Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 28. Mär 2019, 09:52

Offensichtlich schafft es der e-tron mit einem speziell auf ihn zugeschnittenen Test-Szenario - so wie einige Vorposter das auch beschreiben - den Abstand zum Model X zu verkleinern.
Interessant auch, dass die anfänglichen Tests den e-tron deutlich hinter den Tesla gesehen haben. Nun die Kehrtwende?


Andere, neuere Tests sehen den e-tron jedoch als "fröhlichen Säufer" mit fast 31kWh pro 100km. Die Wahrheit im Alltag werden wir erst noch erfahren.

https://diepresse.com/home/motor/elektr ... romfresser
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von past_petrol » 28. Mär 2019, 10:02

Also - Blochi wird sicher nicht mein Frund werden, aber er gibt sich in letzter Zeit Mühe, da er auch erkannt hat, dass es nicht gut für ihn ist, auf Tesla rumzubashen. *LEIDER* hat Tesla ne Menge richtig gemacht und die Deutschen haben es bis jetzt eben nicht auf den Punkt bringen können. Er hat vergessen zu erwähnen, dass das X eine Entwicklung aus 2013/14 ist mit Erstauslieferung 2015 - also quasi "alte" Technik ! Während Audi *ALLES* geben mußte, um das X aus 2015 eben noch nicht mal zu erreichen. Der Test war schon süß. Man hat gemerkt, dass man in der Redaktion alles geben wollte, um den Audi irgendwie am X vorbeizuspülen, es reicht eben aber nicht. Man kann das auch nicht mehr faken, weil es sonst eben auch auf's Dach gibt. Es ließ sich einfach bashen, als die Deutschen den EQC und den e-Tron noch nicht auf dem Markt hatten. Im Moment ist es schwierig...da gewinnt der e-Tron dann eben auch mal knapp, wenn man ihn in einer hügeligen Stadt vom Berg rollen läßt.

An der ein oder anderen Stelle merkt man dann eben doch, dass Blochi noch viel ablesen muß und die neue Welt doch noch nicht so in Fleisch und Blut übergegangen ist...es gab und gibt kein X, was mit 22 kW laden kann. Ich vermute, hier sind auch in den AC Berechnungen dann Fehler gemacht worden. Das war einfach falsch im Bericht.

Ansonsten habe ich immer drauf gewartet, dass mir der Kamm schwillt - ist aber nicht passiert, weil Hr. Bloch tatsächlich um Neutralität rang.

Es ist aber nach wie vor klar spürbar, woher die Gelder fließen und wie die Lobby in DE so funzt. Das wird dieser ganze Zweig über Jahre nicht ablegen können...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4597
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Darkdiver » 28. Mär 2019, 10:05

past_petrol hat geschrieben:.....

Ansonsten habe ich immer drauf gewartet, dass mir der Kamm schwillt - ist aber nicht passiert, weil Hr. Bloch tatsächlich um Neutralität rang.

Es ist aber nach wie vor klar spürbar, woher die Gelder fließen und wie die Lobby in DE so funzt. Das wird dieser ganze Zweig über Jahre nicht ablegen können...



+100
The FLASH - Model X 100D FSD, RetroFit auf HW 3 aus Zürich. FW:2020.16.2.1
The STEALTH - CYBERTRUCK reserviert 22.11.2019 um 7 Uhr 7
Benutzeravatar
 
Beiträge: 634
Registriert: 7. Feb 2019, 17:13
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 28. Mär 2019, 10:12

past_petrol hat geschrieben:Es ist aber nach wie vor klar spürbar, woher die Gelder fließen und wie die Lobby in DE so funzt. Das wird dieser ganze Zweig über Jahre nicht ablegen können...



Muß nicht unbedingt so sein, wenn ich das recht mitbekommen habe ist Hr. Bloch Inschenör (ich bin mir grad nicht sicher ob Maschbau oder E-Technik) und als ein solcher schaut man auf technische Produkte durchaus anders als z. B. ein IT'ler. Ich war ob meines geliehenen MS auch an dieversen Stellen "geschockt" wie lieblos der zusammengezimmert war. Das wird für einen Nicht-Techniker oft eine völlig andere Wertung haben, bzw. es wird im u. U. völlig wurscht sein.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2264
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 28. Mär 2019, 10:14

Hi @cer,
cer hat geschrieben:Nein, die Bitte um die Wahrnehmung von sozialer Verantwortung. Aber das hatten wir ja schon hundert Mal.

(Das mit dem Neid ist einfach der allergrößte Lacher von allen. Schulhofniveau. Grundschule.)
Danke herzlichst.
cer hat geschrieben:Bitte um die Wahrnehmung von sozialer Verantwortung
bedeutet also kleinere Fahrzeuge für mehr Leute, damit keine Leute kein Fahrzeug haben??

Nö, das ist ja nicht rationell - also weg mit den Individualverkehr und her mit die Busse??

Willkommen nach Nordkorea :twisted: .
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hein_Mück » 28. Mär 2019, 10:17

Ich fand den Test jetzt auch recht neutral. Man sollte auch bedenken, dass das MX größer (auch innen) ist, was Herr Bloch auch angesprochen hat. Audi hat ein immerhin schon mal ein E-Auto für Audi-Fahrer auf die Beine gestellt. Jetzt gilt es, dieses auch in D auf die Straße zu bringen, damit

T-Fan hat geschrieben:Die Wahrheit im Alltag werden wir erst noch erfahren.


dann endlich Klarheit bringt.

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11.2

1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von T-Fan » 28. Mär 2019, 10:25

Mich hätte es auch sehr gewundert, wenn man nicht nach den ganzen Tests des e-tron, die diesem allesamt ein "nette Saufkultur" bescheinigt haben, sich nicht das ein oder andere Szenario bauen ließe, wo der e-tron besser da steht.

Wenigstens hat man uns die Peinlichkeit des Testsieges durch bessere Haptik erstpart.

Was bleibt ist ein e-tron der um die 30kWh pro 100km "säuft" und unter bestimmten Bedingungen an ein 4-5 Jahre altes Konzept von Tesla nicht ganz heranreicht.
Nett.

Aber für mich muss da noch mehr kommen. Zum Beispiel ein Audi Elektro-Auto, für das man nicht die Test-Szenarien passend zusammen suchen muss, damit dieses mit Marktführer aus den USA auch nur annähernd gleichziehen kann.

DAS wäre doch mal ein Ansporn für Audi, oder?
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 28. Mär 2019, 10:35

Zumindest hat man was die Form angeht leider nix draus gelernt, der Q4 der 2021 kommen soll ist wieder so eine Schrankwand https://www.auto-motor-und-sport.de/ele ... er-q3-meb/ :?
 
Beiträge: 358
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bender » 28. Mär 2019, 11:09

krouebi hat geschrieben:Nö, das ist ja nicht rationell - also weg mit den Individualverkehr und her mit die Busse??

Willkommen nach Nordkorea :twisted: .

Genau, ÖV ist böser Kommunismus. Böse, böse, Nordkorea.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 671
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrisKing » 28. Mär 2019, 12:09

Hier kann man es eben niemandem Recht machen. Klingt wirklich ein wenig danach:

- nur noch Kleinwagen

- kein großes Haus mehr

- nicht mehr in Urlaub fahren

- Fahrrad fahren am besten auch nicht mehr...es könnte ja Öl von der Kette auf den Boden tropfen

- Rasen nicht mehr mähen


Usw.


Seit doch froh, dass es den etron gibt. Jeder ersetze Verbrenner ist besser als keiner. Sonst fahren die Q7 mit Diesel eben weiterhin vom Haus zum Discounter und zum Fußballplatz.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste