Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 7. Apr 2019, 22:55

Speziell an norwayfishing, ist Dir eigentlich aufgefallen, dass Thorsten Dich gebeten hat etwas leiser zu treten. Ich habe diesen Thread in den letzten Monaten 2x gesperrt. Es war immer am Wochenende, ist Euch langweilig habt Ihr alle keine Familie?
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10785
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von r.wagner » 7. Apr 2019, 23:07

Mal zur Abwechslung einfach mal wertungsfreie Fakten.
eTron am Laden gerade eben on Geiselwind am 175kW eon Charger...

F3736AEA-A113-404E-81E6-57E7BB0302A9.jpeg


1E41F9D6-47F7-4FE0-B4AC-624564481837.jpeg
Ca.80kw in der ersten Viertelstunde bei 30% SoC
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2088
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von grizzzly » 7. Apr 2019, 23:11

Tja da sind wohl noch die CCS Kabel dran die auf 200A limitieren...
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2069
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 8. Apr 2019, 04:27

@Healey,

warum werden kritische Stimmen wie z.B. @norwayfishing konsequent zurechtgewiesen und das geburtsmühlenartige Pro-Tesla-Gelaber z.B. eines @T-Fan bedingungslos gutgehießen?

Für uns ist z.B. das Fahrlicht von größter Bedeutung, und das ist bei Tesla wahrhaftig kein Ruhmesblatt - dagegen haben VAG-Fahrzeuge exzellentes Fahrlicht.

Auch die Anmutung im Innenraum ist in Audi-Fahrzeuge viel edler als in Tesla-Fahrzeuge.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 8. Apr 2019, 05:06

@krouebi
Weil hier vielleicht einfach Unwahrheiten erzählt werden? Wenn ich nämlich so etwas lese...
norwayfishing hat geschrieben:Fassen wir zusammen.
Der e-Tron hat [...] Ausgereifte (Navi)-Software [...]

...dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln, es ist nämlich schlicht falsch. Was das Navi im E-tron veranstaltet, habe ich vor ein paar Seiten erklärt. Die HPC-Lader werden z.B. nicht verwendet bzw. nicht bevorzugt verwendet (und man hat da auch keine Einstellmöglichkeit), stattdessen wird man an zig 50kW Lader geschickt und lädt dort immer ca. 1. Std. . Auf meinen Routenvergleichen für Langstrecken war der E-tron deshalb immer um einige Stunden langsamer laut Navi als das Model S. Da bringt es dem E-tron auch nichts, wenn er potenziell schneller laden kann, was er dann gleich wieder auf der Strecke einbüßt, weil er auf der Autobahn kaum unter 30kWh/100km zu bringen ist. Und nein, ich sag es gerne nochmal, der Durchschnittsfahrer nutzt nicht ABRP oder sonstige Routenapps um möglichst schnell an sein Ziel zu kommen. Der verlässt sich auf das Navi - das kann man im Tesla, im E-tron nicht, weil man sonst Stunden(!) längere Fahrtzeiten in Kauf nimmt.

Nebenbei bemerkt hat die Sprachsteuerung in unserem Testwagen nicht funktioniert und das einzige was sie nach mehreren Anläufen verstanden hat war "Gasp"...was immer das auch sein mag. ;) Sich hier hinzustellen und zu behaupten, das Auto wäre bzgl. Navisoftware und Software allgemein ausgereift und bei Tesla wäre nur das Ladenetzwerk besser, das zeigt einfach nur, dass man a) entweder Tesla bashen will oder b) noch überhaupt keinen Vergleich selbst mit dem E-tron hatte. Vielleicht kommen auch beide Punkte zusammen.

Ich wäre trotzdem froh, wenn man dieses seitenlange Hin und Her wieder einstellen könnte und mal echte neue Infos zum E-tron bzw. zu technischen Punkten hier finden könnte.

Teatime hat geschrieben:
shunty hat geschrieben:Der einzige unterschied zwischen Tesla und Audi ist, dass Audi die tatsächlich nutzbare Kapazität (in etwa) angibt und die Bruttokapazität verschweigt

Das ist definiv falsch aber schön zu sehen wie der Werbeaufwand von Audi (etron > 100 Millionen) wirkt.
Audi gibt die Bruttokapazität an.
Die nutzbare Kapazität liegt 12% darunter, bei 83,6kWh.
Es werden von den 95kWh Bruttokapazität 8% am unteren, 4% am oberen Ende abgezogen und damit bleiben die 83,6kWh nutzbar übrig.
Genauso wird es auch bei VW beim MEB gehandhabt werden - die Angaben sind brutto -12%

Danke, dass das jemand hier mal korrigiert. Ständig wurde mit falschen Zahlen argumentiert. Fakt ist, dass der E-tron deutlich weniger nutzbare Kapazität hat als ein 100D...das erklärt (neben dem höheren Verbrauch) im Übrigen auch, warum das Model X nach EPA so viel mehr Reichweite hat und da muss man einfach sagen, dass das nicht der "Vorsprung durch Technik" ist, den ich von Audi erwartet hätte, nachdem die Entwicklung sicher nicht billig war und die Basis bei Tesla ein paar Jahre älter ist.
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2009
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 8. Apr 2019, 07:49

krouebi hat geschrieben:Für uns ist z.B. das Fahrlicht von größter Bedeutung, und das ist bei Tesla wahrhaftig kein Ruhmesblatt - dagegen haben VAG-Fahrzeuge exzellentes Fahrlicht.

Auch die Anmutung im Innenraum ist in Audi-Fahrzeuge viel edler als in Tesla-Fahrzeuge.


Mit dem Licht, auch wenn ich mehr erwartet hätte (Matrixlicht) und dem Innenraum kann ich gut leben. Reicht für mich vollkommen. Was mich hingegen richtig stört sind die Scheibenwischer. Die Regenerkennung ist bei Tag ja schon Mal ein bisschen besser geworden und ich gehe davon aus, dass hier weiter verbessert wird, aber die Hardware (Scheibenwischer) schmieren im Winter nur.
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 781
Registriert: 13. Jul 2018, 18:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 8. Apr 2019, 08:23

r.wagner hat geschrieben:Mal zur Abwechslung einfach mal wertungsfreie Fakten.
eTron am Laden gerade eben on Geiselwind am 175kW eon Charger...

F3736AEA-A113-404E-81E6-57E7BB0302A9.jpeg


1E41F9D6-47F7-4FE0-B4AC-624564481837.jpeg


Da lädt ja mein Model 3 fast so schnell am SUC... Duck und weg :-)
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 8. Apr 2019, 08:34

r.wagner hat geschrieben:Mal zur Abwechslung einfach mal wertungsfreie Fakten.
eTron am Laden gerade eben on Geiselwind am 175kW eon Charger...


1 Stunde 11 Minuten Ladezeit am 175 kW Lader, ist das der "Vorsprung durch Technik" von Audi?

krouebi hat geschrieben:Auch die Anmutung im Innenraum ist in Audi-Fahrzeuge viel edler als in Tesla-Fahrzeuge.


Bei der unzureichenden Technik hilft mir die "edle Anmutung im Innenraum" auch nicht weiter :mrgreen:
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 428
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von olbea » 8. Apr 2019, 08:38

Vorab, ich habe den Audi noch nicht live gesehen.
Kenne aber diverse VW, Audi, BMW und Daimler, Porsche. Teilweise von Freunden, teilweise selber besessen. Ich rede nicht von A2 oder so.
Nach knapp 100.000k mit meinem S aus 2015 gibt es kaum Dinge die mir als schlechter aufgefallen wären.
Die Dinge die unterschiedlich sind, sind Ausstattungen die noch nicht angeboten werden.
Es gibt halt Dinge, auf die Tesla weniger wert gelegt hat, bzw. die erst mit der Zeit besser/anders wurden.
Audi kann beim etron auf die Ausstattungsliste der Verbrenner zugreifen. Das ist also keine Leistung. Tesla muss das alles selbst bauen oder integrieren.
Das ist ein riesen Unterschied.

Gepatzt hat Audi bei der Reichweite und dem Ladesystem, also der Infrastruktur.
Bisher wurde IMMER auf der REICHWEITE rumgehauen. Selbst 500 km im S100 waren in Diskussionen oft zu wenig. Das sollten schon 1000 km sein. Und plötzlich reichen 300 km aus - nur weil es Audi ist. :lol:
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1145
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 8. Apr 2019, 08:39

olbea hat geschrieben:Bisher wurde IMMER auf der REICHWEITE rumgehauen. Selbst 500 km im S100 waren in Diskussionen oft zu wenig. Das sollten schon 1000 km sein. Und plötzlich reichen 300 km aus - nur weil es Audi ist. :lol:


Auf den Punkt gebracht.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4874
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BalticTesla, Disty, Google Adsense [Bot], mcm23, Twitter [Bot] und 8 Gäste