Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 28. Mär 2019, 00:47

Also,ich finde das Video sehr gelungen und es zeigt sich und das wussten wir ja schon lange, das Model X ist auf der Autobahn das effizientere Auto, auf Land und in der Stadt schenken sich die Beiden fast nichts.
Das hat der Test von Björn auch schon ergeben, vor allem die Reifengröße scheint fast der wichtigste Faktor zu sein, siehe I-Pace.

Jedenfalls ist der E-tron ein gutes BEV geworden kann aber das X nicht schlagen, die SUV Krone gehört zur Zeit noch dem X, aber der Abstand wird kleiner, die anderen haben aufgeholt.

Leider erzählt er nichts von den Lieferfristen....denn das Einzige BEV SUV das lieferbar ist das X.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 28. Mär 2019, 01:09

In Österreich ist der etron noch bevor er auf dem Markt ist innerhalb von 2 Monaten um mehr als 2.000 Euro teurer geworden. Vorher unter 80k, jetzt 82k ziemlich nackt ausgestattet. Das bestätigt mir was ich gehört habe: Audi muss froh sein beim etron eine schwarze Null zu schreiben - rein in der Produktion.

Zum Verbrauch: bei dem von Björn durchgeführten Vergleichstest waren die Voraussetzungen für ein gutes Abschneiden von Ipace und etron optimal.
Einerseits geringe Geschwindigkeiten, andererseits genau die passende Temperatur um die volle Leistungsfähigkeit der Luftwärmepumpe gegenüber der Direktheizung beim Model X abzurufen.
Wäre es nur ein wenig wärmer gewesen müsste ab und an abgetaut werden, wäre es ein wenig kälter geht der COP in den Keller. Und wären die Geschwindigkeiten etwas höher (wer das ganze Video gesehen hat weiss wie auch auf der Landstraße gefahren worden ist) würden die Differenzen um etliches wachsen.

In der Praxis über das ganze Jahr hinweg wird der Verbrauchsunterschied deutlich grösser ausfallen.


Bis die ursprünglich angekündigte automatische Ladesäulenerkennung(so es auch die Ladesäule kann) verfügbar ist wird es noch eine Weile dauern.
YCT
 
Beiträge: 1147
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tesla3.de » 28. Mär 2019, 08:04

Ich fand den Test jetzt auch okay und man wird nie ganz bei der Wahrheit landen, selbst wenn man eine Doktorarbeit zu dem Thema schreibt. Ich denke auch, dass die Reifen mehr ausmachen als die Unterschiede bei den E-Motoren.
Man könnte an dem Test maximal kritisieren, dass beide Teststrecken so gewählt wurden, dass der e-tron nicht völlig die Hosen runterlassen muss.

Letztendlich muss jeder sein Fahrprofil bei der Wahl des richtigen Elektroautos zu Grunde legen. Bei meiner täglichen Fahrt ins Büro ist der cw-Wert jedenfalls nebensächlich, da ich maximal für ein paar Minuten 90 fahre und sonst meist zwischen 40 und 60. Da schaffe ich mit dem M3P auch mal 120 Wh pro Kilometer.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4634
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 28. Mär 2019, 08:08

tesla3.de hat geschrieben:Ich fand den Test jetzt auch okay und man wird nie ganz bei der Wahrheit landen, selbst wenn man eine Doktorarbeit zu dem Thema schreibt. Ich denke auch, dass die Reifen mehr ausmachen als die Unterschiede bei den E-Motoren.
Man könnte an dem Test maximal kritisieren, dass beide Teststrecken so gewählt wurden, dass der e-tron nicht völlig die Hosen runterlassen muss.

Letztendlich muss jeder sein Fahrprofil bei der Wahl des richtigen Elektroautos zu Grunde legen. Bei meiner täglichen Fahrt ins Büro ist der cw-Wert jedenfalls nebensächlich, da ich maximal für ein paar Minuten 90 fahre und sonst meist zwischen 40 und 60. Da schaffe ich mit dem M3P auch mal 120 Wh pro Kilometer.

Und ich denke das trifft für 95% aller potentiellen Nutzer zu, von den restlichen 5% werden weitehin Verbrenner kaufen.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 28. Mär 2019, 08:26

Die 95% hätten aber auch bisher schon Ioniq, Leaf oder Zoe kaufen können ....

...... ich sehe aber auch schon demnächst diverse E-Tron im Innenstadt Verkehr herumjuckeln, weil der das "viel besser kann" als die o. g.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2252
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 28. Mär 2019, 08:42

stelen hat geschrieben:Die 95% hätten aber auch bisher schon Ioniq, Leaf oder Zoe kaufen können ....

...... ich sehe aber auch schon demnächst diverse E-Tron im Innenstadt Verkehr herumjuckeln, weil der das "viel besser kann" als die o. g.

Das wäre doch super ;)
Für jeden e-trinken in der Innenstadt fällt ein Verbrenner SUV dort weg.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3072
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 28. Mär 2019, 08:47

Sehe ich genauso, auf GE jammern die allerdings Rum, das auch E-SUFF sooooooooooo böse wären und wollen wieder mit Verboten kommen.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2252
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 28. Mär 2019, 09:37

Hi,
stelen hat geschrieben:Sehe ich genauso, auf GE jammern die allerdings Rum, das auch E-SUFF sooooooooooo böse wären und wollen wieder mit Verboten kommen.
Neid, jemand?? Auf GE anscheinend vorrätig...
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von cer » 28. Mär 2019, 09:41

Nein, die Bitte um die Wahrnehmung von sozialer Verantwortung. Aber das hatten wir ja schon hundert Mal.

(Das mit dem Neid ist einfach der allergrößte Lacher von allen. Schulhofniveau. Grundschule.)
JOIN THE REBELLION
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3015
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 28. Mär 2019, 09:46

Prinzipiell hat sich der Herr Bloch seit unserem letzen Treffen wirklich sehr gut gemacht. Damals war er wirklich noch sehr weit weg was E-Mobilität angeht.

Ich finde das Video wirklich gut gemacht und solide erklärt. Ob man nun die Ladeverluste auf die entnehmbare Energie oder die geladene bezieht ist ja auch nur eine Definition und nicht grundsätzlich falsch solange man es bei beiden gleich macht.

Da Tesla nun die Preise für das MX gesenkt hat und man für unter 100.000€ ein tolles Auto bekommt mit deutlich mehr Akku und Reichweite funktionsfähiges SUC Netzwerk, Display, und Co und last but not least FWD... zeigt dass Tesla genau dort ist wo sie sein müssen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen dass mit dem Hochfahren der Produktion recht solide geplant Tesla mit der nächsten Überraschung auffährt.

Zudem ist das MX, wie Alexander Bloch auch sagt, deutlich größer.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Richard L. und 7 Gäste