 6,6 kW einphasig bald nicht mehr zulässig sein (oder ist es gar schon). 11 kW Drehstrom aber schon. Jann man nicht einen "Adapter" machen der die 6,6 kW auf drei Phasen verteilt?

Cheers Frank

Nein, das geht nicht so einfach. Jede Phase hat eine Sinuswelle (halt Wechselstrom) Bei den drei Phasen (Drehstrom) muss aber die Sinuswelle genau zeitlich versetzt sein. So einen "Adapter" wird es sicherlich nie geben, weil es viel günstiger ist gleich ein gescheiten Drehstromlader ins Auto zu bauen, der auch nicht teurer als ein gleich leistungsstarker einphasiger Lader ist.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von OS Electric Drive » 24. Feb 2017, 17:33

In Deutschland ist NUR 4,6kVA Schieflast zugelassen. Der Bolt kann dann maximal mit 4,6kVA geladen werden.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14334
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Volker.Berlin » 24. Feb 2017, 17:41

Naheris hat geschrieben:Hier ein Video von Audi zum e-Tron BEV.
https://www.youtube.com/watch?v=6GYYTEdckmg

Sorry, ich bin ein bisschen spät und vielleicht wurde das schon erwähnt, aber: Ein Übernachtungsstop nach 250 km (von Nürnberg bis Garmisch)?! :shock: :?

Und vier Mal zwischenladen auf dem Weg von Garmisch-Partenkirchen nach Florenz (602 km, davon nur der kleinste Teil auf deutschen Autobahnen)? Hm... :roll:

Selten war der Claim "Vorsprung durch Technik" so fragwürdig wie am Ende von diesem gezeichneten(!) Video. Papier ist soooo geduldig.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15558
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von tvdonop » 24. Feb 2017, 17:49

Volker.Berlin hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:Hier ein Video von Audi zum e-Tron BEV.
https://www.youtube.com/watch?v=6GYYTEdckmg

Sorry, ich bin ein bisschen spät und vielleicht wurde das schon erwähnt, aber: Ein Übernachtungsstop nach 250 km (von Nürnberg bis Garmisch)?! :shock: :?

Und vier Mal zwischenladen auf dem Weg von Garmisch-Partenkirchen nach Florenz (602 km, davon nur der kleinste Teil auf deutschen Autobahnen)? Hm... :roll:

Selten war der Claim "Vorsprung durch Technik" so fragwürdig wie am Ende von diesem gezeichneten(!) Video. Papier ist soooo geduldig.

Na Herr Biel musste ja noch bis zum Abend arbeiten und konnte deshalb erst spät los... Darum der Stopp in Garmisch. Ach nee: das Video sagt ja er hat über Nacht geladen und sie sind morgens losgefahren... Komisch - ich glaube die müssen das nochmal zeichnen.
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2220
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Volker.Berlin » 24. Feb 2017, 17:52

tvdonop hat geschrieben:Na Herr Biel musste ja noch bis zum Abend arbeiten und konnte deshalb erst spät los... Darum der Stopp in Garmisch. Ach nee: das Video sagt ja er hat über Nacht geladen und sie sind morgens losgefahren... Komisch - ich glaube die müssen das nochmal zeichnen.

Jedenfalls zeigt sich einmal mehr, dass das Schnellladenetz absolut genauso wichtig ist, wie das Fahrzeug selbst.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15558
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von OS Electric Drive » 24. Feb 2017, 17:54

Klar ohne Schnellladetechnik kein Vorankommen.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14334
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi Q6 e-tron (BEV)

von Volker.Berlin » 24. Feb 2017, 17:57

OS Electric Drive hat geschrieben:Klar ohne Schnellladetechnik kein Vorankommen.

Die Technik scheint ja im Auto zu sein (also, im hypothetischen Auto, meine ich). Aber das allein reicht halt nicht. Und wenn das Netz (das ja zugegebener Maßen endlich gebaut wird) an der Grenze zu den europäischen Nachbarn endet, ist halt auch blöd.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15558
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Burton, Dupk001, JohnHenry und 1 Gast