Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 24. Mär 2019, 22:40

Bones hat geschrieben:dieser Spot lief gerade in der PrimeTime Werbung

Dürften einige gesehen haben.

Finde ich auch, tolle Werbung für Elektroautos :!:
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 24. Mär 2019, 22:42

Healey hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Mit 200kWh Alkus und 350kW Ladeleistung wird es schnell gehen, ansonsten werden wohl erstmal die 2. und 3. Wagen ausgetauscht und das Hauptfahrzeug bleibt ein Verbrenner

In was für einer Welt lebst Du eigentlich?
Wir haben keinen 2. und 3. Wagen, ich kenne praktisch niemanden der das hat.
LGH

Echt? Bei uns im Wohngebiet haben die meisten 3-4 Autos und im Ort sieht es auch nicht anders aus. Klar wir sind auch der Speckgürtel von Stuttgart, in anderen Teilen Deutschlands wird es anders aussehen.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von sustain » 24. Mär 2019, 23:07

stelen hat geschrieben:Ich dachte auch eher an Zoe, Kona, Soul mit den kleinen Akkus

Nachtrag zur Zoe und damit BTT 8-)

Auf MT gibt es einen 3.0TDi Fahrer, der den E-Tron bestellt hat und dies nun wohl vor sich selber rechtfertigen muss. Heute hat er geschrieben, dass er bei der 2. Autobahn Probefahrt beinahe unter 20kWh gekommen wäre und er seinen mit den Kameraspiegeln auf SR locker unter 20 auf der Bahn wird fahren können..




..... Wie eine Zoe mit 90 hinter den LKW :shock:



Bin heute auf 40km Stadtautobahn einen Schnitt von 150Wh/km gefahren. Geschwindigkeit ca. 80 km/h konstant. Was sagt uns deine Aussage? Gar nix, die Frage ist immer welche Autobahn, welche Geschwindigkeit, Wetter usw....
S100D - FW 20.20.8.2 dc9bc402da23 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3885
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von norwayfishing » 24. Mär 2019, 23:13

sustain hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Ich dachte auch eher an Zoe, Kona, Soul mit den kleinen Akkus

Nachtrag zur Zoe und damit BTT 8-)

Auf MT gibt es einen 3.0TDi Fahrer, der den E-Tron bestellt hat und dies nun wohl vor sich selber rechtfertigen muss. Heute hat er geschrieben, dass er bei der 2. Autobahn Probefahrt beinahe unter 20kWh gekommen wäre und er seinen mit den Kameraspiegeln auf SR locker unter 20 auf der Bahn wird fahren können..




..... Wie eine Zoe mit 90 hinter den LKW :shock:



Bin heute auf 40km Stadtautobahn einen Schnitt von 150Wh/km gefahren. Geschwindigkeit ca. 80 km/h konstant. Was sagt uns deine Aussage? Gar nix, die Frage ist immer welche Autobahn, welche Geschwindigkeit, Wetter usw....


Bei "Autobahntempo" ist im Allgemeinem Sprachgebrauch wohl kaum die Stadtautobahn mit 80 km/h gemeint, sondern ein gemütliches Fortkommen im Bereich 130-160km/h. Bei dieser Gewschwindigkeit erreicht weder der eTron noch der vergleichbare Model X Werte unter 200wh/km....

Ich find es immer so merkwürdig wenn mich jemand auf mein Model X anspricht "Und, wie weit kommst du real?", und die dann erschüttert sind weil die Antwort ehrlich "ca 250km" ist. Hier wird von fast allen Fahrern und Fans gelogen und geschönt dass sich die Balken biegen. Genauso wird bei der SUC Ladedauer gelogen und geschönt. Wozu? Das Investment besser reden? Verhindern dass man dann im Gespräch blöd angemacht wird?
 
Beiträge: 114
Registriert: 30. Dez 2018, 15:05
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 24. Mär 2019, 23:20


Gut gemacht. Werbung konnte Audi immer schon.

Soweit war auch alles korrekt dargestellt, nur das mit dem Laden können sie wem anderen erzählen. In Wahrheit hätte der Spot noch deutlich länger sein müssen, um zu zeigen wie lange man in der App rumklicken oder Ladekarten-Quartett spielen muss. Denn anstecken und laden gibt's derzeit nur bei Tesla am SuC.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1203
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von jonn68 » 24. Mär 2019, 23:49

norwayfishing hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Ich dachte auch eher an Zoe, Kona, Soul mit den kleinen Akkus

Nachtrag zur Zoe und damit BTT 8-)

Auf MT gibt es einen 3.0TDi Fahrer, der den E-Tron bestellt hat und dies nun wohl vor sich selber rechtfertigen muss. Heute hat er geschrieben, dass er bei der 2. Autobahn Probefahrt beinahe unter 20kWh gekommen wäre und er seinen mit den Kameraspiegeln auf SR locker unter 20 auf der Bahn wird fahren können..




..... Wie eine Zoe mit 90 hinter den LKW :shock:



Bin heute auf 40km Stadtautobahn einen Schnitt von 150Wh/km gefahren. Geschwindigkeit ca. 80 km/h konstant. Was sagt uns deine Aussage? Gar nix, die Frage ist immer welche Autobahn, welche Geschwindigkeit, Wetter usw....


Bei "Autobahntempo" ist im Allgemeinem Sprachgebrauch wohl kaum die Stadtautobahn mit 80 km/h gemeint, sondern ein gemütliches Fortkommen im Bereich 130-160km/h. Bei dieser Gewschwindigkeit erreicht weder der eTron noch der vergleichbare Model X Werte unter 200wh/km....

Ich find es immer so merkwürdig wenn mich jemand auf mein Model X anspricht "Und, wie weit kommst du real?", und die dann erschüttert sind weil die Antwort ehrlich "ca 250km" ist. Hier wird von fast allen Fahrern und Fans gelogen und geschönt dass sich die Balken biegen. Genauso wird bei der SUC Ladedauer gelogen und geschönt. Wozu? Das Investment besser reden? Verhindern dass man dann im Gespräch blöd angemacht wird?


Danke du sprichst mir aus der Seele, Männer und Verbräuche...
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 25. Mär 2019, 00:29

norwayfishing hat geschrieben:Ich find es immer so merkwürdig wenn mich jemand auf mein Model X anspricht "Und, wie weit kommst du real?", und die dann erschüttert sind weil die Antwort ehrlich "ca 250km" ist. Hier wird von fast allen Fahrern und Fans gelogen und geschönt dass sich die Balken biegen. Genauso wird bei der SUC Ladedauer gelogen und geschönt. Wozu? Das Investment besser reden? Verhindern dass man dann im Gespräch blöd angemacht wird?

Für das Model X kann ich nicht sprechen. Bei meinem S100D muß ich weder lügen noch schönen, zumindest im Sommer sind auf der AB mit maximal 120km/h die 500km real.
Was soll damit überhaupt gemeint sein? Auch ein BMW X6M kommt bei V-Max nur 150km weit mit einer Tankfüllung, das kenn ich aus eigener Praxiserfahrung.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2687
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 25. Mär 2019, 00:58

Da steht er schon auf ignore und ich muss es mir in Zitaten reinziehen. Du bist doch bei der vorigen Tirade auch schon aufgelaufen?

Ich reise mit dem Model S und meiner Familie bei 190 Wh/km mit Tempo 100-120 entspannt und sicher.
Nicht 1 oder 2 Mal...zig Mal. Auch voll beladen zu Weihnachten in die Schweiz.

Ich muss weder auf der Autobahn, noch bei „Benzingesprächen“ den letzten aufrichtigen Macker markieren, und hier erst recht nicht.
Ich rede mir kein „Investment“ schön, denn mein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand, der abgeschrieben wird.

Halte mal die Männerehre hoch! Denn echte Kerle, die einen Fisch mit bloßer Hand aus dem Fjord ziehen können, gibt es wirklich viel zu wenig auf dieser verweichlichten Erde.

Diese echten Kerle erkennt man dann auch sofort am ehrlichen, mutigen und unerschrockenen und nicht zuletzt symphatischen Schreibstil.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2262
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 25. Mär 2019, 07:43

jonn68 hat geschrieben:Danke du sprichst mir aus der Seele, Männer und Verbräuche...


Mir auch..
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14334
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Adastramos » 25. Mär 2019, 08:44

TeslaHH hat geschrieben:[...] Denn echte Kerle, die einen Fisch mit bloßer Hand aus dem Fjord ziehen können, gibt es wirklich viel zu wenig auf dieser verweichlichten Erde. [...]
Verzeihung für das OT: Echte Kerle sind für die einen welche, die einen dicken Verbrenner fahren, für andere sind es welche, die Tiere erlegen, für wieder andere sind es welche mit dicken Muskeln, ... aber mal ehrlich, was hat das eine mit dem andern zu tun? Ich finde ja, dass echte Männer die Ignore-Funktion nicht benötigen und sich mit entgegen gesetzten Meinungen auseinandersetzen können, denn "echte Menschen" ruhen in sich selbst.

Schön wäre es darüber hinaus, wenn man Reichweiten mit Geschwindigkeiten verbinden würde, um eine Aussagekraft zu erhalten. Wenn man mit einem Model X auf Anschlag fährt, ist es gut vorstellbar, dass man 25kWh verbraucht, genauso gut beim etron. Wenn man zurückhaltender unterwegs ist, wird sich das auch deutlich bemerkbar machen. Also Verbräuche machen nur mit einer genannten Geschwindigkeit erst Sinn.

Ich fuhr einmal das Model X Probe, Stuttgart-Feuerbach-Leonberg und zurück, es war normaler Verkehr auf der AB gewesen, an einem sonnigen, milden Herbsttag, wir fuhren etwa 110-120km/h und der Durchschnittsverbrauch lag bei 19kWh/100km. Beim etron hatte ich noch keine Möglichkeit, wäre aber interessant, wer da einen Vergleich zu hat.

Alles Gute!
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1499
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste