Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 01-2020 » 3. Apr 2019, 21:15

OS Electric Drive hat geschrieben:
George hat geschrieben:Interessant. Mein MX braucht bei 55 km/h Durchschnitt (natürlich nicht „digital“ gefahren) unter 200 Wh/km. 260 sehe ich bei mäßiger Autobahnfahrt von vielleicht 120 km/h oder im Winter in der Stadt auf rel. kurzen Strecken. Außerdem ist der etron viel kleiner als ein MX und sollte (!) beim Verbrauch eher Richtung S gehen, also 200 - 220er Schnitte relativ einfach zu erzielen sein. Geht natürlich schon mal wegen der schrankartigen Front mit Fake Kühlergril nicht.


Wir hatten das ja schon so oft. Aber bei normaler Fahrweise kommt man mit dem MX wohl nicht unter 200Wh. Ich sage nicht dass das nicht geht, ich konnte meinen BMW Diesel bei extrem optimierter Fahrweise auf unter 4l drücken. Nur fährt ja so kein normaler Mensch.

Mein MS war ja kaum unter 200Wh zu bewegen!


Ja, geht das schon wieder los. Ich schreibe ausdrücklich bei um die 55 km/h rel. konstant, also zb auf dem mittleren Ring in München. Da gehen unter 200. Bei 120 km/h auf der AB eben 260. Habe ich doch klar und deutlich geschrieben. Ich habe jetzt auf 47000 km einen Schnitt von 217 Wh/km. Tiefer geht sinnvoll nicht mit dem X über alle Jahreszeiten und Strecken meines Profils gemittelt.
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von norwayfishing » 3. Apr 2019, 21:32

George hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:
George hat geschrieben:Interessant. Mein MX braucht bei 55 km/h Durchschnitt (natürlich nicht „digital“ gefahren) unter 200 Wh/km. 260 sehe ich bei mäßiger Autobahnfahrt von vielleicht 120 km/h oder im Winter in der Stadt auf rel. kurzen Strecken. Außerdem ist der etron viel kleiner als ein MX und sollte (!) beim Verbrauch eher Richtung S gehen, also 200 - 220er Schnitte relativ einfach zu erzielen sein. Geht natürlich schon mal wegen der schrankartigen Front mit Fake Kühlergril nicht.


Wir hatten das ja schon so oft. Aber bei normaler Fahrweise kommt man mit dem MX wohl nicht unter 200Wh. Ich sage nicht dass das nicht geht, ich konnte meinen BMW Diesel bei extrem optimierter Fahrweise auf unter 4l drücken. Nur fährt ja so kein normaler Mensch.

Mein MS war ja kaum unter 200Wh zu bewegen!


Ja, geht das schon wieder los. Ich schreibe ausdrücklich bei um die 55 km/h rel. konstant, also zb auf dem mittleren Ring in München. Da gehen unter 200. Bei 120 km/h auf der AB eben 260. Habe ich doch klar und deutlich geschrieben. Ich habe jetzt auf 47000 km einen Schnitt von 217 Wh/km. Tiefer geht sinnvoll nicht mit dem X über alle Jahreszeiten und Strecken meines Profils gemittelt.


Du hast jetzt schon in ausreichend Threads kundgetan, dass du ein Verkehrstörer bist der mit vmax 120 andere verkehrsteilnehmer nervt. Du solltest ev. auf den Zug umsteigen, eilig hast du es ja offensichtlich nicht. Zum Preis des MX kriegst du eine Zugkarte für deine restlichen Lebensjahre.

Aber hör doch bitte auf deine weltfremden und völlig realitätsfernen Verbräuche als Norm auszuweisen. Weniger Norm geht nicht.
 
Beiträge: 114
Registriert: 30. Dez 2018, 15:05
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 3. Apr 2019, 21:35

norwayfishing, diese Diffamierung eines Users geht gar nicht.
Ich frage mich warum dies speziell in diesem Thread besonders gern ausartet.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10815
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von RobT » 3. Apr 2019, 21:51

norwayfishing hat geschrieben:Höhe Model 3: 144cm
Höhe Fiat 500: 149cm
Höhe Audi etron: 164cm
Höhe Model X: 168cm

Merkst du was ?


Ich merke gar nichts. Mein Model S ist 145 cm hoch und sicher KEIN Kleinwagen.

ps: jetzt höre ich auf, den Troll zu füttern.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 620
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 3. Apr 2019, 22:27

RobT hat geschrieben:ps: jetzt höre ich auf, den Troll zu füttern.

Danke!
Trolle und Tesla-Hater wie dieser User würden nur halb soviel sinnlosen Trouble machen, wenn man sie einfach ignoriert.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2869
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tesla3.de » 3. Apr 2019, 22:28

norwayfishing hat geschrieben:Höhe Model 3: 144cm
Höhe Fiat 500: 149cm
Höhe Audi etron: 164cm
Höhe Model X: 168cm

Merkst du was ?


Nach deiner Logik sind die klassischen Porsche-Sportwagen alle Kleinstwagen und der Smart schon auf dem halben Weg zum SUV.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4649
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von cer » 3. Apr 2019, 22:46

Können wir uns vielleicht einfach alle einigen, Norwayfishing zu ignorieren?
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3021
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tesla3.de » 3. Apr 2019, 22:50

cer hat geschrieben:Können wir uns vielleicht einfach alle einigen, Norwayfishing zu ignorieren?


Von mir aus gerne :)
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4649
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 3. Apr 2019, 23:58

tesla3.de hat geschrieben:
cer hat geschrieben:Können wir uns vielleicht einfach alle einigen, Norwayfishing zu ignorieren?


Von mir aus gerne :)
Jo. Abschließend sei noch angemerkt, dass "Fläche" zwei Dimensionen braucht ... Und nu' ist gut.
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79900km, @2020.20.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2277
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 4. Apr 2019, 08:07

Helmutstesla hat geschrieben:Hallo Leute,
Dann hat er die Ladegeschwindigkeit gelobt - Säulen mit 150 bis 350 KW

Nachdem ich dann das Navi dazu bewegt hatte mal nach Berlin (680 km) zu navigieren und mir die Fahrzeit mit Ladezeiten anzuzeigen kommt der Schock: Fahrzeit 12 Std und 25 min !!!!! davon Ladezeiten von mehr als 5 Std - alle Stationen mit max 50 KW.


Der e-Tron berechnet für seine Route genauso wie der I-Pace einfach nur Ladesäulen, die am Straßenrand liegen. Ihm ist egal, ob einige Kilometer vorher ein HPC-Lader war oder nicht. Der I-Pace schlägt dir sogar eine Typ-2-Säule an der Autobahn vor, wo du dann mit rund 7kW Ladeleistung deine Zeit totschlagen sollst. Deswegen kommt es zu den extrem langen Reisezeiten.

Wenn du die aktuell noch theoretisch mit dem Abetterrouteplanner ermittelten Reisezeiten realitätsnäher vergleichen willst, schaue dir mal meine Praxis-Tests über rund 900km mit verschiedenen Autos an. Bisher haben wir das Model 3, S75 und den I-Pace getestet.
https://youtu.be/yK52ireFhCc

Die Kalkulation vom ABR sieht wie folgt aus:
Tesla Model 3 9:12: https://abetterrouteplanner.com/?plan_u ... 5212b37d07
Tesla Model S100D 9:40: https://abetterrouteplanner.com/?plan_u ... abceeb3099
Audi e-Tron 9:45: https://abetterrouteplanner.com/?plan_u ... 28d1bf7587
Tesla Model X100D 10:16: https://abetterrouteplanner.com/?plan_u ... 5ba036fab5
Tesla Model S75 10:25: https://abetterrouteplanner.com/?plan_u ... 9b32599c05

Die Test-Strecke ist bereits so ausgebaut, wie es sein sollte, es gibt also genug HPC-Lader, Supercharger und Triple-Charger.

Hier gibt es in der Praxis eventuell keine großen Unterschiede zwischen dem e-Tron und dem Model X und auch ein Model S90D ist dann in dieser Region oder langsamer als der e-Tron unterwegs.

Fährst du Strecken bei denen die HPC oder Ultraschnelllader noch nicht vorhanden sind, es aber Supercharger gibt, ist natürlich jeder Tesla deutlich schneller.

Es kommt also immer auf das Fahrprofil an, ob aktuell ein Tesla erforderlich ist oder nicht.

Bei meinem extremen Langstreckenprofil gibt es aktuell keine Alternative zu Tesla, das hat mir nicht nur meine 500-km-Tour von Kiel nach Hannover und zurück mit dem I-Pace gestern deutlich gezeigt.
Ich habe weil ich laden musste 1:14 Std. länger als mit meinem Model S75 gebraucht, das ich ganz bequem während des Messebesuchs wieder für den Rückweg aufgeladen hätte. Denn durch den 1-Phasen-Lader im I-Pace habe ich nur 24kWh nachladen können, das S75 hätte 58kWh in 3,5 Std. geladen. Dann noch die Verbrauchsunterschiede und schon entscheidet es sich, wer auf der Langstrecke schneller voran kommt.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.20.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 700
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: kangaroo, Richard L., TheKnilch, tschaeff und 10 Gäste