Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 24. Mär 2019, 11:44

Healey hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Mit 200kWh Alkus und 350kW Ladeleistung wird es schnell gehen, ansonsten werden wohl erstmal die 2. und 3. Wagen ausgetauscht und das Hauptfahrzeug bleibt ein Verbrenner

In was für einer Welt lebst Du eigentlich?
Wir haben keinen 2. und 3. Wagen, ich kenne praktisch niemanden der das hat.
LGH


Bei uns hier im Wohngebiet stehen vor jedem Einfamilienhaus 2 Autos, auch im Freundes- und Bekanntenkreis haben nur Singles nur ein Auto. Nein sind nicht alles Bonzen, aber hier ist der ÖPNV halt eine blanke Zumutung, sodass den nur nutzt wer unbedingt muss.

Viele der Zweitwägen könnten eigentlich gut durch E-Autos substituiert werden, in Realitas bin ich schon mit meinem PHEV der totale Exot
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1886
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 24. Mär 2019, 12:32

MartinBru,

ich bin ebenfalls Porschefan und 7 Jahre lang 911 gefahren.
Ich denke, viele Porsche-Affine sind auch von Tesla fasziniert.
Was mich wundert, ist dennoch diese reaktionäre unreflektierte Beurteilung der E-Mobilität, auch durch Menschen die intellektuell absolut in der Lage sind, zu abstrahieren und differenzieren.
(Ich kenne viele persönlich)
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2260
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tesla3.de » 24. Mär 2019, 12:40

Ich kann diese Vorurteile gegenüber Porsche-Fahrern nicht bestätigen. Natürlich gibt es überall schwarze Schafe, aber die meisten sind einem Tesla gegenüber positiv eingestellt und freuen sich auf den Mission E bzw. "Taycan" (vom 911E gibt es auch schon Entwürfe). Aggressiv habe ich auf den Autobahnen rund um München bislang immer nur Fahrer von Fahrzeugen der Marken BMW und Audi erlebt, sind halt meistens optisch getunte Schlitten die nur per riskanter Fahrweise auffallen, weil sie von den technischen Daten sowieso keinen Sportwagen darstellen.
Mal sehen wann sich das ändert, aber bis es eine nennenswerte Zahl elektrischer BMWs und Audis auf den Straßen gibt, wird eh noch viel Wasser die Isar runter fließen.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4491
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 24. Mär 2019, 17:18

tesla3.de hat geschrieben:Ich kann diese Vorurteile gegenüber Porsche-Fahrern nicht bestätigen. Natürlich gibt es überall schwarze Schafe, aber die meisten sind einem Tesla gegenüber positiv eingestellt und freuen sich auf den Mission E bzw. "Taycan" (vom 911E gibt es auch schon Entwürfe). Aggressiv habe ich auf den Autobahnen rund um München bislang immer nur Fahrer von Fahrzeugen der Marken BMW und Audi erlebt, sind halt meistens optisch getunte Schlitten die nur per riskanter Fahrweise auffallen, weil sie von den technischen Daten sowieso keinen Sportwagen darstellen.
Mal sehen wann sich das ändert, aber bis es eine nennenswerte Zahl elektrischer BMWs und Audis auf den Straßen gibt, wird eh noch viel Wasser die Isar runter fließen.

Ist zwar alles OT, aber rund um München sind die Autobahnen so gut dass sich offensichtlich auch eine Autobahn-Poser Szene herausgebildet hat. Mir fällt jedenfalls auf, dass es dort sehr viele "getunte" Proll-Schlitten gibt. Ein Klappen-Auspuff gehört wohl auch zum guten Ton. Immer links drängeln auch weit über 200. Da haben Verbrenner noch auf lange Sicht einen klaren Vorteil. Allein der Lärm :cry: das kann ein EV nicht bieten.
Das alles gibt es im Westen kaum. Weder die guten Straßen ohne Tempolimit noch die angesprochene Szene. Die ist da eher in den Städten.
Alles nur meine unwesentliche Beobachtung.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 24. Mär 2019, 18:55

stelen hat geschrieben:
Healey hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Mit 200kWh Alkus und 350kW Ladeleistung wird es schnell gehen, ansonsten werden wohl erstmal die 2. und 3. Wagen ausgetauscht und das Hauptfahrzeug bleibt ein Verbrenner

In was für einer Welt lebst Du eigentlich?
Wir haben keinen 2. und 3. Wagen, ich kenne praktisch niemanden der das hat.
LGH


Bei uns hier im Wohngebiet stehen vor jedem Einfamilienhaus 2 Autos, auch im Freundes- und Bekanntenkreis haben nur Singles nur ein Auto. Nein sind nicht alles Bonzen, aber hier ist der ÖPNV halt eine blanke Zumutung, sodass den nur nutzt wer unbedingt muss.

Viele der Zweitwägen könnten eigentlich gut durch E-Autos substituiert werden, in Realitas bin ich schon mit meinem PHEV der totale Exot

Geht eher darum: Wenn man einmal ein langstreckentaugliches BEV a la Tesla, Kona etc. hat, würde man nie mehr auf den Gedanken kommen, dieses als Zweitwagen zu nutzen. Selbst wenn man der Meinung ist, daß man noch unbedingt einen Verbrenner als Backup haben muß, wird der sich 95% der Zeit die Reifen eckig stehen.
Zusammengefaßt: Ein BEV wird automatisch immer der Erstwagen sein, sobald man eins hat. Das versteht man allerdings vorher wohl oft nicht.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2676
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 24. Mär 2019, 19:28

Ich dachte auch eher an Zoe, Kona, Soul mit den kleinen Akkus

Nachtrag zur Zoe und damit BTT 8-)

Auf MT gibt es einen 3.0TDi Fahrer, der den E-Tron bestellt hat und dies nun wohl vor sich selber rechtfertigen muss. Heute hat er geschrieben, dass er bei der 2. Autobahn Probefahrt beinahe unter 20kWh gekommen wäre und er seinen mit den Kameraspiegeln auf SR locker unter 20 auf der Bahn wird fahren können..




..... Wie eine Zoe mit 90 hinter den LKW :shock:
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1886
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 24. Mär 2019, 20:19

Najaaa, mit dem P85D komm ich easy unter 200 Wh/km bei Tempo 100-120.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2260
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von norwayfishing » 24. Mär 2019, 21:33

TeslaHH hat geschrieben:Najaaa, mit dem P85D komm ich easy unter 200 Wh/km bei Tempo 100-120.


Tempo 100 :lol:
Sehr praxistauglich auf Langstrecke
 
Beiträge: 114
Registriert: 30. Dez 2018, 15:05
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 24. Mär 2019, 21:38

Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4853
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 24. Mär 2019, 22:32

Bones hat geschrieben:dieser Spot lief gerade in der PrimeTime Werbung

Dürften einige gesehen haben.

Super Spot! :) Der gilt auch für andere BEVs und natürlich für Tesla noch viel mehr :)
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2676
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste