Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 27. Mär 2019, 12:06

Gibt es etwa keinen daily e-tron tracker?
Keine offiziellen Fertigungszahlen?
Keine Ausschusszahlen?
Keine Verkaufszahlen?
Keine realen Zulassungszahlen?

Na sowas aber auch - ist wohl uninteressant und juckt niemanden.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4768
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von no_noise » 27. Mär 2019, 13:30

Nee das ist doch klar! Die täglichen ups und downs in der Produktion und die Absatzzahlen interessieren nur bei Firmen bei denen auch das Lithium knapp wird, das Kobalt von Kindern geschürft wird und der Mutterkonzern alle 6 Monate pleite geht. .
Für VW trifft das ja alles nicht zu!
No Noise: 5 Jahre Opel Ampera und seit 05/2017 Tesla X90D - 6,9 kWp PV Anlage mit PW2
 
Beiträge: 121
Registriert: 15. Feb 2017, 21:18
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Epos » 27. Mär 2019, 13:38

lero hat geschrieben:nicht in der EU, vielleicht komplizierte (teuer, zeitintensive) Typgenemigung


Wir übernehmen in dieser Hinsicht praktisch alles aus der EU. Sogar Tesla hat die Typengenehmigung für das Model 3 noch im Februar hingekriegt, und Administratives ist jetzt wirklich nicht die Stärke von Tesla :-). Und Tesla hat dann tatsächlich noch 277 Model 3 ausgeliefert im Februar.
Stromboli (X90D in rot), ausgeliefert 14.03.2017
110 kWp PV
 
Beiträge: 239
Registriert: 10. Jun 2015, 21:41
Wohnort: Wollerau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 27. Mär 2019, 13:44

Ich meine mich zu erinnern, das für die Einführung des E-Tron nur recht wenige Länder vorgesehen waren. Aus dem Kopf gehörten CH und AT nicht dazu, sonder in Europa B, D, NL und NO dazu CN und USA
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1662
Registriert: 2. Aug 2018, 10:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Epos » 27. Mär 2019, 14:19

stelen hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, das für die Einführung des E-Tron nur recht wenige Länder vorgesehen waren. Aus dem Kopf gehörten CH und AT nicht dazu, sonder in Europa B, D, NL und NO dazu CN und USA


Erstaunlich, die könnten doch die ganze Produktion so far mit satter Kaufkraftabschöpfung bei uns verkaufen.
Stromboli (X90D in rot), ausgeliefert 14.03.2017
110 kWp PV
 
Beiträge: 239
Registriert: 10. Jun 2015, 21:41
Wohnort: Wollerau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 27. Mär 2019, 14:22

Warum soll der E-Tron, mit dem Audi Geld verliert, in großen Stückzahlen hergestellt werden? CO2 Flottenverbrauch, nicht mehr und nicht weniger!

Klar können die solche Autos bauen ... Man kann ja mal rechnen was die je Auto verlieren können wenn man sich den Imagegewinn und die Vorbeugung von Strafen etc anschaut.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13996
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Eindrücke Probefahrt e-tron 55

von Plexar » 27. Mär 2019, 14:48

Liebe TFF Community,

nach längerem Mitlesen und kürzlich erfolgter Registrierung hier mein erster Beitrag.
Kurz vorab zu meinem Hintergrund:
Ich bin mehrjähriger Elektroautofahrer (Zoe seit 2013) und natürlich auch Roadster, MS und M3 gefahren.
Ein M3 steht aktuell auf meiner Wunschliste für 2019.

Gestern hatte ich die Gelegenheit den e-Tron 55 Quattro 1 Tag lang probezufahren.

Nachdem meine Frau und ich auf der Autobahn im Stau neben uns einen e-Tron ausgemacht haben, war Konsens, dass wir unbedingt auch ein Auto eines heimischen Herstellers ausprobieren sollten.
Also zur MAHAG und nach dem neuen e-Tron und einer Probefahrt gefragt. Ein paar Tage später die Einladung.
Für die Probefahrt habe ich versucht meine „Tesla-Brille“ abzunehmen und das Auto quasi unvoreingenommen auszuprobieren.

Dieser Beitrag ist natürlich kein Test sondern nur eine subjektive Wiedergabe meiner Eindrücke, auch hatte ich nicht die Zeit mich mit allen Funktionen vertraut zu machen.
Die Einweisung im Autohaus war kurz und auf die notwendigsten Besonderheiten des e-Tron beschränkt.

Was hat mir gefallen:

das Auto hat mich überrascht im positiven Sinn, nach den ersten Reviews im Netz war ich eher skeptisch.
Wie von Audi gewohnt, hervorragende Verarbeitungsqualität in jeder Hinsicht.
Nichts klappert, alles wirkt wertig, die Türen schliessen mit einem satten fump.
Das Fahrgefühl ist sehr angenehm, der Innenraum bleibt leise.
Beschleunigung ist gut, na ja man merkt halt die 2,5t, es fehlt etwas die Spritzigkeit.
Strassenlage klasse, konnte auf der Autobahn kurzzeitig bis 200
kmh fahren, war wie auf Schienen, nichts wackelt oder vibriert. Toll!

Was hat mir weniger gefallen:

Das Auto unterscheidet äußerlich sich kaum von einem Benziner, bis auf den e-tron Schriftzug
Ja die Meinungen gehen auseinander, aber ich persönlich setze auch gerne optisch ein Statement pro Elektromobilität.
Hier hätte ich mir etwas mehr Mut von den Audi-Konstrukteuren gewünscht (Stichwort: Kühlergrill!).
Im Innenraum: auch hier kaum Unterschiede zu den Benzinermodellen, schade.
Es gibt 3 mehr oder weniger grosse Displays, aber daneben unzählige Schalter, Knöpfe und Bedienungselementen überall, für meine Begriffe absolut überladen.
Wenn es Tesla nicht gäbe hätte ich gesagt, ok ist halt so, schaut gut aus, passt.
Im Vergleich zum puristisch, eleganten Innenleben des M3 wirkt es beim e-Tron wie aus einer früheren Zeit.
Ich hatte überall das Gefühl, die wollen sich die Stamm-Klientel nicht verschrecken mit einem zu viel an Neuerungen (vgl. Handy Hersteller 2007: „unsere Kunden wollen Tasten am Phone…“)
Der Verbrauch ist imho zu hoch , bei „normaler“ Fahrweise, ein paar Sprints, Autobahn, Landstrasse, knapp 30kwh.

Fehlermeldungen und sonstige Auffälligkeiten:

Mehrmals während der Fahrt
Luftfeder Störung - Bitte Service verständigen
Adaptives Abblendlicht Störung
Adaptive Tempomat schaltete sich aus und liess sich nicht wieder aktivieren
(…steht nicht zur Verfügung…), ging dann nach ein paar Minuten wieder
(Die Fehlermeldungen kamen jeweils mit einem mittellauten Pling und dürften unvorbereitete Fahrer erstmal erschrecken)
Aussteigen hinten 2x nicht möglich: „Störung Zentralverriegelung…“ , Tür musste dann von aussen geöffnet werden
Rekuperationseinstellungen (manuell über Wippen beim Lenkrad) blieben nicht erhalten

Ich gehe von SW Problemen aus, oder Erstserienprobleme? Das sollte sich beheben lassen…

Auf dem Navi gab es witzigerweise Tankstellen POI aber keine Ladesäulen

Tesla-Brille zum Schluss wieder auf:
Ja der e-Tron ist ohne Frage wertig und ein „echtes“ Elektroauto. Man merkt, Audi hat sich bemüht mehr als ein Quotenauto zu kreieren. Der Funke will aber nicht recht überspringen.
Es fehlt beim e-Tron für mich aber die Spitzigkeit, Leichtigkeit, Eleganz und Konsequenz der Tesla Modelle.
Auch im Hinblick auf den Preis keine Alternative zum Tesla.

VG
Peter
 
Beiträge: 4
Registriert: 25. Feb 2019, 17:38
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 27. Mär 2019, 15:24

Epos hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, das für die Einführung des E-Tron nur recht wenige Länder vorgesehen waren. Aus dem Kopf gehörten CH und AT nicht dazu, sonder in Europa B, D, NL und NO dazu CN und USA


Erstaunlich, die könnten doch die ganze Produktion so far mit satter Kaufkraftabschöpfung bei uns verkaufen.

Vielleicht, aber die Norwegischen Audi Händler gehen Pleite wenn sie nicht endlich Elektroautos anbieten können.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3034
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tschaeff » 27. Mär 2019, 17:05

Epos hat geschrieben:Bin gerade überrascht: in der Schweiz NULL bis und mit Februar 2019 (gemäss auto.swiss).

Ein Freund von mir sollte einer der ersten e-Tron in der Schweiz erhalten, er meinte vor ein paar Wochen, Ende März sollte es so weit sein ;)
Model X75 7-Sitzer, Obsidian black, Premium black
HW 2.5
Software 2020.4.1 4a4ad401858

Geschäftsauto: e-Golf 300

Referral Code: https://ts.la/rafael32942
 
Beiträge: 80
Registriert: 21. Jul 2018, 13:04
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 27. Mär 2019, 17:12

OS Electric Drive hat geschrieben:Warum soll der E-Tron, mit dem Audi Geld verliert, in großen Stückzahlen hergestellt werden? CO2 Flottenverbrauch, nicht mehr und nicht weniger!

Klar können die solche Autos bauen ... Man kann ja mal rechnen was die je Auto verlieren können wenn man sich den Imagegewinn und die Vorbeugung von Strafen etc anschaut.


Soweit ich weiß ist das genau andersrum: Audi muss 600.000 über die Lebensdauer verkaufen, damit es sich finanziell lohnt Entwicklungsaufwand wieder einzuspielen. Ob der Sportback mitgezählt wird, weiß ich nicht.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1844
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: drkite, Hein Mück und 10 Gäste